Giuseppe Bertone


Giuseppe Bertone

Giuseppe „Nuccio“ Bertone (* 4. Juli 1914 in Turin; † 26. Februar 1997 ebenda) war ein italienischer Automobildesigner und -konstrukteur.

Leben

Nachdem er seine Lehre als Buchhalter absolvierte, stieg er 1934 in die 1912 von seinem Vater Giovanni Bertone in Turin gegründete Karosseriebaufirma Carozzeria Bertone S.p.A. mit ein, die er später nach dem Zweiten Weltkrieg auch führte. Während seiner Zeit bei Bertone entstanden vielzählige Serienfahrzeuge und mitunter spektakuläre Prototypen bekannter Fahrzeughersteller, die seine gestalterische Handschrift trugen. Auch für den langjährig befreundeten Ferruccio Lamborghini schuf er zahlreiche Meisterwerke wie zum Beispiel eine Spider-Version des Lamborghini Miura. Unter seiner Leitung expandierte die Unternehmensgruppe beträchtlich und gewann international an Bekanntheit.

„Nuccio“ nahm nebenbei auch an Autorennen teil und gewann 1953 mit einem selbstentwickelten Barchetta auf Basis des Fiat 500 Topolino die italienische Meisterschaft. 1953 erreichte er mit einem Ferrari bei der Mille Miglia den dritten Platz.

1966 heiratete er Ermelinda Bertone, besser bekannt als „Lilli“, die seit seinem Tod die Unternehmensgruppe leitet. Die beiden aus der Ehe hervorgegangenen Töchter Marie-Jeanne und Barbara arbeiten ebenso im Hause Bertone, Marie-Jeanne als Vizepräsidentin des Design-Centers Stile Bertone und Barbara in der Carrozzeria Bertone.

1989 erhielt „Nuccio“ den Ehrendoktortitel des Art Center College of Design in Pasadena (Kalifornien) und vor kurzem wurde er für den Ehrentitel „Autodesigner des Jahrhunderts“ nominiert. 2006 wurde er in die Automotive Hall of Fame in Detroit mittels einer Platte mit seiner eingravierten Unterschrift aufgenommen[1].

Einzelnachweise

  1. italiaspeed.com: Nuccio Bertone is inducted into the automotive hall of fame, 19. Oktober 2006.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Giuseppe Bertone — Nuccio Bertone Pour les articles homonymes, voir Bertone. Giuseppe Bertone, connu sous le nom de « Nuccio Bertone », est né à Turin le 4 juillet 1914 et est mort dans cette même ville le 26 février 1997. C était l un …   Wikipédia en Français

  • Bertone (Begriffsklärung) — Bertone ist die Firma folgender Unternehmen: Bertone, ein italienisches Karosseriebauunternehmen Bertone ist der Nachname folgender Personen: Giovanni Battista Bertone (* 1844; † 1969); italienischer Politiker (DC) Giovanni Bertone (* 1884; †… …   Deutsch Wikipedia

  • Bertone — Rechtsform Aktiengesellschaft Gründung 1912 Sitz Turin (Italien) L …   Deutsch Wikipedia

  • Bertone — Saltar a navegación, búsqueda Gruppo Bertone Tipo S.p.A. Fundación 1912 Sede …   Wikipedia Español

  • Bertone (Carrosserie) — Carrozzeria Bertone Pour les articles homonymes, voir Bertone. Logo Carrozzeria Bertone La Carrozzeria Bertone est une entreprise de carrosserie automobile italienne fondée à Turin en …   Wikipédia en Français

  • Bertone (carrosserie) — Carrozzeria Bertone Pour les articles homonymes, voir Bertone. Logo Carrozzeria Bertone La Carrozzeria Bertone est une entreprise de carrosserie automobile italienne fondée à Turin en …   Wikipédia en Français

  • Giuseppe Grillo — Beppe Grillo Beppe Grillo Nom de naissance Giuseppe Grillo Naissance 21 juillet 1948 Savignone (Italie) Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Bertone, Giuseppe — ▪ 1998       , Italian car body designer and head of the influential family owned automobile design company that produced models for such notable manufacturers as Fiat, Alfa Romeo, and Lamborghini (b. July 4, 1914 d. Feb. 26, 1997). * * * …   Universalium

  • Nuccio Bertone — Giuseppe „Nuccio“ Bertone (* 4. Juli 1914 in Turin; † 26. Februar 1997 in Turin) war ein italienischer Automobildesigner und konstrukteur. Leben Nachdem er seine Lehre als Buchhalter absolvierte, stieg er 1934 in die 1912 von seinem Vater… …   Deutsch Wikipedia

  • Carrozzeria Bertone — Bertone Unternehmensform Aktiengesellschaft Gründung 1912 Unternehmenssitz …   Deutsch Wikipedia