Gertrude Kasebier


Gertrude Kasebier
Gertrude Käsebier: Miss N (Photoportrait of Evelyn Nesbit), 1903

Gertrude Käsebier (Künstlername), eigentlich Gertrude Stanton Kasebier, (* 18. Mai 1852 Des Moines, Iowa; † 13. Oktober 1934 New York) war eine US-amerikanische Fotografin. Sie gilt als eine Vertreterin des Pictorialismus.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Gertrude Käsebier kam erst spät zur professionellen Fotografie; die Ehefrau und Mutter von drei Kindern begann in den 1890er Jahren, gelegentlich ihre Familie zu fotografieren und eröffnete 1897 ein Porträtatelier in New York.

Mit Porträtfotografien wurde sie rasch erfolgreich; bereits 1898 wurde ihr eine Ausstellung im New Yorker Camera Club gewidmet. 1903 veröffentlichte Camera Work sechs ihrer Fotografien.

Ihr Bild Die Krippe erzielte 1899 mit 100 Dollar den höchsten Verkaufspreis, der bis dato für eine Kunstfotografie bezahlt worden war. Käsebier wurde auch als erste Frau in die Brotherhood of the Linked Ring und in die Photo-Secession aufgenommen.

Literatur

  • Barbara L. Michaels: Gertrude Kasebier: The Photographer and Her Photographs. Harry N. Abrams, Inc., New York 1992, ISBN 0-8109-3505-8

Weblinks

Quellen


Wikimedia Foundation.