Godsilla


Godsilla

Godsilla (* 5. Mai 1984 als Matthias Schulze) ist ein deutschsprachiger Rapper aus Berlin, der lange Zeit beim Berliner Independent-Label I Luv Money Records unter Vertrag stand.[2]

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Godsilla und Amir live

Godsilla wuchs als Sohn eines Beamten und einer Sekretärin auf. Bereits während seiner Schulzeit lernte Godsilla den heutigen I Luv Money Records-Besitzer King Orgasmus One kennen. Über King Orgasmus One kam Godsilla mit zahlreichen heutigen Szenegrößen des deutschen Rap in Kontakt.

2002 verließ das I Luv Money Records-Gründungsmitglied Bushido das Berliner Label. Die daraus entstandene Problematik für King Orgasmus One und dessen Freund Bass Sultan Hengzt, die nach dem Weggang von Bushido kein Studio mehr zum Aufnehmen hatten, konnte von Godsilla durch den Kontakt zum Berliner Serk gelöst werden. Serk, der über ein Studio verfügte, hatte Godsilla kurze Zeit zuvor kennen gelernt. In Serks Aufnahmestudio entstand das heute indizierte Album Rap braucht kein Abitur von Bass Sultan Hengzt. Godsilla ist auf dem Debut von Hengzt als Feature vertreten, was zugleich sein erster Auftritt auf einer Veröffentlichung war.

2004 veröffentlicht Godsilla sein erstes Soloalbum Übertalentiert. Er verkaufte ohne Pressepräsenz und Werbung 3500 Stück davon. Ein Jahr später folgte sein Kollabo-Album mit King Orgasmus One, welches unter dem Namen Schmutzige Euros veröffentlicht wurde.

2005 ging Bass Sultan Hengzt zusammen mit Bushido und Saad auf Carlo, Cokxxx, Nutten II-Tour. Godsilla fungierte bei den Auftritten als Back-Up von Hengzt. Ebenfalls war Godsilla auf Bushidos Goldalbum Staatsfeind Nr1 vertreten. Daraufhin zeigte Bushido sein Interesse Godsilla bei seinem neu gegründeten Label ersguterjunge unter Vertrag zu nehmen, was von Godsilla abgelehnt wurde. Außerdem war er 2005 auf zwei großen Touren, quer durch Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs, der „Berlin bleibt Hart-Tour" und der „Horrorkore-Tour".

Nach einer mit diversen Disstracks begleiteten Trennung verließ Bass Sultan Hengzt das Umfeld von Bushido. Hengzt und Orgi, die einige Jahre zuvor zusammen mit Bushido die Formation BMW gebildet hatten, entschieden, dass Godsilla das neue dritte Mitglied der Gruppe werden sollte und dass er somit Bushido ersetzt.

Am 11. September 2006 erschien Godsillas zweites Soloalbum Massenhysterie. Als Gäste auf dem Longplayer sind Massiv, King Orgasmus One, Joka, Clickx, Serk, Bass Sultan Hengzt, She-Raw, Amir & Automatikk vertreten. 2007 folgten die Premium Edition des Debutalbums Übertalentiert und der zweite Teil von Schmutzige Euros, auf welchem Sera Finale, Bass Sultan Hengzt und Capone von der US-amerikanischen Gruppe Capone-N-Noreaga gefeaturet werden.

Auf dem im September 2007 erschienenen Album Der Schmetterlingseffekt von Bass Sultan Hengzt gibt es Gastauftritte von Godsilla. Außerdem ist der Rapper mehrmals auf dem Album Fremd im eigenen Land von Fler vertreten. Am 26. Oktober 2007 wurde sein neues Studioalbum City of God veröffentlicht. Auf diesem sind unter anderem Gastmusiker wie Sera Finale, Alpa Gun, Fler, Snaga und Bintia zu hören.

Vom 2. November 2007 bis zum 16. Februar 2008, war Godsilla Support bei der King Orgasmus One Es gibt kein Battle!!!-Tour. Die Tour, bei welcher Jim Tonic als DJ fungierte, führte Godsilla durch vier Länder. Auf der Es gibt kein Battle!!!-Tour absolvierte er Soloauftritte, um sein aktuelles Album City of God zu promoten.

Am 29. August 2008 erschien das Kollabo-Album mit Fler Südberlin Maskulin. Das Album erreichte Platz 22 der Charts.

Im Februar 2009 gab er bekannt, nicht mehr bei I Luv Money Records unter Vertrag zu stehen.

Diskografie

Alben

  • 2004: Übertalentiert
  • 2005: Schmutzige Euros (mit King Orgasmus One)
  • 2006: Massenhysterie
  • 2007: Übertalentiert Premium Edition
  • 2007: Schmutzige Euros 2 (mit King Orgasmus One)
  • 2007: City Of God
  • 2008: Südberlin Maskulin (mit Frank White)

Sonstige

  • 2008: Guten Rutsch (Antwort auf einen Disstrack von Bushido)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Musicline: Südberlin Maskulin
  2. Januar-Ausgabe von Aggroradio (2008) - Downloadmöglichkeit

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Godsilla — Infobox musical artist Name = Godsilla Birth name = Alias = Origin = Germany, Berlin Born = 1984 Genre = German Rap Years active = Label = I Luv Money Records Associated acts = King Orgasmus OneGodsilla (born 1984 in Berlin) is a German rapper.… …   Wikipedia

  • City of God (Album) — City of God Studioalbum von Godsilla Veröffentlichung 2007 Label I Luv Money Records Format …   Deutsch Wikipedia

  • Mathias Schulze — Chartplatzierungen Erklärung der Daten Alben Südberlin Maskulin (mit Frank White) DE: 22 – 15.09.2008 – 3 Wo. [1] Godsilla (* 5. Mai 1984 als Matthias Schulze) ist ein deutschsprachiger Rapper aus Berlin, der lange Zeit beim Berliner Independent… …   Deutsch Wikipedia

  • Fremd im eigenen Land (Fler) — Fler – Fremd im eigenen Land Veröffentlichung 2008 Label Aggro Berlin Format(e) CD Genre(s) Gangsta Rap, Deutscher Hip Hop Anzahl der Titel 19/26/30 …   Deutsch Wikipedia

  • Fremd im eigenen Land (Album) — Fremd im eigenen Land Studioalbum von Fler …   Deutsch Wikipedia

  • ILuvMoney-Records — I Luv Money Records ist ein Berliner Hip Hop Label in Tempelhof Schöneberg/Neukölln, das 2001 von King Orgasmus One, Bass Sultan Hengzt, Bushido und D Bo gegründet wurde.[1] Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte …   Deutsch Wikipedia

  • ILuvMoneyRecords — I Luv Money Records ist ein Berliner Hip Hop Label in Tempelhof Schöneberg/Neukölln, das 2001 von King Orgasmus One, Bass Sultan Hengzt, Bushido und D Bo gegründet wurde.[1] Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte …   Deutsch Wikipedia

  • ILuvMoney Records — I Luv Money Records ist ein Berliner Hip Hop Label in Tempelhof Schöneberg/Neukölln, das 2001 von King Orgasmus One, Bass Sultan Hengzt, Bushido und D Bo gegründet wurde.[1] Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte …   Deutsch Wikipedia

  • I Luv Money Records — ist ein Berliner Hip Hop Label in Tempelhof Schöneberg/Neukölln, das 2001 von King Orgasmus One, Bass Sultan Hengzt, Bushido und D Bo gegründet wurde. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Künstler …   Deutsch Wikipedia

  • OrgiAnal Arschgeil — Studioalbum von King Orgasmus One Veröffentlichung 2006 Label I Luv Money Format …   Deutsch Wikipedia