Gerhard Wilhelm Becker


Gerhard Wilhelm Becker

Gerhard Wilhelm Becker (* 13. August 1927 in Hannover) ist ein deutscher Physiker. Von 1972 bis zu seinem Ruhestand 1992 war er Präsident der Bundesanstalt für Materialprüfung. Von 1978 bis 1982 amtierte er als Präsident des VDI.

Leben und Wirken

Von 1946 bis 1951 studierte Becker Physik und Mathematik an der Technischen Hochschule Braunschweig. Im Anschluss an sein Diplom begann er seine Doktorarbeit zunächst am Institut für theoretische Physik, wechselte dann aber 1952 an die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB), wo er seine Arbeit „Über mechanische Relaxationserscheinungen in nicht weichgemachten hochpolymeren Kunststoffen“ abschloss. Für diese Arbeit promovierte ihn die Naturwissenschaftliche-Philosophische Fakultät der Technischen Universität Braunschweig 1954 zum Doktor rer. nat.

Bis 1966 war er wissenschaftlicher Angestellter an der PTB, unterbrochen von einem Jahr Aufenthalt am California Institute of Technology in Pasadena in den Jahren 1963/64. 1966 wurde er zur Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) abgeordnet. Dort übernahm er 1967 die Leitung der Abteilung „Organische Stoffe“ und im gleichen Jahr das Amt des Vizepräsidenten der BAM. 1972 wurde er zum Präsidenten der Bundesbehörde berufen, das Amt führte er bis zu seinem Ruhestand 1992.

1970 bestellte ihn die Technische Universität Berlin zum Honorarprofessor für das Lehrgebiet „Physik und Technologie polymerer Werkstoffe“.

Becker ist Ehrenmitglied des VDI seit 1995, der ihm im Jahr 2000 auch die Grashof-Denkmünze verlieh.

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wilhelm Becker (Politiker) — Wilhelm Becker, porträtiert von Julius Schrader (1889) Friedrich Wilhelm Bernard von Becker (* 12. Juli 1835 in Tangermünde; † 11. Januar 1924 in Köln Marienburg)[1] war ein deutscher Politiker. Becker wurde bekannt als Bürgermeister der Städte …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm Becker (Bürgermeister) — Wilhelm Becker, porträtiert von Julius Schrader (1889) Friedrich Wilhelm Bernard von Becker (* 12. Juli 1835 in Tangermünde; † 11. Januar 1924 in Köln Marienburg)[1] war ein deutscher Politiker. Becker wurde bekannt als Bürgermeist …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig Gerhard Wilhelm Roselius — Ludwig Roselius Ludwig Gerhard Wilhelm Roselius (né le 2 juin 1874 à Brême mort le 15 mai 1943 à Berlin) est un mécène allemand du début du XXe siècle ayant fait fortune dans le commerce du café. Il est le fondateur de la société Kaffee Hag… …   Wikipédia en Français

  • Becker — ist ein deutscher Familienname. Herkunft Der Name kann von der Berufsbezeichnung Bäcker abstammen, aber auch von jemandem, der an einem Bach (beck) wohnte. Eine Abstammung von einem Stonebaecker (Steinbäcker) ist ebenfalls möglich, desgleichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Gerhard Becker — ist der Name folgender Personen: Gerhard Becker (Komponist) (1919–1973), deutscher Komponist, Arrangeur und Dirigent Gerhard Becker (Politiker) (* 1942), deutscher Politiker (SPD) Gerhard Wilhelm Becker (* 1927), deutscher Physiker …   Deutsch Wikipedia

  • Gerhard Langemeyer — bei einer DGB Kundgebung am 1. Mai 2007 Gerhard Langemeyer (* 13. Februar 1944 in Zehdenick, Landkreis Gransee) ist ein deutscher Politiker der SPD. Er war vom 1. Oktober 1999 bis zum 20. Oktober 2009 Oberbürgermeister der Stadt Dortmund …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm Hansmann — (* 29. Oktober 1886 in Eichlinghofen; † 27. Oktober 1963 in Dortmund) war ein deutscher, sozialdemokratischer Politiker. Er war Landrat der Landkreise Hörde und Ennepe Ruhr, preußischer und nordrhein westfälischer Landtagsabgeordneter und über… …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm Widenmann — Wilhelm Karl Widenmann (* 20. Juni 1871 in London; † 1955) war ein deutscher Offizier und Diplomat (Marineattaché). Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 1.1 Kindheit und Jugend (1871 bis 1890) …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm Brügmann — Johann Theodor Wilhelm Brügmann (* 27. Dezember 1788 in Dortmund; † 16. Januar 1854 ebenda) war Bürgermeister der Stadt Dortmund. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Leistungen 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Gerhard von Schwerin — Gerhard Graf von Schwerin Naissance 23 juin 1899 Hanovre, Allemagne Décès 29 octobre  1980 (à 81 ans) Rottach Egern, Allemagne Origine Allemand Allégeance …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.