Germany's Next Topmodel


Germany's Next Topmodel
Showdaten
Logo von Germany’s Next Topmodel
Titel: Germany’s Next Topmodel
Produktionsland:

Deutschland

Produktionsjahr:

seit 2006

Produktions-
unternehmen:

Tresor TV

Länge pro Sendung: etwa 60–135 Minuten
Ausstrahlungsturnus:

wöchentlich

Titelmusik:

Staffel 1: The Notorious B.I.G.
Nasty Girl
Staffel 2: Gia Farrell
Hit Me Up
Staffel 3: Seal
Amazing (Kaskade Remix)
Staffel 4: Britney Spears
Circus

Idee:

Tyra Banks
(America’s Next Top Model)

Genre:

Reality-Show, Castingshow

Erstausstrahlung: 25. Januar 2006
auf ProSieben
Moderation:

Staffeln 1–4: Heidi Klum

Germany’s Next Topmodel (kurz: GNT oder GNTM) ist der Titel einer deutschen Reality-Show des Senders ProSieben. Die Show wird von Heidi Klum moderiert und basiert auf dem erfolgreichen US-amerikanischen Format America’s Next Top Model, moderiert von Supermodel Tyra Banks. Die Siegerinnen der bisherigen drei Staffeln sind Lena Gercke, Barbara Meier und Jennifer Hof. Seit 12. Februar 2009 läuft die vierte Staffel.

Inhaltsverzeichnis

Konzept

Erklärtes Ziel der Sendung ist es, Deutschlands nächstes Topmodel zu finden. Dazu werden aus allen Bewerberinnen 12 bis 19 Kandidatinnen gewählt, die in speziellen Aufgaben ihr Talent unter Beweis stellen müssen. Am Ende jeder Folge legt eine Jury fest, welche Kandidatinnen bei der nächsten Folge noch teilnehmen dürfen. Die Jurymitglieder sind gleichzeitig die Coaches der Kandidatinnen und stellen ihnen verschiedene Aufgaben.

Bei der Übernahme des Konzepts vom US-amerikanischen Original wurde auch der Name adaptiert. Allerdings wurde Top Model in die deutsche Schreibweise Topmodel geändert.

In der Sendung werden nur die Vornamen der Teilnehmerinnen sowie zur Unterscheidung gegebenenfalls der erste Buchstabe des Nachnamens genannt.

Kritik

Die Sendung steht in der Öffentlichkeit gelegentlich unter Kritik, da die Kandidatinnen berufsbedingt wie Ware behandelt würden. Zwar können die Models die gestellten Aufgaben aus persönlichen Gründen, etwa aus Schamgefühl bei freizügigen Fotos, Schauspielerei oder Phobien, verweigern, doch könnte sich dies negativ auf die Entscheidungen der Jury auswirken.[1][2][3][4]

Ebenfalls wird der gesamten Jury vorgeworfen, einerseits die Kandidatinnen wie Kinder zu behandeln, gleichzeitig aber zu erwarten, dass die zum Teil Minderjährigen spontan lasziv und sexy wirken können. Dazu scheine die Jury selbst im Umgang mit den Kandidatinnen überfordert zu sein.[5][6]

Bisher soll noch keiner der bisherigen Gewinnerinnen eine internationale Model-Karriere gelungen sein.[7] Heidi Klum wird vorgeworfen, die Sendung vorrangig zur Eigenwerbung zu nutzen bzw. ihren Werbepartnern, befreundeten Designern oder ihrem Ehemann Seal eine Plattform zu bieten.[8]

Erste Staffel

Die am 25. Januar 2006 gestartete erste Staffel bestand aus der Jury um Heidi Klum, Friseur und Visagist Armin Morbach, Booker Peyman Amin und dem amerikanischen Choreographen und Laufsteg-Trainer Bruce Darnell. Neben der festen Jury wurden die Teilnehmerinnen auch von Gastjuroren wie Model Marcus Schenkenberg, Designerin Jette Joop oder Schauspieler Erol Sander bewertet.

Teilnehmerinnen

Die letzten vier Teilnehmerinnen der ersten Staffel auf der CeBIT 2006: Yvonne Schröder, Janina Ortmann, Jennifer Wanderer und Lena Gercke (von links nach rechts)

Von insgesamt 11.637 Bewerberinnen begann die Show mit 32 vorausgewählten Kandidatinnen, von denen zwölf in der ersten Folge weiter kamen. Als Siegerin wurde Lena Gercke gekürt, Zweite wurde Yvonne Schröder vor Jennifer Wanderer. Céline Roscheck, die 2002 zur Miss Austria gewählt worden war, gab in Folge 3 freiwillig auf.

Im Unterschied zu den ersten neun Folgen wurde das Finale erst am Nachmittag des Tages der Ausstrahlung in einem Studio mit geladenen Gästen als Zusammenfassung mit Rückblicken gedreht. Zwischen den Einspielungen mussten die letzten drei verbliebenen Kandidatinnen noch einmal einige Aufgaben bewältigen.

Teilnehmerinnen der ersten Staffel*
Teilnehmerin[9] Platz Alter Wohnort Größe Maße Beruf
Lena Gercke 1 17 Cloppenburg 178 cm 90-66-89
Yvonne Schröder 2 17 Frankfurt am Main 174 cm 86-66-84
Jennifer Wanderer 3 17 Kulmbach 178 cm 80-66-91
Janina Ortmann 4 20 Korfu 173 cm 84-59-89
Charlotte Offeney 5 18 Hannover 183 cm 88-64-80
Lena Meier 5 20 Schnaittach 180 cm 83-61-89
Luise Mikulla 7 16 Potsdam 175 cm 86-66-85
Micaela Schäfer 8 22 Berlin 175 cm 85-60-90
Rahel Krüger 9 20 Preetz 170 cm 85-63-82
Andrea Lichtenberg 11 19 Bergisch Gladbach 178 cm 86-64-90
Anne Mühlmeier 11 17 Stuttgart 175 cm 81-62-85
Céline Roscheck 00f. g. ** 22 Wien 182 cm 90-62-92
* Stand der Angaben zu den Teilnehmerinnen: Staffelbeginn
** Die Teilnehmerin ist freiwillig aus der Show ausgestiegen.

Resultat

Lena Gercke: Die Gewinnerin der ersten Staffel

Die Gewinnerin Lena Gercke erhielt einen Kleinwagen und einen Vertrag mit Face Your Brand!, in dem vereinbart ist, dass sie für die Modelagentur IMG Models arbeitet und auf dem Titelblatt der Cosmopolitan in der Juniausgabe 2006 erscheint.

Bereits vor dem Finale kündigte die internationale Modemarke Oui Set an, die Gewinnerin exklusiv über neun Monate als Model für die Herbst/Winter-Kollektion 2006 zu buchen.[10]

Außerdem gab Amin nach dem Finale bekannt, dass sowohl Jennifer Wanderer als auch Yvonne Schröder über Face Your Brand! als Models für IMG Models arbeiten können. Für Yvonne Schröder wurde eine Abbildung auf dem Titelblatt des neuen Heine-Katalogs für die Herbst/Winter-Kollektion 2006 vereinbart.[11] Im Herbst 2006 wurde Schröder in einer deutschlandweiten Werbekampagne zum Gesicht des Video-on-Demand-Portals maxdome und nahm an der ProSieben Serie „Stars auf Eis“ teil. Wanderer machte diverse Fotoshootings für verschiedene Kataloge. Die drei Finalisten waren sowohl in der Sommer- als auch in der Winterkampagne der ProSieben-Marke We Love zu sehen.

Irina, von der in der Sendung behauptet wurde, sie sei zu dick für ein Topmodel, wirbt für die Lucia AG.[12] Lena Meier stand zwischenzeitlich bei FORD Models Europe unter Vertrag, aktuell arbeitet sie für Talents Models in München.

Resonanz

Die am 25. Januar 2006 gestartete erste Staffel erzielte mit ihrer ersten Ausstrahlung einen Marktanteil beim Gesamtpublikum von 7,9 Prozent und wurde damit von 2,75 Millionen Zuschauern gesehen. In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen erreichte sie 13,5 Prozent. Damit war sie ein Quotenerfolg für den Sender ProSieben, dessen durchschnittliche Quoten in dieser Gruppe bei etwa zwölf Prozent liegen. Das Finale erreichte nochmals eine deutliche Steigerung der Quote.[13]

In die Schlagzeilen geriet die Sendung im Februar 2006, als eine Teilnehmerin der Sendung den Wettbewerb verlassen musste, weil sie nach Ansicht der Jury zu dick war.[14] Die CDU-Politikerin Gitta Connemann warf ProSieben daraufhin vor, ein gefährliches Vorbild für Mädchen in der Pubertät zu liefern. In verschiedenen Zeitungen (etwa in der FAZ als ganzseitige Farbanzeige) erschien daraufhin am 8. Februar ein offener Brief der Teilnehmerinnen, in dem sie betonten, dass keine von ihnen hungere und die Juroren die Regeln nicht erfunden hätten.[15][16]

Barbara Meier: Die Gewinnerin der zweiten Staffel

Zweite Staffel

ProSieben zeigte die zweite Staffel ab dem 1. März 2007. Statt neun wurden diesmal zwölf Folgen sowie das Finale ausgestrahlt. Das Finale wurde am 24. Mai 2007 gezeigt.

In der Jury saßen wie in der ersten Staffel Heidi Klum, Model-Agent Peyman Amin und Bruce Darnell. Neu dabei war der Friseur und Visagist Boris Entrup, der Morbach ersetzte.

Teilnehmerinnen

Von insgesamt 16.421 Kandidatinnen begann die Show mit 100 vorausgewählten Bewerberinnen, von denen 15 in der ersten Folge weiter kamen. Dadurch, dass sich bereits in der ersten Folge zwei der Kandidatinnen dazu entschieden, die Show freiwillig zu verlassen, wurden zwei bereits ausgeschiedene Kandidatinnen nachnominiert.

Teilnehmerinnen der zweiten Staffel*
Teilnehmerin[17] Platz Alter Wohnort Größe Maße Beruf
Barbara Meier 1 20 Amberg 174 cm 81-61-94 Mathematikstudentin
Anne-Kathrin „Anni“ Wendler 2 21 Schwerin 177 cm 85-59-92 Verkäuferin im Kleidergeschäft ihrer Mutter
Hana Nitsche 3 21 Oftersheim 172 cm 85-59-89
Fiona Erdmann 4 18 Bremen 174 cm 84-63-91 Gestaltungstechnische Assistentin
Mandy Graff 4 18 Olm (Lux) 179 cm 85-63-91
Anja Platzer 6 19 St. Stefan im Rosental/Graz 183 cm 84-62-88 Jura-Studentin
Michaela Saskia „Milla“
Gräfin von Krockow
7 20 Göttingen 175 cm 86-61-88 Studentin (Uni Hannover)
Tonia Michaely ** 8 19 Berlin 182 cm 89-69-97 Studentin (Berlin)
Aneta Tober 8 20 Castrop-Rauxel 175 cm 83-61-80
Denise Dahinten ** 10 19 Bruchköbel 172 cm 86-65-91 Studentin Facility Management (FH Frankfurt)
Alla Kosovan 11 18 Berlin 177 cm 85-66-94
Janina-Katharina Küpper 12 21 Aachen 183 cm 87-62-92
Antje Pötke 13 22 Berlin 180 cm 89-69-88 Verkäuferin
Enyerlina Sanchez 13 25 Berlin 183 cm 87-65-96 Innenarchitektin
Janine Mackenroth 15 18 München 173 cm 87-62-92
* Stand der Angaben zu den Teilnehmerinnen: Staffelbeginn
** Nachnominierte Kandidatinnen

Resultat

Die Gewinnerin Barbara Meier erhielt neben einem Cabrio noch einen Vertrag mit Face Your Brand!, in dem vereinbart war, dass sie für die Modelagentur IMG Models arbeitet, auf dem Titelblatt der Cosmopolitan zu sehen ist und das Gesicht der neuen C&A-Werbekampagne wird.

Die Drittplazierte, Hana Nitsche, wurde ebenfalls bei der Modelagentur IMG Models unter Vertrag genommen. Im Gegensatz zur ersten Staffel verblieb die Zweitplazierte, Anne-Kathrin Wendler, ohne Vertrag. Nitsche arbeitet als erfolgreiches Foto- und Laufstegmodel. Auch mediale Präsenz wird ihr zuteil, so setzte ProSieben Nitsche im September als Werbeträger für den Aufruf zu den Castings der dritten Staffel ein; die Gruppe Marquess verpflichtete sie als Darstellerin für das Musikvideo zur Single You and Not Tokio.

Auch einige der anderen Kandidatinnen arbeiten inzwischen als Models. Milla Gräfin von Krockow und Anja Platzer haben einen Vertrag bei Louisa Models, Platzer zusätzlich noch bei Ford Models. Außerdem arbeitet Enyerlina Sanchez für die Modelagentur Vivamodels.

Über Platzer wird oft in der österreichischen Sendung Tonight TV auf ProSieben Austria berichtet. Außerdem hatte Platzer schon diverse Shootings mit der österreichischen Frauenzeitschrift Woman und Madonna.

Mandy Graff hat aufgrund ihrer erfolgreichen Teilnahme an Germany’s Next Topmodel einen hohen Bekanntheitsgrad in ihrem Heimatland Luxemburg erlangt und moderiert unter anderem auch eine regionale Fernsehsendung.

Dritte Staffel

Die dritte Staffel wurde zwischen dem 28. Februar und 5. Juni 2008 ausgestrahlt.

Wie in den ersten beiden Staffeln waren Klum und Amin in der Jury vertreten. Darnell verließ die Sendung und übernahm eine eigene Show bei der ARD. Sein Nachfolger war der Casting-Direktor Rolf Scheider. Neben den drei Juroren saß in jeder Folge ein weiterer Gast in der Jury. Entrup hatte nur noch werbende Gastauftritte für eine Make-Up-Marke. Der Titelsong der dritten Staffel war Amazing von Seal. Die Trailermusik war Acceptable in the 80’s von Calvin Harris.

Teilnehmerinnen

Ursprünglich hatten sich 18.217 Frauen und Mädchen für die Staffel beworben. In der ersten Sendung wurden 30 von 120 Kandidatinnen ausgewählt. Am Ende der zweiten Sendung gab es noch 19 Kandidatinnen. Im ersten Teil der Sendung verabschiedete die Jury fünf Models und am Ende der Folge nochmals fünf. Eine Bewerberin verließ während der zweiten Folge die Show aus persönlichen Gründen. Die Kandidatin Anna Vanessa Hegelmaier pausierte seit der neunten Folge wegen einer Gehirnerschütterung, bis sie sich in der zehnten Folge zu einem freiwilligen Ausstieg entschied.

Teilnehmerinnen der dritten Staffel*
Teilnehmerin Platz Alter Wohnort Größe Maße Beruf
Jennifer Hof 1 16 Rodgau 180 cm 84-67-93 Schülerin
Janina Delia Schmidt 2 24 Hamburg 177 cm 85-58-87 Friseurin
Christina Leibold 3 21 Volkach 175 cm 82-63-90 Studentin
Carolin Ruppert 4 24 Kelkheim (Taunus) 174 cm 91-65-92 Junior Support Officer
Wanda Badwal 4 23 Hamburg 173 cm 87-62-87 Musical-Darstellerin
Gisele Oppermann 6 20 Braunschweig 174 cm 82-63-87 Pferde-Jungzüchterin
Raquel Deborah Alvarez 7 22 Bern 180 cm 86-61-90 Jurastudentin
Sarah Knappik 8 21 Bochum 178 cm 86-66-92 Praktikantin
Anna Vanessa Hegelmaier 009 ** 20 Bielefeld 178 cm 90-64-94 Lehramtsstudentin
Sophia Maus 10 19 Aachen 179 cm 85-65-95 Abiturientin
Bianca Schumacher 11 20 Krefeld 173 cm 80-58-88 Promoterin
Gina-Lisa Lohfink 12 21 Seligenstadt 169 cm 90-61-91 Mitarbeiterin in Fitnessstudio
Katharina Yvonne Harms 12 18 Bremen 185 cm 90-66-94 Auszubildende
Elena Rotter 14 20 Salzburg 170 cm 77-60-90 Studentin
Aline Tausch 15 20 München 171 cm 84-60-89 Studentin, Messehostess
Taina Santos Silva 15 18 Brühl 173 cm 83-61-87 Schülerin
Aisha Grone 17 16 Brandau 169 cm 86-60-89 Schülerin
Rubina Radwanski 17 20 Frankfurt am Main 175 cm 81-62-92 Studentin
Sandra Korte 17 22 Leipzig 178 cm 87-65-95 Promoterin
* Stand der Angaben zu den Teilnehmerinnen: Staffelbeginn
** Kandidatin ist freiwillig aufgrund gesundheitlicher Probleme ausgestiegen.

Resultat

Im Finale der dritten Staffel am 5. Juni 2008 kürte die Jury die Kandidatin Jennifer Hof zur Siegerin.[18] Sie gewann neben einem Neuwagen auch Werbeverträge mit Volkswagen und Sony Ericsson. Noch dazu kamen ein Covershooting mit der Cosmopolitan, sowie ein eigenes Parfum (J.K.) und ein Modelvertrag bei der Modelagentur IMG International Models, bei der unter anderem auch Heidi Klum, Gisele Bündchen, sowie die beiden Vorgängerinnen Lena Gercke und Barbara Meier unter Vertrag sind.

Auch einige der anderen Kandidatinnen arbeiten inzwischen als Models. Wanda Badwal, Janina Delia Schmidt, Christina Leibold, Carolin Ruppert, Sarah Knappik und Anna Vanessa Hegelmaier sind bei Munich Models unter Vertrag. Sophia Maus arbeitet für die Düsseldorfer Agentur No Toys. Raquel Deborah Alvarez steht u.a. bei Visage (Schweiz) und bei Elite-Models in Sao Paulo, Brasilien, unter Vertrag. Gina-Lisa Lohfink hat eine eigene Show bei Pro7 bekommen, die unter dem Titel Gina-Lisas Welt im Nachtprogramm und im Internet zu sehen ist.

Resonanz

Da zwischen Aufzeichnung und Ausstrahlung der Folgen knapp zwei Monate lagen, was sich aus den in den Sendungen erwähnten Veranstaltungen (zum Beispiel New York Fashion Week, Cosmopolitan Prix de Beauté, Melbourne Fashion Festival) folgern lässt, wurde die Sendung zum Ziel vieler Spekulationen und Falschmeldungen, unter anderem in der Bravo-Ausgabe 16/08 und diversen Internetseiten.[19][20][21][22]

Vierte Staffel

Die vierte Staffel wird seit dem 12. Februar 2009 ausgestrahlt.

Die Jury ist dieselbe wie in Staffel drei, bestehend aus Klum, Amin und Scheider. Auch der Visagist Boris Entrup ist wieder an der Sendung beteiligt. Den Titelsong liefert Britney Spears mit Circus.

Teilnehmerinnen

Zunächst gingen 18.786 schriftliche Bewerbungen ein, die jedoch keine Berücksichtigung fanden. Darauf folgten offene Castings in Düsseldorf und München mit 1104 bzw. 1376 Teilnehmerinnen, aus denen je 15 ausgewählt wurden. [23] Aus diesen 30 Bewerberinnen wurden 16 Kandidatinnen der Endrunde bestimmt, die nach Los Angeles flogen. Zusätzlich nahm die Siegerin von Austria’s Next Topmodel an der Endrunde teil.

Bereits am 5. Mai 2009 berichtete die Online-Ausgabe der Süddeutschen Zeitung, dass es sich bei den drei Finalistinnen um Marie Nasemann, Maria Beckmann und Sara Nuru handelt, obwohl der Ausgang der folgenden zwei Sendungen von Pro Sieben geheim gehalten wurde.[24]

Teilnehmerinnen der vierten Staffel*
Teilnehmerin Platz Alter Wohnort Größe Maße Beruf
Sarina Nowak 16 Gerdau-Bohlsen 174 cm 85-66-96 Schülerin
Sara Nuru 19 München 176 cm 80-66-96 Schülerin
Marie Nasemann 19 Gauting 177 cm 85-66-94 Model
Maria Beckmann 19 Würzburg 179 cm 82-66-94 Schülerin
Mandy Bork 17 Witten 175 cm 80-60-87 Schülerin
Jessica Motzkus 20 Wolfsburg 177 cm 80-65-89 Azubi (Friseurin)
Ira Meindl 7 21 Köln 178 cm 84-68-92 Azubi (Veranstaltungskauffrau)
Larissa Marolt 8 16 St. Kanzian 175 cm 85-63-84 Schülerin/Siegerin Austria's Next Topmodel
Katrina Scharinger 9 19 Nürnberg 179 cm 85-66-97 Bankkauffrau
Stefanie Theissing 10 21 Münster 180 cm 79-62-87 Azubi (Erzieherin)
Aline Bauer 11 19 Marbach am Neckar 177 cm 84-66-94 Musical-Darstellerin
Tamara Busch 11 16 Laubach 175 cm 84-63-92 Schülerin
Dana Franke 13 20 Berlin 177 cm 82-63-93 Azubi/Studentin (Modedesign)
Tessa Leonie Bergmeier 14 19 Owingen 180 cm 86-68-92 Kellnerin
Johanna Popp 15 21 Nürnberg 181 cm 84-66-96 Studentin (Lehramt)
Daphne Braun 15 17 Melle 173 cm 80-64-90 Schülerin
Olivia Berman 15 20 Berlin 177 cm 93-66-96 Wartet auf Studienplatz (Architektur)
* Stand der Angaben zu den Teilnehmerinnen: Staffelbeginn

Weblinks

Einzelnachweise

  1. spiegel.de
  2. tagesspiegel.de
  3. tagesschau.sf.tv
  4. rp-online.de
  5. http://www.oe24.at/zeitung/lifestyle/article262214.ece
  6. http://www.sueddeutsche.de/kultur/artikel/930/163474/
  7. Der Klum-Klan, taz vom 18.02.2009
  8. stern.de: Heidis Masche mit den „Mädchen“
  9. Steckbrief: Daten der Teilnehmerinnen der ersten Staffel, ProSieben.de
  10. Petra Werner, Isabel Schaffert: „Germany’s next Topmodel“: erster Werbevertrag für die (noch ungekürte) Siegerin! Presseportal (Hamburg: news aktuell GmbH, 20. März 2006)
  11. Stefan Jehle (Hrsg.): Yvonne hebt mit Heine nach Miami ab ka-news (Karlsruhe: mediaByte GbR, 31. März 2006)
  12. Susanne Hasenbeck: Irina aus der Heidi Klum Show modelt für LeComte. Presseportal (Hamburg: news aktuell GmbH, 17. März 2006).
  13. Uwe Mantel: Topquoten für Topmodels: Finale der Castingshow erzielt Rekordquote. DWDL.de (Düsseldorf: DWDL Online Medien GbR, 30. März 2006).
  14. Reinhold Beckmann: Sendung vom Montag, 6. Februar 2006 – Heidi Klum. DasErste.de (6. Februar 2006). Mit Stellungnahmen zu den Vorwürfen.
  15. Putze Paula: Offener Brief der Kandidatinnen. Germany’s Next Topmodel weblog (München: SevenOne Intermedia GmbH, 8. Februar 2006).
  16. Violetta Simon: Germany’s next Top Model – Gruppenfoto in Unterwäsche. In Helmut Martin-Jung (Hrsg): Süddeutsche Zeitung (München: sueddeutsche.de GmbH, 9. Februar 2006).
  17. Steckbrief: Daten der Teilnehmerinnen der zweiten Staffel, ProSieben.de
  18. derNewsticker.de: Jenny ist Siegerin bei „Germany’s next topmodel“, vom 5. Juni 2008
  19. http://www.jolie.de/artikel/Life-Guides-Stars-Trends-Star-News-In-der-Geruechtekueche-brodelt_s-Stehen-die-Finalistinnen-schon-fest-_74109.html
  20. http://topmodel-info.de/germanys-next-topmodel-das-sind-die-top-5
  21. http://www.20min.ch/tools/suchen/story/27684326
  22. http://blog.handelsblatt.de/indiskretion/eintrag.php?id=1786
  23. GNTM auf ProSieben.de, 12. Februar 2009
  24. Superstar für eine Nacht, abgerufen am 5. Mai 2009

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Germany's Next Topmodel — Germany s Next Top Model Título Germany s Next Top Model Género Reality show Creado por Tyra Banks Presentado por Heidi Klum (1 Presente) País de origen …   Wikipedia Español

  • Germany’s Next Topmodel — Seriendaten Deutscher Titel Germany’s Next Topmodel …   Deutsch Wikipedia

  • Germany's Next Topmodel — Infobox Television show name = Germany s Next Topmodel caption = aka = GNTM genre = Reality television creator = Tyra Banks developer = writer = presenter = Heidi Klum starring = judges = Heidi Klum (1–present) Peyman Amin (1 present) Rolf… …   Wikipedia

  • Germany's Next Topmodel, Cycle 1 — Infobox Television show name = Germany s Next Topmodel Cycle 1 caption = Promotial Picture of the Cast of Cycle 1 of Germany s Next Topmodel aka = GNTM genre = Reality television creator = Tyra Banks developer = writer = presenter = Heidi Klum… …   Wikipedia

  • Germany's Next Topmodel, Cycle 2 — Infobox Television show name = Germany s Next Topmodel Cycle 2 caption = Promotional photograph of the cast of Cycle 2 of Germany s Next Top Model aka = GNTM genre = Reality television creator = Tyra Banks developer = writer = presenter = Heidi… …   Wikipedia

  • Germany's Next Topmodel, Cycle 3 — Infobox Television show name = Germany s Next Topmodel Cycle 3 caption = aka = GNTM genre = Reality television creator = Tyra Banks developer = writer = presenter = Heidi Klum starring = judges = Heidi Klum Rolf Scheider Peyman Amin voices =… …   Wikipedia

  • Austria's Next Topmodel — Showdaten Titel: Austria’s Next Topmodel Produktionsland:  Oesterreich …   Deutsch Wikipedia

  • Austria’s Next Topmodel — Seriendaten Deutscher Titel Austria’s Next Topmodel …   Deutsch Wikipedia

  • America's Next Topmodel — Showdaten Datei:AnTm2.JPG Titel: America’s Next Top Model Produktionsland: Vereinigte Staaten Produktionsjahr: seit 2003 Länge pro Sendung: etwa 42 Minuten Titelmusik …   Deutsch Wikipedia

  • Austria's Next Topmodel — Infobox Television show name = Austria s Next Topmodel caption = genre = Reality television camera = picture format = runtime = creator = Tyra Banks developer = executive producer = presenter = Lena Gercke judges = TBA theme music composer =… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.