Gian Maria Volonte


Gian Maria Volonte
Gian Maria Volontè

Gian Maria Volontè (* 9. April 1933 in Mailand, Italien; † 6. Dezember 1994 in Florina, Griechenland) war ein italienischer Schauspieler.

Bekannt wurde er durch die Rolle des Gegenspielers von Clint Eastwood in Sergio Leones "Für eine Handvoll Dollar" und "Für ein paar Dollar mehr". Sergio Leone arbeitete ungern mit ihm zusammen, da Volontè einen Drang zum Theatralischen hatte. Leone ließ ihn daher mehrmals Aufnahmen wiederholen, so dass Volontès Theatralik nachließ. Gleichwohl stellte er Volontè in seinen ersten zwei Western als Gegenspieler ein, da dieser über ein ausgezeichnetes schauspielerisches Talent verfügte. Ebenso unvergesslich bleibt seine Rolle als Bandit Chuncho in Damiano Damianis "Töte Amigo" (¿Quien sabe?). Bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes 1972 spielte er in zwei Filmen die Hauptrolle (Der Fall Mattei und Die Arbeiterklasse geht ins Paradies). Beide Filme gewannen den Hauptpreis des Festivals. Er selbst erhielt den Darstellerpreis bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes 1983 für seine Leistung in Tod des Mario Ricci. Volonté erhielt für seine Darstellung des Politikers Aldo Moro in dem Film Die Affäre Aldo Moro den Silbernen Bären als bester Darsteller bei der Berlinale 1987.

Volontè verstarb während der Dreharbeiten an dem Film "To Vlemma..." von Theo Angelopoulos an einem Herzinfarkt.

Filmografie

  • 1962: Gebrandmarkt (Un uomo da bruciare) – Regie: Paolo Taviani, Vittorio Taviani
  • 1962: Die vier Tage von Neapel (Le quatro giornate di Napoli) – Regie: Nanny Loy
  • 1961: Vergewaltigt in Ketten (A cavallo della tigre) – Regie: Luigi Comencini
  • 1964: Für eine Handvoll Dollar (Per un pugno di dollari) - Regie: Bob Robertson (Sergio Leone)
  • 1965: Die Stationen unserer Liebe (Le stagioni del nostro amore) - Regie: Florestano Vancini
  • 1965: Die unglaublichen Abenteuer des hochwohllöblichen Ritters Branca Leone (L’armata Brancaleone) - Regie: Mario Monicelli
  • 1965: Für ein paar Dollar mehr (Per qualche dollare in piu) - Regie: Sergio Leone
  • 1966: Zwei Särge auf Bestellung (A Ciascuno il Suo) - Regie: Elio Petri
  • 1966: Hexe der Liebe (La strega in amore) - Regie: Damiano Damiani
  • 1967: Töte Amigo (Quien sabe?) - Regie: Damiano Damiani
  • 1967: Von Angesicht zu Angesicht (Faccio a faccio) - Regie: Sergio Sollima
  • 1967: Die Banditen von Mailand (Banditi a Milano) - Regie: Carlo Lizzani
  • 1967: Die sieben Brüder Cervi (Sette fratelli Cervi) - Regie: Gianni Pucini
  • 1969: Ermittlungen gegen einen über jeden Verdacht erhabenen Bürger (Indagine su un cittadine al di sopra di ogni sospetto) - Regie: Elio Petri
  • 1969: Ostwind (Vent d’est) - Regie: Jean-Luc Godard
  • 1970: Bataillon der Verlorenen (Uomini contro) - Regie: Francesco Rosi
  • 1970: Sacco und Vanzetti (Sacco e Vanzetti) - Regie: Giuliano Montaldo
  • 1970: Vier im roten Kreis (Le Cercle Rouge) - Regie: Jean-Pierre Melville
  • 1971: Der Weg der Arbeiterklasse ins Paradies (La classe operaia va in paradiso) - Regie: Elio Petri
  • 1971/72: Der Fall Mattei (Il caso Mattei) - Regie: Francesco Rosi
  • 1972: Das Attentat (L’attentat) - Regie: Yves Boisset
  • 1973: Der Mönch von San Dominico (Giordano Bruno) - Regie: Giuliano Montaldo
  • 1973: Knallt das Monstrum auf die Titelseite! (Sbatti il mostro in prima pagina) - Regie: Marco Bellocchio
  • 1974: Lucky Luciano - Regie: Francesco Rosi
  • 1976: Todo Modo - Regie: Elio Petri
  • 1977: Ich habe Angst (Io ho paura) - Regie: Damiano Damiani
  • 1979: Christus kam nur bis Eboli (Cristo se e fermato a Eboli) - Regie: Francesco Rosi
  • 1980: Die Kameliendame (La Dame aux Camélias) - Regie: Mauro Bolognini
  • 1983: Tod des Mario Ricci (La mort de Mario Ricci) - Regie: Claude Goretta
  • 1986: Die Affäre Aldo Moro (Il caso Moro) - Regie: Giuseppe Ferrara
  • 1987: Der Junge aus Kalabrien (Un ragazzo di Calabria) - Regie: Luigi Comencini
  • 1987: Chronik eines angekündigten Todes (Cronaca di una morte annunciata) - Regie: Francesco Rosi
  • 1989: Pestalozzis Berg - Regie: Peter von Gunten
  • 1989: Offene Türen (Porte aperte) - Regie: Gianni Amelio
  • 1991: Ein einfacher Fall (Una storia semplice) - Regie: Emidio Greco


Gian Maria Volontè wird im Abspann der Filme häufig auch folgenderweise bezeichnet:

  • Gian Maria Volonte
  • Gian-Maria Volonte
  • Gianmaria Volonté
  • Johnny Wels
  • John Wels

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gian Maria Volonté — Gian Maria Volontè Gian Maria Volontè (* 9. April 1933 in Mailand, Italien; † 6. Dezember 1994 in Florina, Griechenland) war ein italienischer Schauspieler. Bekannt wurde er durch die Rolle des Gegenspielers von Clint Eastwood in …   Deutsch Wikipedia

  • Gian-Maria Volontè — Gian Maria Volontè Naissance 9 avril 1933 Milan, Italie …   Wikipédia en Français

  • Gian Maria Volonte — Gian Maria Volontè Gian Maria Volontè Gian Maria Volontè Naissance 9 avril 1933 Milan, Italie …   Wikipédia en Français

  • Gian Maria Volonté — Nombre real Gian Maria Volonté Nacimiento 9 de abril de 1933 …   Wikipedia Español

  • Gian Maria Volontè — Données clés Naissance 9 avri …   Wikipédia en Français

  • Gian Maria Volontè — (* 9. April 1933 in Mailand, Italien; † 6. Dezember 1994 in Florina, Griechenland) war ein italienischer Schauspieler. Leben Volontè absolvierte ein …   Deutsch Wikipedia

  • Gian Maria Volontè — Infobox actor bgcolour = silver name = Gian Maria Volontè imagesize = caption = Gian Maria Volontè in his later years birthdate = April 9 1933 location = Italy height = deathdate = December 6 1994 deathplace = birthname = othername = homepage =… …   Wikipedia

  • Volonte, Gian Maria — ▪ 1995       Italian actor (b. April 9, 1933, Milan, Italy d. Dec. 6, 1994, Florina, Greece), epitomized, with his chiseled features, hooded eyes, and scowling demeanour, the classic tough guy in such films as Sergio Leone s A Fistful of Dollars… …   Universalium

  • Volonte, Gian Maria — (1933 1994)    Actor. One of the most accomplished and distinctive actors in Italy in the postwar period, Volonte was also the foremost representative of a cinema of political commitment and social denunciation. Having graduated from the National …   Guide to cinema

  • Volonte, Gian Maria — (1933 1994)    Actor. One of the most accomplished and distinctive actors in Italy in the postwar period, Volonte was also the foremost representative of a cinema of political commitment and social denunciation. Having graduated from the National …   Historical dictionary of Italian cinema


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.