Giuseppe Bernardino Bison


Giuseppe Bernardino Bison

Giuseppe Bernardino Bison (* 16. Juni 1762 in Palmanova; † 28. August 1844 in Mailand) war ein italienischer Maler des Klassizismus.

Leben

Portrait von Giuseppe Bernardino Bison um 1830 von Giuseppe Tominz

Giuseppe Bernardino Bison wurde am 16. Juni 1762 in Palmanova geboren. Zusammen mit seinen beiden venezianischen Eltern zog Bison nach Brescia, wo er sein Kunststudium aufnahm und ein Schüler von Gerolamo Romani wurde. Später kehrte die Familie nach Venedig zurück. In der Lagunenstadt setzte Bison sein Kunststudium unter Giovanni Antonio Canal fort und freundete sch mit dem Architekten des Teatro La Fenice, Gian Antonio Selva (1751-1819), an. Mit dessen Hilfe erhielt Bison die Stelle eines Bühnenmalers und arbeitete in den folgenden Jahren an den Opernhäusern von Venedig, Treviso, Gorizia und Triest. 1787 folgte Bison seinem Gönner Selva nach Ferrara und später nach Treviso (1793), um schließlich verstärkt in Triest zu wirken. In der Hafenstadt war er unter anderem in Palazzo Carciotti, Palazzo della Borsa und in der Kirche Santa Maria Maggiore tätig. 1831 oder 1833 verließ Bison Triest, um in Mailand an der Accademia di Belle Arti di Brera tätig zu werden.

Bison starb am 24. August 1844 in ärmlichen Verhältnissen.

Literatur

  • Dizionario Biografico Italiano, Vol. 10, (1968), S. 684-685.

Weblinks

 Commons: Giuseppe Bernardino Bison – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Giuseppe Bernardino Bison — vers 1830 (par Giuseppe Tominz) …   Wikipédia en Français

  • Giuseppe Bernardino Bison — (Palmanova, 16 June 1762 Milan, 1844) was an Italian painter, known mainly for his history pieces, genre depictions, and whimsical and imaginary landscapes, including veduta di fantasia or capprici .His style was influenced by Tiepolo and… …   Wikipedia

  • Giuseppe Bison — Giuseppe Bernardino Bison (* 16. Juni 1762 in Palmanova; † 28. August 1844 in Mailand) war ein italienischer Maler des Klassizismus. Leben Portrait von Giuseppe Bernardino Bison um 1830 von Giuseppe Tominz …   Deutsch Wikipedia

  • Giuseppe Tominz — (* 6. Juli 1790 in Gorizia; † 24. April 1866 in Gradiscutta bei Gorizia, Oberitalien) war ein italienischer Maler. Giuseppe Tominz (Selbstportrait, 1826) Leben Giuseppe Tominz wurde am 6. Juli 1790 als Sohn des Eisenw …   Deutsch Wikipedia

  • Bison (Begriffsklärung) — Bison bezeichnet: eine Rindergattung, siehe Bisons eine Art aus dieser Gattung, siehe Amerikanischer Bison in der Informatik ein freier universeller Parsergenerator aus dem GNU Projekt, siehe GNU Bison in der Informatik eine binäre Form der… …   Deutsch Wikipedia

  • Giuseppe Tominz — Autoportrait Giuseppe Tominz (né le 6 juillet 1790 à Gorizia ans la province de Gorizia (Frioul) et mort le 24 avril 1866 à Gradiscutta, une frazione de Gorizia) est un peintre italien …   Wikipédia en Français

  • Tominz — Giuseppe Tominz (* 6. Juli 1790 in Gorizia; † 24. April 1866 in Gradiscutta bei Gorizia, Oberitalien) war ein italienischer Maler. Giuseppe Tominz (Selbstportrait, 1826) Leben Giuseppe Tominz wurde am 6. Juli 1790 als Sohn des Eisenwarenhändlers… …   Deutsch Wikipedia

  • Thebais (Ägypten) — Giuseppe Bernardino Bison (1772–1844): La Tebaide (mit den Behausungen der Eremiten) Thebaïs (altgriechisch Θηβαϊς Thebaïs)[1] wird die Gegend um die ägyptische Stadt Theben bezeichnet. Hier ließen sich …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Malern/B — Maler   A B C D E F G H I J K L M N O P Q R …   Deutsch Wikipedia

  • Caffe Tommaseo — Blick auf das Kaffeehaus an der Uferpromenade (rechts neben der Kirche San Nicolò dei Greci) Caffè Tommaseo ist das älteste noch betriebene Kaffeehaus in der norditalienischen Stadt Triest. Das 1830 eröffnete Café war eines der Zentren der… …   Deutsch Wikipedia