Gerald Cavendish Grosvenor, 6. Duke of Westminster


Gerald Cavendish Grosvenor, 6. Duke of Westminster

Gerald Cavendish Grosvenor, 6. Duke of Westminster, KG, CB, OBE, TD (* 22. Dezember 1951 in Omagh, Nordirland) ist der Sohn von Robert Georg Grosvenor, 5. Duke of Westminster. Er ist einer der reichsten Männer des Vereinigten Königreichs.

Der Duke of Westminster in der Robe des Hosenbandordens

Inhaltsverzeichnis

Wirtschaftliche Betätigung

Als reichster Aristokrat des Vereinigten Königreichs führte der Duke über viele Jahre die Listen der reichsten Männer des Landes an. Inzwischen ist er von Roman Abramovich und Lakshmi Mittal übertroffen worden. Er steht im Jahr 2009 auf Platz 29 der Liste der reichsten Menschen der Welt des Forbes Magazines.

Das Vermögen des Dukes wird auf etwa 8,3 Milliarden Euro [1] (11 Milliarden US-Dollar) geschätzt. Wesentlicher Bestandteil ist Grundbesitz in den Londoner Nobelstadtteilen Mayfair, Belgravia und Pimlico in einer Größe von etwa 1,2 km². Hinzu kommen Ländereien in Lancashire, Cheshire (einschließlich des Landsitzes Eaton Hall und größerer Teile der Stadt Chester) und Schottland.

Die geschäftlichen Interessen des Dukes sind in der Grosvenor Group gebündelt, die inzwischen auch weltweit als Projektentwickler für Immobilien auftritt.

Im Jahr 2005 wurde der Duke of Westminster zum Kanzler der Universität von Chester ernannt.

Militärische Karriere

Der Duke trat im Jahre 1970 in die Territorial Army als einfacher Soldat ein. Er diente dann als Kompaniechef und Regimentskommandeur. Im Jahre 2004 wurde er schließlich als erster Reservist seit den 1930er-Jahren zum Major General befördert. Er bekleidet den neu geschaffenen Dienstposten des Assistant Chief of Defence Staff (Reserve und Kadetten).

Weiter ist der Duke Ehrenoberst mehrerer Einheiten der British Army sowie eines kanadischen Regiments.

Prostitutionskandal

Nach Angaben von britischen Boulevardzeitungen soll der Duke Anfang 2007 Dienste von Prostituierten in Anspruch genommen haben. Diese behaupten, dass er mit ihnen auch über staatliche und Militärgeheimnisse gesprochen habe.[2]

Familie

Seit 1978 ist der Duke mit Natalia Ayesha Phillips verheiratet, deren direkter Vorfahr der russische Dichter Alexander Sergejewitsch Puschkin und damit auch dessen Vorfahr Abraham Petrowitsch Hannibal ist. Das Ehepaar hat vier Kinder:

  • Lady Tamara Katherine Grosvenor (*20. Dezember 1979) verheiratet mit Edward Bernard Charles van Cutsem (6. November 2004)
    • Jake (*21. Mai 2009)
  • Lady Edwina Louise Grosvenor (*4. November 1981)
  • Hugh Richard Louis Grosvenor, Earl Grosvenor (*29. Januar 1991), der Titelerbe
  • Lady Viola Georgina Grosvenor (*12. Oktober 1992)

Titel und Orden

Titel von der Geburt bis heute

  • Gerald Grosvenor, Esq. (1951–1967)
  • Earl Grosvenor (1967–1979)
  • Duke of Westminster (1979–heute)

Orden

Einzelnachweise

  1. The World's Billionaires 2009, Forbes.com, 2. Mai 2009
  2. Spitz Roast, Hooker exposes BRITISH VIPs using sex club that ruined New York governor von Ross Hall, Alex Palmer, 16. März 2008, auf newsoftheworld.co.uk (englisch)


Vorgänger Amt Nachfolger
Robert Georg Grosvenor Duke of Westminster
1979–
derzeitiger Träger des Titels

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gerald Cavendish Grosvenor, 6. Herzog von Westminster — Gerald Cavendish Grosvenor, 6. Duke of Westminster, KG, CB, OBE, TD (* 22. Dezember 1951 in Omagh, Nordirland) ist der Sohn von Robert Georg Grosvenor, 5. Duke of Westminster. Er ist einer der reichsten Männer des Vereinigten Königreichs. Der… …   Deutsch Wikipedia

  • Gerald Cavendish Grosvenor — Gerald Cavendish Grosvenor, 6. Duke of Westminster, KG, CB, OBE, TD (* 22. Dezember 1951 in Omagh, Nordirland) ist der Sohn von Robert Georg Grosvenor, 5. Duke of Westminster. Er ist einer der reichsten Männer des Vereinigten Königreichs. Der… …   Deutsch Wikipedia

  • Gerald Grosvenor, 6th Duke of Westminster — Major General Gerald Cavendish Grosvenor, 6th Duke of Westminster, KG, CB, OBE, TD, DL (born 22 December 1951 in Omagh, County Tyrone, Northern Ireland), is the son of Robert George Grosvenor, 5th Duke of Westminster, and his wife Hon. Viola Maud …   Wikipedia

  • Hugh Lupus Grosvenor, 1. Duke of Westminster — KG (* 13. Oktober 1825 auf Eaton Hall in Cheshire; † 22. Dezember 1899 in St.Giles, Dorset) war ein reicher britischer …   Deutsch Wikipedia

  • Robert Grosvenor, 5th Duke of Westminster — Robert George Grosvenor, 5th Duke of Westminster DSO TD JP DL (April 24 1910 ndash; 19 February 1979) was the son of Captain Hugh William Grosvenor and a grandson of Hugh Grosvenor, 1st Duke of Westminster. He was, between 1955 and 1964, an… …   Wikipedia

  • Hugh Grosvenor, 1st Duke of Westminster — Hugh Lupus Grosvenor, 1st Duke of Westminster KG (13 October 1825 ndash; 22 December 1899) was the son of Richard Grosvenor, 2nd Marquess of Westminster and Lady Elizabeth Mary Leveson Gower. He married, firstly, Lady Constance Gertrude Leveson… …   Wikipedia

  • Duke of Westminster — Gerald Cavendish Grosvenor, 6. Duke of Westminster in der Robe des Hosenbandordens Duke of Westminster ist ein erblicher britischer Adelstitel der Familie Grosvenor in der Peerage of the United Kingdom. Der Titel leitet sich vom Namen des… …   Deutsch Wikipedia

  • Grosvenor — [ˈɡroʊvənər], normannisch für Großjägermeister, französisch Grand Veneur, ist der Name von Grosvenor (Familie), britische Großgrundbesitzer Grosvenor (Texas), Ort in den USA Grosvenor Bridge (oft auch Victoria Railway Bridge genannt),… …   Deutsch Wikipedia

  • Cavendish — bezeichnet: Cavendish (Mondkrater), Mondkrater einen Krawattenknoten, siehe Krawattenknoten#Cavendish Knoten Cavendish (Obst), Bananensorte Cavendish (Familie), britische Adelsfamilie Personen: Evelyn Cavendish, Duchess of Devonshire (1870–1960) …   Deutsch Wikipedia

  • Grosvenor — (pronEng|ˈɡroʊvənʊər, Norman French for great hunter or fat hunter , Grand Veneur in standard French) may refer to:People*Ebenezer O. Grosvenor (1820–1910), an American politician from Michigan *Edwin S. Grosvenor, publisher of American Heritage …   Wikipedia