Gfp.com


Gfp.com

Informationen zur deutschen Außenpolitik (www.german-foreign-policy.com) ist ein politisch linkes Webportal einer Gruppe unabhängiger Publizisten und Wissenschaftler zur deutschen Außenpolitik.

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Wochentags erscheint eine Analyse und unregelmäßig zusätzlich Rezensionen, Kurzmeldungen und Hintergrundberichte. Nachrichten erscheinen neben Deutsch auch noch auf Englisch. Früher wurde ebenfalls ins Französische und Polnische übersetzt (im Archiv noch einsehbar). Seine Informationen bezieht das Portal aus „öffentlich zugänglichen Quellen, aus Korrespondentenberichten sowie Expertisen assoziierter Wissenschaftler, die das Kontinuum der deutschen Außenpolitik in Einzelaspekten untersuchen“.

Chefredakteure sind Horst Teubert und Andreas Plake (Autor des Buches Verweigerte Rückkehr. Erfahrungen nach dem Judenmord ISBN 3-59614-493-0). Für die Dokumentation ist Jörg Kronauer (Journalist, schreibt u.a. für konkret und jungle world) zuständig. Karl Heinz Roth, Wolfgang Popp, Wolfgang Dreßen, Susanne Schunter-Kleemann (ehemaliges Mitglied der PDS-Grundsatzkommission) und Martin Bennhold bilden den Beirat des Projektes, welches 2002 gegründet wurde.[1] Ein weiterer Autor ist David Noack.[2]

Zu den zahlreichen Interviewpartner des Portals gehören unter anderem Hans-Christian Ströbele, Erich Schmidt-Eenboom, Wolfgang Neskovic, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger und Max Stadler.

Regelmäßig berichtet der Online-Dienst über die Geschichte der Deutschen Reichsbahn bzw. das Projekt Zug der Erinnerung.

Referenz

Das Zentrum für Transformation der Bundeswehr führt die Seite unter den Websites mit sicherheits-/ verteidigungspolitischer Relevanz.[3] Die Homepage des britischen Verteidigungsministerium verweist auch auf die Website.[4]

Regelmäßig verweisen die russische Nachrichtenagentur RIA Novosti[5][6][7], die Tageszeitung junge Welt[8][9][10], der Online-Dienst Heise online[11][12][13] und die schweizerische Wochenzeitung Zeit-Fragen[14][15][16] auf www.german-foreign-policy.com.

Tibet 2008

Im Jahre 2008 berichteten chinesische Staatsmedien, dass die deutsche Friedrich-Naumann-Stiftung tibetische Aufständische finanzierte. Hierbei beriefen sich Xinhua und China Radio International auf www.german-foreign-policy.com.[17][18][19] Laut Homepage der Zeitung Die Welt erweckten die chinesischen Medien den Eindruck, dass es sich um ein „offizielles Eingeständnis des Ausland“ handle. Angeblich sei www.german-foreign-policy.com eine vom deutschen „Staat finanzierte Organisation“. Die Welt stellt jedoch richtig, dass Informationen zur deutschen Außenpolitik ein „linkskritisches Autorenportal“ sei.[20] Wie Jürgen Koppelin, Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion und seit 1993 Landesvorsitzender der FDP in Schleswig-Holstein, auf seiner Homepage schrieb, wies Wolfgang Gerhardt, Vorstandsvorsitzender der Friedrich-Naumann-Stiftung, die Vorwürfe von www.german-foreign-policy.com zurück.[21] Auch die russische Nachrichtenagentur RIA Novosti berichtete über den Artikel von Informationen zur deutschen Außenpolitik.[22]

Vergangenheit der Schaeffler Gruppe

Am 2. Februar 2009 berichtete German Foreign Policy unter der Überschrift "Vom Ursprung deutschen Reichtums" über die Geschichte der Schaeffler Gruppe. Offiziell beginnt die Konzerngeschichte 1946, jedoch gab es wohl im Verlauf des Zweiten Weltkriegs eine "Teppichfabrik G. Schoffler AG", die eine der Vorläuferfirmen der Schaeffler Gruppe war. Diese soll an der Ausbeutung von Zwangsarbeitern beteiligt wesen sein.[23] In einem Fortsetzungsartikel wird die Behauptung aufgestellt, dass Zyklon-B-verseuchtes Haar von 40.000 Menschen in einem Werk der Schoffler AG gefunden.[24] Die Welt berichtete am 25.02.: So behauptet German Foreign Policy "es gebe Hinweise darauf, dass in einer Textilfabrik Schaefflers in Kietrz (auf Deutsch Katscher genannt, heute Polen) Menschenhaar ermordeter Gefangener des Vernichtungslagers Auschwitz verarbeitet worden sei."[25]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.german-foreign-policy.com/de/info/orf.php
  2. http://davidnoack.net/archiv.html
  3. http://www.zentrum-transformation.bundeswehr.de/portal/a/ztransfbw/kcxml/04_Sj9SPykssy0xPLMnMz0vM0Y_QjzKLNzSJN_exBMlB2N4--pFw0aCUVH1fj_zcVH1v_QD9gtyIckdHRUUAMCAkVw!!/delta/base64xml/L2dJQSEvUUt3QS80SVVFLzZfMTRfN0xR
  4. http://www.da.mod.uk/colleges/arag/links/csrc-links/europe/germany/german-foreign-policy.com
  5. http://de.rian.ru/analysis/20080409/104194213.html
  6. http://de.rian.ru/analysis/20080218/99529912-print.html
  7. http://de.rian.ru/analysis/20080218/99529912.html
  8. http://www.jungewelt.de/2008/11-21/012.php
  9. http://www.jungewelt.de/2008/11-05/023.php
  10. http://www.jungewelt.de/2008/11-10/030.php
  11. http://www.heise.de/tp/r4/artikel/20/20545/1.html
  12. http://www.heise.de/tp/r4/artikel/18/18809/1.html
  13. http://www.heise.de/tp/r4/artikel/17/17384/1.html
  14. http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=2659
  15. http://www.zeit-fragen.ch/ausgaben/2007/nr5-vom-522007/sieger-im-kalten-krieg/
  16. http://www.zeit-fragen.ch/ausgaben/2007/nr22-vom-462007/todesopfer-werden-in-kauf-genommen-wenn-nur-der-umsatz-stimmt/
  17. http://german.cri.cn/401/2008/04/15/1@91934.htm
  18. http://english.cri.cn/2946/2008/04/14/65@345485.htm
  19. http://news.xinhuanet.com/english/2008-04/18/content_7999101.htm
  20. http://www.welt.de/politik/article1900669/Peking_wirft_FDP_Stiftung_Anti_China_Proteste_vor.html
  21. http://www.juergen-koppelin.de/FDP-Stiftung-weist-Vorwuerfe-aus-China-zurueck/6101c1i1p805/index.html
  22. http://de.rian.ru/analysis/20080409/104194213.html
  23. http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/57456
  24. http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/57478
  25. http://www.welt.de/wirtschaft/article3272338/Schaeffler-legt-Nazi-Vergangenheit-offen.html

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • GFP Ramdir Sena — is a militant Hindu nationalist group in Nepal.The group s existence was first announced on 26 May 2008, when the group claimed responsibility for two bombings in Kathmandu. According to police, the bombings occurred outisde a venue where… …   Wikipedia

  • Gfp — Die Abkürzung GFP bedeutet: Geheime Feldpolizei Grün fluoreszierendes Protein (engl. Green Fluorescent Protein) Gemeinsame Fischereipolitik der Europäischen Union Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen Gesellschaft für freie Publizistik Gute… …   Deutsch Wikipedia

  • GFP — Die Abkürzung GFP bedeutet: Gefrorenes Frischplasma in der Medizin Geheime Feldpolizei Gemeinsame Fischereipolitik der Europäischen Union Gemeinschaft zur Förderung der privaten deutschen Pflanzenzüchtung e.V. Generic Framing Procedure German… …   Deutsch Wikipedia

  • Ki Tisa — Ki Tisa, Ki Tissa, Ki Thissa, or Ki Sisa (כי תשא Hebrew for when you take,” the sixth and seventh words, and first distinctive words in the parshah) is the 21st weekly Torah portion ( parshah ) in the annual Jewish cycle of Torah reading and the… …   Wikipedia

  • Green fluorescent protein — EGFP redirects here. EGFP may also refer to the ICAO airport code for Pembrey Airport. GFP ribbon diagram. From PDB 1EMA …   Wikipedia

  • Douglas Prasher — Douglas C. Prasher (born August 1951) is an American molecular biologist. He is known for his work to clone and sequence the gene for green fluorescent protein (GFP) and for his proposal to use GFP as a tracer molecule. Contents 1 Career 2… …   Wikipedia

  • Jellyfish — For other uses, see Jellyfish (disambiguation). Jellyfish Temporal range: 505–0 Ma …   Wikipedia

  • Gesellschaft für freie Publizistik — Die Gesellschaft für freie Publizistik (GfP) ist nach Einschätzung des Bundesamtes für Verfassungsschutz die größte rechtsextremistische Kulturvereinigung in Deutschland und steht der NPD nahe.[1] Sie gibt als Kontaktadresse ein Sekretariat mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Emor — For the EP by Les Savy Fav see Rome (written upside down) Emor (אמור Hebrew for speak,” the fifth word, and the first distinctive word, in the parshah) is the 31st weekly Torah portion ( parshah ) in the annual Jewish cycle of Torah reading and… …   Wikipedia

  • Crossconnect-Multiplexer — Die Synchronous Digital Hierarchy (SDH) ist eine der Multiplextechniken im Bereich der Telekommunikation, die das Zusammenfassen von niederratigen Datenströmen zu einem hochratigen Datenstrom erlaubt. Das gesamte Netz ist dabei synchron.… …   Deutsch Wikipedia