GeraMond Verlag


GeraMond Verlag
GeraMond Verlag GmbH
Logo von GeraMond Verlag GmbH
Rechtsform GmbH
Gründung 1989
Sitz München, Deutschland
Branche Verlagswesen
Website www.geramond.de

Die GeraMond Verlag GmbH ist ein deutscher Verlag mit Sitz in München. Der 1989 gegründete Verlag publiziert Bücher, Zeitschriften, DVDs, Kalender, Sammler-Editionen und Online-Portale zu den Themen Automobil, Motorrad, Eisenbahn, Modellbahn, Nahverkehr und Luftfahrt. Der GeraMond Verlag gehört zum Verlagshaus GeraNova Bruckmann. Geschäftsführer sind Clemens Schüssler und Clemens Hahn.

Geschichte

Der GeraMond Verlag wurde 1989 als Verlag für Fachpublikationen rund um die Themen Technik und Sammeln vom Gründer des Freiburger EK-Verlages, Rolf Wesemann, und dem vormaligen CvD des Eisenbahn-Kuriers, Clemens Schüssler, gegründet. Nach Wesemanns Ausstieg firmierte der Verlag über zehn Jahre lang als Geranova-Verlag.

1989 erschien die erste Ausgabe des neuen Magazins Bahn Extra und die monatliche Zeitschrift Bahn-Welt (später an den Berliner Transpress-Verlag verkauft und mit dem Modelleisenbahner vereinigt. Bereits 1990 folgten die ersten Filme der „Bahn-Extra-Videothek“ auf VHS-Kassette. Mit „Deutsche Bahnbetriebswerke“ erschien 1992 die erste Sammler-Edition. 1995 übernahm GeraMond vom Franckh-Kosmos Verlag die traditionsreichen Zeitschriften Lok Magazin und Straßenbahn Magazin.

Die ersten GeraMond-Bücher erschienen 1997. Das Programm umfasste zunächst Eisenbahn-, Modellbahn- und Straßenbahn-Titel. Im Herbst 2000 wurde das Angebot um Luftfahrt-Literatur erweitert. Gleichzeitig gründete der Verlag die neue Zeitschrift Flugzeug Classic. 2004 wurde die Premium-Sammler-Edition „Airlines“ auf den Markt gebracht.

Seit 2005 wird das Programm um die Themen Auto-, Motorrad- und Nutzfahrzeugtechnik erweitert. Ende 2005 startete die Premium-Sammler-Edition „Feuerwehrfahrzeuge“, im März 2006 kam die neue Zeitschrift Auto Classic auf den Markt. Gleichzeitig erschienen die ersten Bücher über Oldtimer, Motorräder, Feuerwehrfahrzeuge und Traktoren.

Mit dem Zukauf der in Modellbaukreisen bekannten, seit 1973 erscheinenden Zeitschrift Modellfan, in der zweiten Jahreshälfte 2009, eröffnete sich der Verlag ein weiteres Geschäftsfeld, das durch die Zusammenlegung mit der Zeitschrift Kit, 2010, ausgeweitet wurde.

GeraMond gehört heute zu den führenden deutschsprachigen Verlagen für Fachpublikationen über Verkehrsgeschichte und -technik. Daneben ist der GeraMond Verlag auf dem Geschäftsfeld Corporate Publishing aktiv. Zu den Kunden zählten bislang u. a. die Lufthansa, die freenet AG und die European Aeronautic Defence and Space Company EADS, welche seit 2000 das Magazin Planet Aerospace herausgibt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • DB-Baureihe 103 — Technische Daten: Vorserie E 03 Serie BR 103.1 Nummerierung: E 03 001–004 ab 1968: 103 001–004 ab 1989: 750 001–002 103  …   Deutsch Wikipedia

  • Nahverkehr in Potsdam — Infrastruktur des öffentlichen Nahverkehrs in Potsdam. Der öffentliche Nahverkehr in Potsdam besteht aus Linien von Eisenbahn (Regional Express, Regionalbahn, S Bahn), Straßenbahn (Tram) und Bus sowie einer Fährverbindung. Der Au …   Deutsch Wikipedia

  • Straßenbahn Potsdam — Infrastruktur des öffentlichen Nahverkehrs in Potsdam. Der öffentliche Nahverkehr in Potsdam besteht aus Linien von Eisenbahn (RegionalExpress, Regionalbahn, S Bahn), Straßenbahn (Tram) und Bus sowie eine …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 156 — DR Baureihe 252 DBAG Baureihe 156 MEG 801–804 Nummerierung: DR 252 001–004 DB 156 001–004 MEG 801–804 Anzahl: 4 Hersteller …   Deutsch Wikipedia

  • DBAG-Baureihe 156 — DR Baureihe 252 DBAG Baureihe 156 MEG 801–804 Nummerierung: DR 252 001–004 DB 156 001–004 MEG 801–804 Anzahl: 4 Hersteller …   Deutsch Wikipedia

  • DR-Baureihe 252 — DBAG Baureihe 156 MEG 801–804 Nummerierung: DR 252 001–004 DB 156 001–004 MEG 801–804 Anzahl: 4 Hersteller …   Deutsch Wikipedia

  • Verlagshaus GeraNova I Bruckmann — GmbH Unternehmensform GmbH Unternehmenssitz München, Deutschland Unternehmensleitung Clemens Schüssler B …   Deutsch Wikipedia

  • Hamburger S-Bahn — S Bahn Hamburg …   Deutsch Wikipedia

  • S-Bahn Hamburg GmbH — S Bahn Hamburg …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte der S-Bahn Hamburg — Bahnhof Dammtor mit einfahrendem Zug der Baureihe 474 Die Geschichte der S Bahn Hamburg beschreibt die Entwicklung des S Bahn Netzes der Freien und Hansestadt Hamburg. Die S Bahn ist mit jährlich rund 200 Mio. Fahrgästen neben der Hochbahn eines… …   Deutsch Wikipedia