Goretex


Goretex
Das Gore-Tex-Label

Gore-Tex (Aussprache: ['go:ɐ̯tɛks]) ist der Handelsname der W. L. Gore & Associates, Newark, Delaware für eine aus Polytetrafluorethen (PTFE bzw. Teflon) bestehende wasserundurchlässige aber dampfdiffusionsoffene Membran, die zur Herstellung von Funktionstextilien verwendet wird.

Im Jahre 1969 entdeckte der US-Chemiker Robert W. Gore eine ganz besondere Form der Verarbeitung von Polytetrafluorethylen. Dadurch wurde es möglich, die besonderen Eigenschaften dieses Polymers auf textile Produkte zu übertragen. Dieses Verfahren bestand zum Teil darin, das PTFE mechanisch zu expandieren, um eine mikroporöse Membran zu erhalten. Somit wurde die ePTFE-Membran geschaffen.

Inhaltsverzeichnis

Funktionsweise

Schema von Gore-Tex für Outdoor-Bekleidung

Es werden nur kleine Mengen des Polymers benötigt, um diese luftige, gitterartige Struktur zu schaffen. Das Verfahren wird dadurch hocheffizient. ePTFE wird in verschiedenen Formen für die Gas- und Flüssigkeitsfiltration, in der Dichtungstechnik sowie für medizinische Implantate eingesetzt. Am bekanntesten aber sind die Gore-Tex-Funktionstextilien.

Atmungsaktivität

SEM-Aufnahme von gestrecktem PTFE. Größe der Inseln ca. 10 µm

Die Poren in einer Gore-Tex-Membran sind etwa 20.000-mal so klein wie ein Wassertropfen. Deswegen ist die Membran sehr dicht gegen Wasser und Wind. Körperfeuchtigkeit wird jedoch als Wasserdampf durchgelassen, sie ist also atmungsaktiv. Gore-Tex-Textilien waren bei ihrer Markteinführung 1976 die ersten wasser- und winddichten Textilien, die atmungsaktiv waren, und damit den Abtransport (Diffusion) des verdunsteten Schweißes zuließen, was für die Temperaturregulierung des Körpers enorm wichtig ist.

Die sogenannte Atmungsaktivität ist wie bei allen wasserdichten Systemen limitiert, wenn auch überlegen. Das Verdampfen von Schweiß durch die Membran kann nur erfolgen, wenn die Außentemperatur wesentlich niedriger als die Temperatur in dem Bekleidungsteil ist. Für die Funktion der Membran ist also ein ausreichender osmotischer Druck und eine Temperaturdifferenz von etwa 15 °C nötig. Somit funktioniert diese Atmungsaktivität nur bei Außentemperaturen niedriger als ungefähr 15−18 °C. Bei höheren Temperaturen diffundiert nur noch wenig Wasserdampf durch die Membran; man schwitzt.

Bei einem Anwendungsbereich mit höheren Anforderungen hinsichtlich Haltbarkeit und Atmungsaktivität eignet sich Gore-Tex-XCR (extended comfort range), das 2000 kommerziell eingeführt wurde. Im Gegensatz zu Gore-Tex Bekleidung kommen hier eine leistungsfähigere Membrantechnik sowie besonders haltbare Textilien zum Einsatz.

Auch die Unterbekleidung muss die Membran unterstützen, indem sie ermöglicht, dass der Schweiß weitertransportiert wird, anstatt aufgesogen zu werden. Baumwolle ist daher nicht zu empfehlen, besser sind Kunstfasern oder feine Wolle wie z. B. Merino-Wolle.

Herstellung

Bei der Herstellung der mehrschichtigen Gore-Tex-Textillaminate wird die ePTFE-Membran mit Textilien, meist Polyester oder Polyamid, dauerhaft und flexibel verklebt („laminiert“). Diese Gore-Tex-Laminate werden dann zu Bekleidungsteilen (Jacken, Hosen, Schuhen, Handschuhen) verarbeitet. Die Nähte werden mit speziellen Schweißbändern abgedichtet. Da die Verarbeitung zu hochwertigen, haltbaren Bekleidungsteilen spezielles Know-How und Maschinen erfordert, werden Gore-Tex-Laminate nur an zertifizierte Verarbeitungsbetriebe verkauft.

Verwendung

Gore-Tex-Membranen werden heutzutage in praktisch allen Arten von Oberbekleidungsteilen verarbeitet, und ebenso in Schuhen, um die Teile einer Geländeausrüstung wasserfest zu machen.

In der Fahrradtechnik gibt es von der Firma Gore besonders wartungsarme Schalt- und Bremszüge, bei denen zwischen Bowdenzug und Außenhülle eine Gore-Tex-Lage aufgebracht wird, die einerseits das System gegen Spritzwasser schützt und außerdem die Züge besonders leichtgängig werden lässt.

In der Medizin werden Gore-Tex-Implantate und Patch-Materialien in der Herz- und Gefäßchirurgie für Gefäßprothesen, bei Bruchsackbildungen (Hernien) und in der Ophthalmochirurgie bei tiefen Hornhautgeschwüren eingesetzt.

Verwendung findet Gore-Tex ferner bei der Herstellung von Windsäcken für Sackpfeifen, vor allem der Great Highland Bagpipe.[1]

Wie für alle Materialien, die halogenierte Kohlenwasserstoffe enthalten, ist auch bei Gore-Tex die Entsorgung problematisch.

Quellen

  1. http://www.gore.com/de_de/products/consumer/canmore/index.html

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • goretex — [ gɔrtɛks ] n. m. • 1989; Gore tex n. déposé; de Gore n. pr. et finale tex de textile ♦ Anglic. Fibre textile synthétique imperméable, dérivée du téflon. Combinaison de ski en goretex. goretex [gɔʀtɛks] n. m. ÉTYM. 1989 …   Encyclopédie Universelle

  • Goretex — Gore Tex Le Gore tex® est un tissu breveté par la société WL Gore Associates en 1969. Le Gore Tex est souvent mis en avant dans des publicités pour des vêtements de sport. En effet, le Gore tex possède principalement deux propriétés : être… …   Wikipédia en Français

  • goretex — altgoretex o gore tex/alt (de Gore Tex, marca registrada) ► masculino Fibra textil sintética impermeable, derivada del teflón …   Enciclopedia Universal

  • Goretex® — Gore|tex® 〈[go:r ] n.; ; unz.〉 wasser u. windundurchlässiges, atmungsaktives Gewebe (für Mäntel u. Jacken) [nach der engl. Firma W.L. Gore & Co. + engl. textiles „Textilien“] …   Universal-Lexikon

  • goretex — gò·re·tex s.m.inv. TS tess. tessuto sintetico impermeabile all acqua ma che permette la traspirazione dell aria, usato spec. nella confezione di indumenti sportivi {{line}} {{/line}} DATA: 1986. ETIMO: nome commerciale …   Dizionario italiano

  • Goretex — Gore|tex® 〈[go:r ] n.; Gen.: ; Pl.: unz.〉 wasser und windundurchlässiges, atmungsaktives Gewebe (für Mäntel u. Jacken) [Etym.: nach der engl. Firma W. L. Gore & Co. + engl. textiles »Textilien«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Goretex — Gore|tex [ gɔ:...] das; Kunstw. aus dem Namen der engl. Firma W. L. Gore & Co. u. engl. textiles »Textilien«> ein wasser u. windundurchlässiges Gewebe …   Das große Fremdwörterbuch

  • Goretex — Gore|tex® [ go:ɐ̯tɛks], das; <Kunstwort> (Wasser und Wind abweisendes, atmungsaktives Gewebe für Jacken, Schuhe u. a.) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Goretex™ — …   Useful english dictionary

  • Necro discography — This is the discography of underground rapper Necro, spanning over 10 years. Contents 1 Albums 1.1 Studio albums and EPs 1.2 Compilations 1.3 Mixtapes …   Wikipedia