Gleiten


Gleiten

Unter Gleiten versteht man die Art der Bewegung bzw. Fortbewegung bei reduzierter Reibung (Gleitreibung) auf einem speziellen Untergrund.

  • Gleiten ist eine Fortbewegung mit Kufen auf dem Eis bzw. auf einem dünnen Film aus Wasser
  • Das Gleiten von Gleitlagern und Gleitführungen ermöglichen spezielle Gleitbeläge aus Kunststoff
  • In der Schifffahrt, dem Segel- und Surfsport versteht man unter Gleiten die Gleitfahrt auf dem Wasser
  • In der Luftfahrt versteht man unter Gleiten den Gleitflug
  • Im Eisenbahnverkehr das Durchrutschen der Räder während des Bremsvorgangs bei nicht ausreichendem Reibungsverhältnis zwischen Rad und Schiene
  • Im Straßenverkehr das benzinsparende, gleichmäßige Fahren, siehe "Gleiten statt Hetzen"
  • In der Geomorphologie ist Gleiten eine Form der Denudation, bei der auf einer Gleitfläche (meist aus Ton) eine hangparallele Massenselbstbewegung stattfindet, siehe auch Erdrutsch, Plaike
  • Im militärischen Gebrauch, vor allem bei der Deutschen Bundeswehr, bezeichnet "gleiten" die so genannte tiefste Gangart. Dies entspricht in etwa dem in der nicht militärisch geschulten Bevölkerung gebräuchlicheren "robben".
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.

Wikimedia Foundation.