Glass-Steagall Act

Glass-Steagall Act

Glass-Steagall Act ist die Bezeichnung für zwei Bundesgesetze der Vereinigten Staaten. Namensgeber dieser amerikanischen Bundesgesetze waren der Senator Carter Glass aus Virginia und der Repräsentantenhaus-Abgeordnete Henry B. Steagall, beide von der Demokratischen Partei.

Inhaltsverzeichnis

Der erste Glass-Steagall Act (1932)

Das erste Gesetz wurde am 27. Februar 1932 von Präsident Herbert C. Hoover erlassen und diente der Eindämmung der Deflation während der Großen Depression.

Der zweite Glass-Steagall Act (1933)

Das zweite, bedeutendere Gesetz, der Banking Act of 1933, wurde dem House of Representatives als H.R. 5661 durch Henry B. Steagall vorgelegt, vom U.S. House Committee on Banking and Currency gebilligt und am 16. Juni 1933 von Präsident Franklin Delano Roosevelt als Gesetz unterschrieben. Der in Folge als Glass-Steagall Act bezeichnete Banking Act schrieb die Einführung eines Trennbankensystems, also eine institutionelle Trennung zwischen dem Einlagen- und Kreditgeschäfts und dem Wertpapiergeschäft, vor. Da die Banken während der Bankenkrise von 1929 bis 1933 durch die starke Integration und Vernetzung zwischen dem Investment- und Commercial-Banking massive Verluste sowohl auf der Wertpapierseite durch Kursstürze als auch auf der Kreditseite durch Kreditausfälle erlitten, sollte damals durch die Trennung sichergestellt werden, dass sich diese Ereignisse nicht wiederholen.[1][2] Ferner sah der Glass-Steagall Act die Gründung der Federal Deposit Insurance Corporation (FDIC), die amerikanische Form eines nationalen Einlagensicherungsfonds, vor. Durch die FDIC konnten Banken erstmals ihren Kunden eine Einlagensicherung garantieren.[3] Die Gesetze erleichterten zusätzlich die Refinanzierung der Banken durch die amerikanischen Notenbank (FED).[3] 1956 wurde den Banken zusätzlich untersagt, Konkurrenten in anderen US-Bundesstaaten zu übernehmen.[3] Das zweite Glass-Steagall-Gesetz wurde mehrfach modifiziert und 1999 unter Präsident Bill Clinton mit dem Gramm-Leach-Bliley Act schließlich komplett aufgehoben.[4][3] Im Herbst 2008 erlebte es auf dem Höhepunkt der damaligen Finanzkrise eine Renaissance: Die US-Investment-Banken wurden gezwungen, sich in Geschäftsbanken zu verwandeln. Das bedeutete eine strengere Aufsicht, aber auch wiederum besseren Zugang zur Refinanzierung durch die Fed.[3]

Siehe auch

Literatur

 Wikisource: Originaltext des Banking Act of 1933 – Quellen und Volltexte (Englisch)
  • Benjamin Anderson: Economics and the Public Welfare. D. Van Nostrand Company, New York 1949..
  • Jaems R. Barth, R. Dan, Jr. Brumbaugh, James A. Wilcox: Policy Watch: The Repeal of Glass–Steagall and the Advent of Broad Banking, Journal of Economic Perspectives, Vol. 14, 2, S. 191-204. 2000.
  • Fabozzi; Frank J.; Modigliani, Franco: Capital Markets. Institutions and Instruments. Prentice Hall, 42008, EV 2003, ISBN 0136026028.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Randall S. Kroszner; Raghuram G. Rajan: The Role of Firewalls in Universal Banks: Evidence from Commercial Bank Securities Activities before the Glass-Steagall Act, University of Chicago - George G. Stigler Center for Study of Economy and State, Chicago, 1994
  2. Ann-Kristin Achleitner: Handbuch Investment Banking, Gabler Verlag, 2002, S. 6, ISBN 3409341846
  3. a b c d e handelsblatt.com, 21. Januar 2010, Frank Wiebe: Obamas Vorbild - Glass-Steagall-Act von 1933, aufgerufen am 3. Juni 2010, 17:42 MESZ
  4. CNN.com: Bill Clinton: I should have better regulated derivatives February 16, 2009

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Glass-Steagall Act — est le nom sous lequel est généralement connu le Banking Act de 1933 aux États Unis. Celui ci a : instauré une incompatibilité entre les métiers de banque de dépôt et de banque d investissement ; créé le système fédéral d assurance des… …   Wikipédia en Français

  • Glass-steagall act — est le nom sous lequel est généralement connu le Banking Act de 1933 aux États Unis. Celui ci a : instauré une incompatibilité entre les métiers de banque de dépôt et de banque d investissement; créé le système fédéral d assurance des dépôts …   Wikipédia en Français

  • Glass-Steagall Act — The Glass Steagall Act of 1933 established the Federal Deposit Insurance Corporation (FDIC) in the United States and included banking reforms, some of which were designed to control speculation. [cite web… …   Wikipedia

  • Glass-Steagall Act — An act passed by Congress in 1933 that prohibited commercial banks from collaborating with full service brokerage firms or participating in investment banking activities. The Glass Steagall Act was enacted during the Great Depression. It… …   Investment dictionary

  • Glass-Steagall Act — Also known as the Banking Act of 1933, restricts the securities related business of commercial banks in order to protect depositors. Such Act, which prohibits commercial banks from owning brokerage firms or engaging in brokerage business, applies …   Black's law dictionary

  • Glass-Steagall Act — Also known as the Banking Act of 1933, restricts the securities related business of commercial banks in order to protect depositors. Such Act, which prohibits commercial banks from owning brokerage firms or engaging in brokerage business, applies …   Black's law dictionary

  • Glass-Steagall Act — A 1933 act in which Congress forbade commercial banks to own, underwrite, or deal in corporate stock and corporate bonds. The New York Times Financial Glossary 1933 legislation prohibiting commercial banks to own, underwrite, or deal in corporate …   Financial and business terms

  • Glass-Steagall Act — US amerikanisches Bankengesetz, das 1933 als Folge des Börsenkrachs von 1929 mit der nachfolgenden Weltwirtschaftskrise verabschiedet wurde und die Trennung des Commercial und Investment Banking festschrieb; aufgehoben im Jahr 2000 …   Lexikon der Economics

  • Glass-Steagall Act —    See Banking Acts, 1933 …   Historical Dictionary of the Roosevelt–Truman Era

  • Glass-Steagall Act (1933) — US legislation that separated commercial banking and securities operations by banks. It was introduced in the aftermath of the great stock market crash of 1929 to lessen the likelihood of such panics occurring again. It has been extensively… …   Big dictionary of business and management


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»