Gläubiger-Identifikationsnummer

Gläubiger-Identifikationsnummer

Die Gläubiger-Identifikationsnummer (englisch Creditor Identification, CID) ist ein Begriff des Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area, SEPA).

Inhaltsverzeichnis

Zweck

Die Gläubiger-Identifikationsnummer ist ein verpflichtendes Merkmal zur kontounabhängigen, eindeutigen Kennzeichnung des Gläubigers einer Lastschrift. Sie wird im Rahmen des SEPA-Lastschriftsverfahrens (engl. SEPA Direct Debit, kurz SDD) verwendet. Sie ermöglicht zusammen mit der Mandatsreferenznummer eine eindeutige Identifizierbarkeit eines Mandats einer Lastschrift anhand automationsfähiger Daten.[1]

Aufbau

SEPA-weit hat die Gläubiger-Identifikationsnummer folgenden Aufbau:

  • jeweiliger ISO-Ländercode (2 Stellen, z.B. "DE", "AT" usw.),
  • Prüfzahl (2 Stellen analog zur IBAN-Prüfzahl gemäß ISO 13616:2003),
  • alphanumerische, dreistellige Geschäftsbereichskennung (Creditor Business Code), die von dem Gläubiger selbst z. B. zur Kennzeichnung einzelner Geschäftsbereiche oder Filialen vergeben werden kann, und die nicht in die Prüfziffernberechnung eingeht,
  • nationales Identifikationsmerkmal.

Die Länge des nationalen Identifikationsmerkmals kann variieren und beträgt maximal 28 Stellen. Die Gesamtlänge der Gläubiger-ID ist damit maximal 35 Stellen.

Deutschland

In Deutschland ist ein derartiges Identifikationsmerkmal neu. Die Erteilung der Gläubiger-Identifikationsnummer erfolgt in Deutschland durch die Deutsche Bundesbank in Abstimmung mit der Deutschen Kreditwirtschaft ausschließlich über ein kostenloses, elektronisches Antragsverfahren.[2]

Die Gläubiger-Identifikationsnummer ist in Deutschland genau 18 Stellen lang. Die Bundesbank belegt die Geschäftsbereichskennung mit ZZZ vor. Als nationales Identifikationsmerkmal vergibt die Bundesbank eine elfstellige Nummer, deren höchste Ziffer bis auf weiteres immer 0 ist. Insgesamt ist damit der folgenden Aufbau gegeben:

  • DEppZZZ0nnnnnnnnnn

Österreich

In Österreich wird die Gläubiger-Id auf der Firmenbuchnummer basieren.[3]

Einzelnachweise

  1. Präsentation Bundesbank, April 2008 (PDF, 746 KB)
  2. Deutsche Bundesbank
  3. sparkasse.at

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Single Euro Payments Area — Die Artikel EU Überweisung und Einheitlicher Euro Zahlungsverkehrsraum überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen.… …   Deutsch Wikipedia

  • S€PA — Die Artikel EU Überweisung und Einheitlicher Euro Zahlungsverkehrsraum überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum — S€PA Logo Der Einheitliche Euro Zahlungsverkehrsraum, bestehend aus 32 S …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»