Glucosesirup


Glucosesirup

Glukosesirup (auch: Stärkesirup, Bonbonsirup, Isoglucose, Corn Sirup, Maissirup, Maiszucker) ist, ähnlich dem Invertzucker, eine aus Stärke durch enzymatische Aufspaltung gewonnene eingedickte Lösung, die teilweise aus Glukose (Traubenzucker) und teilweise aus höhermolekularen Stärkebruchstücken besteht.

Glukosesirup wird vorwiegend in der industriellen Lebensmittelproduktion zum Süßen von Speisen und Getränken verwendet. Dadurch ist dieser Sirup eines der wichtigsten Produkte der Stärkeindustrie. Durch die enzymatische Aufspaltung der Stärke können süße Zucker nicht nur aus Zuckerrohr und Zuckerrüben, sondern auch aus ökonomischeren Pflanzen wie Mais (Maissirup), Kartoffeln und Weizen gewonnen werden, was heute großtechnisch im Prozess der Stärkeverzuckerung geschieht.

Bonbons sind aufgrund der Kristallisation ohne einen Zusatz von Glukosesirup nicht herstellbar bzw. nicht lagerfähig.

In Energiegehalt und Wirkung ist der Glukosesirup ähnlich dem gewöhnlichen Haushaltszucker.

Glukosefabrikanten

  • Chamtor, Reims in Frankreich; aus Weizen
  • Cargill, Wayzata, Minnesota in den USA, deutsche Werke in Salzgitter und Mainz
  • Roquette Frères, Lestrem im Département Pas-de-Calais in Frankreich
  • Tate & Lyle, London in Großbritannien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amylum — Stärke (lat. Amylum) ist eine organische Verbindung. Sie ist ein Polysaccharid mit der Formel (C6H10O5)n, das aus α D Glucose Einheiten besteht. Das Makromolekül zählt daher zu den Kohlenhydraten. Stärke ist einer der wichtigsten Reservestoffe in …   Deutsch Wikipedia

  • Amylum Maydis — Stärke (lat. Amylum) ist eine organische Verbindung. Sie ist ein Polysaccharid mit der Formel (C6H10O5)n, das aus α D Glucose Einheiten besteht. Das Makromolekül zählt daher zu den Kohlenhydraten. Stärke ist einer der wichtigsten Reservestoffe in …   Deutsch Wikipedia

  • Amylum Oryzae — Stärke (lat. Amylum) ist eine organische Verbindung. Sie ist ein Polysaccharid mit der Formel (C6H10O5)n, das aus α D Glucose Einheiten besteht. Das Makromolekül zählt daher zu den Kohlenhydraten. Stärke ist einer der wichtigsten Reservestoffe in …   Deutsch Wikipedia

  • Amylum Solani — Stärke (lat. Amylum) ist eine organische Verbindung. Sie ist ein Polysaccharid mit der Formel (C6H10O5)n, das aus α D Glucose Einheiten besteht. Das Makromolekül zählt daher zu den Kohlenhydraten. Stärke ist einer der wichtigsten Reservestoffe in …   Deutsch Wikipedia

  • Amylum Tritici — Stärke (lat. Amylum) ist eine organische Verbindung. Sie ist ein Polysaccharid mit der Formel (C6H10O5)n, das aus α D Glucose Einheiten besteht. Das Makromolekül zählt daher zu den Kohlenhydraten. Stärke ist einer der wichtigsten Reservestoffe in …   Deutsch Wikipedia

  • Dextrin — Struktur von Dextrin Dextrine, auch Stärkegummi genannt, sind Poly und Oligosaccharidgemische und liegen üblicherweise in Form von weißem bzw. hellgelbem Pulver vor. Sie werden hauptsächlich aus Weizen und Maisstärke durch trockene Erhitzung… …   Deutsch Wikipedia

  • E965 — Strukturformel Allgemeines Name Maltit Andere Namen E 965 Summenformel …   Deutsch Wikipedia

  • E 965 — Strukturformel Allgemeines Name Maltit Andere Namen E 965 Summenformel …   Deutsch Wikipedia

  • Glukose-Fruktose-Sirup — Maissirup, bei deutschen Lebensmitteln auf der Zutatenliste ab einem Gehalt von 5 % Fructose als Glucose Fructose Sirup deklariert, ist ein Zuckerkonzentrat, das enzymatisch aus Stärke von Mais hergestellt wird. Nach der deutschen… …   Deutsch Wikipedia

  • HFCS — Maissirup, bei deutschen Lebensmitteln auf der Zutatenliste ab einem Gehalt von 5 % Fructose als Glucose Fructose Sirup deklariert, ist ein Zuckerkonzentrat, das enzymatisch aus Stärke von Mais hergestellt wird. Nach der deutschen… …   Deutsch Wikipedia