Gläubigerversammlung

Gläubigerversammlung

Die Gläubigerversammlung ist im deutschen Insolvenzverfahren das Gremium, das die Rechte der Gläubiger gegenüber Insolvenzgericht, Insolvenzverwalter und Insolvenzschuldner wahrnimmt. Sie dient damit der Wahrnehmung der gemeinsamen Interessen der Gläubiger. Die Gläubigerversammlung wird vom Gericht berufen und geleitet und tagt nicht öffentlich. Bei Abstimmung ist die Stimmenmehrheit zunächst nach den Forderungsbeträgen zu berechnen. Bei Stimmengleichheit nach Forderungsbeträgen entscheidet die Mehrheit der Gläubiger nach Kopfzahl.

Im österreichischen Insolvenzrecht hat die Gläubigerversammlung eine ähnliche Stellung.

Die Gläubigerversammlung existiert im schweizerischen Recht unter anderem im Konkurs- als auch im Nachlassverfahren.[1], [2] Im Gegensatz zu den Befugnissen im Konkurs besitzt die Gläubigerversammlung im Nachlassverfahren grundsätzlich keine Beschlusskompetenz.[3]

Weblinks

Quellen

  1. zur Gläubigerversammlung im Konkurs Hunziker/Pellascio, S. 223 ff.
  2. zur Gläubigerversammlung im Nachlassverfahren Hunziker/Pellascio, S. 319 f.
  3. Hunziker/Pellascio, S. 319
Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Gläubigerversammlung — ist die Versammlung der Konkursgläubiger, die nach der Deutschen Konkursordnung (§ 93 ff.) unter der Leitung des Konkursgerichts (vgl. Gläubigerausschuß und Konkurs) über gemeinsame Interessen und Angelegenheiten nach Maßgabe der gesetzlichen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gläubigerversammlung — Gläu|bi|ger|ver|samm|lung, die: Zusammenkunft aller ↑ 1Gläubiger in einem Konkursverfahren zur Wahrung ihrer Rechte. * * * Gläubigerversammlung,   vom Konkursgericht berufene und geleitete Versammlung der Konkursgläubiger. In die Zuständigkeit… …   Universal-Lexikon

  • Gläubigerversammlung — oberstes Selbstverwaltungsorgan im ⇡ Insolvenzverfahren. Die Rechte der G. sind in der Insolvenzordnung (InsO) genau bezeichnet. 1. Berufung durch das ⇡ Insolvenzgericht zum Wahl , Prüfungs , Schluss und Zwangsvergleichstermin sowie auf… …   Lexikon der Economics

  • Gläubigerversammlung — Gläu|bi|ger|ver|samm|lung …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Insolvenzplanverfahren — Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern. Das Insolvenzverfahren ist ein gerichtliches Verfahren, das der gleichmäßigen Befriedigung aller Gläubiger dient, wenn… …   Deutsch Wikipedia

  • Insolvenzrecht (Deutschland) — Das Insolvenzrecht Deutschlands ist das Rechtsgebiet des deutschen Zivilrechts, das sich auf materiell und verfahrensrechtlichem Gebiet mit den Rechten von Gläubigern bei Zahlungsunfähigkeit des Schuldners befasst. Insolvenz (lat. insolvens,… …   Deutsch Wikipedia

  • VfB Sportbrüder 1893 Leipzig — Der VfB Leipzig (VfB: Verein für Bewegungsspiele) war ein Sport und Fußballverein. Er bestand von 1893 bis 1946 und von 1991 bis 2004. VfB Leipzig Voller Name Verein für Bewegungsspiele Leipzig e.V. Gegründet 1893 …   Deutsch Wikipedia

  • Gläubigerausschuss — im ⇡ Insolvenzverfahren grundsätzlich fakultatives Gläubigerorgan mit der Aufgabe, den ⇡ Insolvenzverwalter zu unterstützen und zu überwachen. 1. Bestellung: Vorläufiger G. kann vom Insolvenzgericht vor der ersten ⇡ Gläubigerversammlung aus den… …   Lexikon der Economics

  • Insolvenzverwalter — derjenige, der während des ⇡ Insolvenzverfahrens das dem ⇡ Gemeinschuldner entzogene Verwaltungs und Verfügungsrecht ausübt. I. Ernennung:1. Durch das Gericht bei ⇡ Insolvenzeröffnung. In der Auswahl ist das Gericht frei. Es ist eine… …   Lexikon der Economics

  • Gläubiger — Der Rechtsbegriff des Gläubigers ist eine Lehnübersetzung des italienischen Creditore, das auf credere (glauben) zurückgeht. Ein Gläubiger glaubt demnach seinem Schuldner, dass dieser die Schuld (geschuldete Leistung) erbringen wird. Im… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»