Giovanni Lanfranco (Maler)

Giovanni Lanfranco (Maler)
Der Dom der Sant'Andrea della Valle in Rom, mit Fresken von Giovanni Lanfranco

Giovanni Lanfranco (* 26. Januar 1582 in Parma; † 30. November 1647 in Rom) war ein italienischer Maler und bedeutender Vertreter der Freskenmalerei des Hochbarock. Daneben war Lanfranco auch für seine Altarbilder bekannt.

Lanfranco studierte erst in Bologna bei Agostino Carracci, dann in Rom bei dessen Bruder Annibale Carracci. Dieser verschaffte Lanfranco verschiedene Aufträge zur Ausgestaltung eines Palazzo der Familie Farnese. Später lebte und wirkte Lanfranco in seiner Heimatstadt und in Piacenza.

Dann kehrte er nach Rom zurück. Hier verschaffte ihm sein wachsender Ruf zahlreiche Bestellungen. Das große Kuppelgemälde: die Himmelfahrt Maria mit der Engelsglorie fand besonders großen Beifall. Es stellt einen unermeßlichen Raum des Himmels dar und endigt mit einer Glorie, deren Licht sich von der Hauptfigur, dem ewigen Vater, aus ergießt. Hierauf mit Bestellungen überhäuft, malte Lanfranco viele Bilder in flüchtiger, hohler Manier.

Nach Vollendung einer Mosaiktafel auf dem Altar della Navicella im Petersdom: Petrus, mit Christus auf dem Meer wandelnd, folgte Lanfranco 1634 einem Ruf der Jesuiten nach Neapel zur Ausmalung der Ordenskirche "Gesù Nuovo".

Nach Rom zurückgekehrt, stand er bei den Päpsten Paul V. und Urban VIII. in hoher Gunst. Sein letztes Werk war die Ausschmückung der Kapelle "San Carlo Catenari".

Im Alter von 65 Jahren starb der Barockmaler Giovanni Lanfranco am 30. November 1647 in Rom.

Lanfranco war hauptsächlich Freskomaler; seine Ölgemälde sind unbedeutend, seine Wandbilder dagegen zeigen eine kühne Phantasie und eine glänzende Farbe, sind jedoch meist oberflächliche Improvisationen. Er bildet den Übergang von der Schule der Carracci zur Manier des Pietro da Cortona.

Weblinks

 Commons: Giovanni Lanfranco – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Meyers Konversationslexikons logo.svg Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Giovanni Lanfranco — ist der Name folgender Personen: Giovanni Lanfranco (Musiker) ( 1490–1545), italienischer Musiker und Musiktheoretiker Giovanni Lanfranco (Maler) (1582–1647), italienischer Maler Diese Seite ist eine Begriffsklärung …   Deutsch Wikipedia

  • Lanfranco — ist der Name folgender Personen: Lanfranco (Architekt), italienischer Architekt im 11./12. Jahrhundert Giovanni Lanfranco (Musiker) ( 1490–1545), italienischer Musiker und Musiktheoretiker Giovanni Lanfranco (Maler) (1582–1647), italienischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Lanfranco — Lanfranco, Giovanni, ital. Maler, geb. 1581 in Parma, gest. 1647 bei Rom, studierte erst in Bologna bei Agostino Carracci, dann in Rom bei dessen Bruder Annibale. Von Rom, wo er im Auftrage des letztern im Palazzo Farnese gemalt hatte, wandte er… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Lanfranco — Lanfranco, Giovanni, bolognesischer Maler, geb. 1581 zu Parma, Schüler Caraccis, malte, flüchtig in der Ausführung, in vielen Kirchen in Rom u. Neapel, wurde von Papst Urban VIII. zum Ritter ernannt und st. 1647 zu Rom …   Herders Conversations-Lexikon

  • Lanfranco — Lanfrạnco,   Giovanni, italienischer Maler, * Terenzo (bei Parma) 26. 1. 1582, ✝ Rom 30. 11. 1647; Mitarbeiter der Brüder Agostino und Annibale Carracci u. a. bei der Ausmalung des Palazzo Farnese in Rom. Seine lichterfüllten Deckengemälde, die… …   Universal-Lexikon

  • François Perrier (Maler) — David mit dem Kopfe Goliaths François Perrier (* um 1590 in Burgund; † 1650 in Paris) war ein französischer Maler und Kupferstecher. Leben Um 1625 ging er nach Rom um bei Giovanni Lanfranco zu lernen. 1630 kommt er nach kurzem Aufenthalt in Lyon… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Lan — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Berliner Gemäldegalerie — Blick auf den Haupteingang zum Kulturforum Berlin Die Berliner Gemäldegalerie am Kulturforum Berlin ist eine Spezialsammlung der Staatlichen Museen zu Berlin, Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK), und beherbergt einen der bedeutendsten… …   Deutsch Wikipedia

  • Gemäldegalerie Berlin — Blick auf den Haupteingang zum Kulturforum Berlin Die Berliner Gemäldegalerie am Kulturforum Berlin ist eine Spezialsammlung der Staatlichen Museen zu Berlin, Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK), und beherbergt einen der bedeutendsten… …   Deutsch Wikipedia

  • Renaissance-Malerei — Jan van Eyck: Arnolfini Hochzeit, Hochzeitsbild des Giovanni Arnolfini und seiner Frau Giovanna Cenami (1434), National Gallery, London In der bildenden Kunst löste die Renaissance zuerst in Italien die Gotik ab. Sie setzte u …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»