George O’Brien

George O’Brien

George O’Brien (* 19. April 1899 in San Francisco, Kalifornien; † 4. September 1985 in Tulsa, Oklahoma) war ein US-amerikanischer Schauspieler.

O’Brien war College-Sportler bevor er in der United States Navy im Ersten Weltkrieg diente. Er begann seine Filmkarriere danach als Stuntman. Eine seiner ersten Rollen war in George Melfords Drama Moran of the Lady Letty (1922). 1924 hatte er eine Hauptrolle in John Fords Westernklassiker Das eiserne Pferd. Nach diesem erfolgreichen Film drehte er vier weitere Male mit Ford. 1927 spielte O’Brien neben Janet Gaynor die Hauptrolle in Friedrich Wilhelm Murnaus erstem amerikanischen Film Sunrise, der drei Oscars gewann.

O’Brien trat am Ende der 20er Jahre als populärer Darsteller in zahlreichen Abenteuerfilmen neben Stars seiner Zeit wie Alma Rubens, Anita Stewart, Madge Bellamy und Janet Gaynor auf.

Mit Beginn der Tonfilmzeit wurde George O’Brien fast ausschließlich Westerndarsteller.

1933 heiratete O’Brien die Schauspielerin Marguerite Churchill, mit der er einen Sohn, Darcy O’Brien, hatte, der ebenfalls ein erfolgreicher Schauspieler wurde, sowie die Tochter Orin O’Brien, die Musikerin bei New York Philharmonic wurde. Sie wurden 1948 geschieden.

Nach einem Herzinfarkt war O’Brien in den letzten Jahren seines Lebens bettlägerig. Für seinen Beitrag zur Filmindustrie wurde er mit einem Stern auf dem Hollywood Walk of Fame bei 6201 Hollywood Blvd. geehrt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • George O'Brien — may refer to:*George O Brien (actor) (1899–1985), American silent movie actor *George O Brien (cricketer) (born 1984), Bermudian cricketer *George O Brien (footballer), former Southampton F.C. footballer *George O Brien (painter) (1821–1888), New …   Wikipedia

  • George O'Brien — George O’Brien (* 19. April 1899 in San Francisco, Kalifornien; † 4. September 1985 in Tulsa, Oklahoma) war ein US amerikanischer Schauspieler. O’Brien war College Sportler bevor er in der United States Navy im Ersten Weltkrieg diente. Er begann… …   Deutsch Wikipedia

  • George O'Brien — Nombre real George O Brien Nacimiento 19 de abril de 1899 San Francisco, Estados Unidos de América Fallecimiento …   Wikipedia Español

  • George O'Brien — Dans La Charge héroïque (1949) D …   Wikipédia en Français

  • George O'Brien (actor) — George O Brien (April 19, 1899 ndash; September 4, 1985) was an American actor, popular during the silent film era and into the talkie era of the 1930s.Born in San Francisco, California, O Brien was the elder son of Daniel J. and Margaret L.… …   Wikipedia

  • George O'Brien (painter) — George O Brien (1821 1888) was an engineer of aristocratic background who turned to art in 19th century Australasia, dying in poverty but leaving a body of remarkable work.BiographyWhile many people called O Brien like to fancy they are descended …   Wikipedia

  • George O'Brien (footballer) — George O Brien (born 22 November 1935, Dunfermline) is a former footballer, who has played for Southampton F.C. During his career with the club, which lasted from 1959 to 1965, he scored 154 league goals (188 total goals)placing him 5th on the… …   Wikipedia

  • George O'Brien (homme politique) — Pour les articles homonymes, voir O Brien. George O Brien …   Wikipédia en Français

  • George O'Brien (cricketer) — Cricketer Infobox nationality = Bermudian country = Bermuda country abbrev = BER name = George O Brien picture = Cricket no pic.png batting style = Right handed batsman (RHB) bowling style = Right arm fast medium (RFM) Group1 = show G1 title =… …   Wikipedia

  • George D. O’Brien — George Donoghue O’Brien (* 1. Januar 1900 in Detroit, Michigan; † 25. Oktober 1957 in Washington D.C.) war ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1937 und 1955 vertrat er drei Mal den Bundesstaat Michigan im US Repräsentantenhaus …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»