Gottschalk von Wickede


Gottschalk von Wickede
Gottschalk von Wickede mit dem Zeichen der Zirkelgesellschaft an der Hand und am Familienwappen
Epitaph in St. Marien (1942 zerstört)

Gottschalk von Wickede (* 16. Juni 1597 in Lübeck; † 3. Januar 1667 in Lübeck) war ein Bürgermeister der Hansestadt Lübeck.

Von Wickede entstammte einer seit dem 14. Jahrhundert in Lübeck nachgewiesenen Ratsfamilie. Er war Sohn des Ratsherrn Thomas von Wickede (1566–1626) und wurde 1644 in den Rat der Stadt gewählt. In den Jahren 1657–63 war er Kämmereiherr und ab 1659 Bürgermeister der Stadt. Seit 1627 war Mitglied in der Zirkelgesellschaft.

Der Rat beauftragte ihn im Dezember 1661 damit, den Bürgern der Stadt die desolate Lage des Haushaltes zu erläutern. Dadurch ausgelöst wurde nach mehrjährigen Verhandlungen der Kassarezess beschlossen. In dem damit verbundenen politischen Streit stellte er sich nicht auf die Seite des Lübecker Patriziats.

Ihm gehörten die Güter Kastorf und Wesloe vor den Toren der Stadt. Von Wickede war fünfmal verheiratet und wurde in der Bürgermeisterkapelle der Marienkirche begraben. Seine Grabplatte mit Wappen ist in der Kirche erhalten, während das ihm 1673 gesetzte Epitaph 1942 verbrannte[1]

An die Familie Wickede erinnert heute die Wickedestraße im Lübecker Stadtteil St. Lorenz.

Literatur

  • Hartwig Beseler (Hrsg.): Kunsttopographie Schleswig-Holstein Neumünster 1974, S. 63
  • Emil Ferdinand Fehling: Lübeckische Ratslinie. Lübeck 1925. Nr. 769.
  • Gustav Schaumann, Friedrich Bruns (Bearbeiter): Die Bau- und Kunstdenkmäler der Freien und Hansestadt Lübeck. Hrsg. von der Baudeputation. Band 2: Petrikirche. Marienkirche. Heil. Geist-Hospital Lübeck: Nöhring 1906, S. 360 (Epitaph), S. 402 (Grabstein)

Weblinks

 Commons: Gottschalk von Wickede – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. .Beschreibung bei Anne-Dore Ketelsen-Volkhardt: Schleswig-Holsteinische Epitaphien des 16. und 17. Jahrhunderts. Neumünster: Wachholtz 1989 (Studien zur Schleswig-holsteinischen Kunstgeschichte, Bd. 15) ISBN , s. 232f

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gottschalk von Wickede († 1558) — Gottschalk von Wickede († 18. Oktober 1558 in Lübeck) war Ratsherr der Hansestadt Lübeck. Gottschalk von Wickede war der Sohn des Lübecker Bürgermeisters Thomas von Wickede (1470–1527). Er wurde 1548 in den Rat der Stadt Lübeck gewählt. In der… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard von Wickede — (* 1705 auf dem Gut Tolkschuby im Herzogtum Schleswig; † 3. Dezember 1776 in Lübeck) war Bürgermeister der Hansestadt Lübeck. Bernhard von Wickede wurde auf dem Landgut seines Vaters Konrad von Wickede in Angeln geboren und war ein Vetter des… …   Deutsch Wikipedia

  • Hermann von Wickede I — Hermann von Wickede (* 1294 in Dortmund Wickede; † 29. Januar 1367 in Lübeck) war Bürgermeister der Hansestadt Lübeck. Er war der Erste seines aus einem altem Dortmunder Erbsassengeschlecht stammenden Zweiges, der Anfang des 14. Jahrhunderts nach …   Deutsch Wikipedia

  • Julius von Wickede — (Anton) Julius von Wickede (* 11. Juli 1819 in Schwerin; † 22. März 1896 ebenda) war ein deutscher Offizier, Journalist und Schriftsteller, der hauptsächlich über militärische und regionalgeschichtliche Themen schrieb. Inhaltsverzeichnis 1 Leben… …   Deutsch Wikipedia

  • Hermann von Wickede II — Hermann von Wickede (* 1436 in Lübeck; † 8. April 1501 in Lübeck) war Bürgermeister der Hansestadt Lübeck und Mitglied der Zirkelgesellschaft. Leben und Wirken Hermann von Wickede Herma …   Deutsch Wikipedia

  • Thomas von Wickede (1470–1527) — Thomas von Wickede Thomas von Wickede (* um 1470 in Lübeck; † 1527 ebenda) war als Bürgermeister der Hansestadt Lübeck deren größter Außenpolitiker im ersten Viertel des 16. Jahrhunderts. Thomas von Wickede entstammte der Lübecker Ratsfamilie von …   Deutsch Wikipedia

  • Wickede — ist ein Name für eine Gemeinde im Kreis Soest, siehe Wickede (Ruhr) einen Stadtteil von Dortmund im Stadtbezirk Brackel, siehe Dortmund Wickede sowie der Familienname eines Lübecker Patrizier nd mecklenburgischen Adelsgeschlechts: Wickede… …   Deutsch Wikipedia

  • Wickede (Adelsgeschlecht) — Wappen derer von Wickede Wappen der Familie von Wickede mit Kleinod der …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Persönlichkeiten der Stadt Kopenhagen — Die folgende Liste enthält Personen, die in Kopenhagen geboren wurden sowie solche, die dort zeitweise gelebt haben, jeweils chronologisch aufgelistet nach dem Geburtsjahr. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Inhaltsverzeichnis… …   Deutsch Wikipedia

  • Anton von Stiten — Siegel des Anton von Stiten Anton von Stiten († 18. Juni 1564) war ein Lübecker Bürgermeister. Leben Stiten war der Sohn des Bürgermeisters Hartwig von Stiten aus dessen zweiter Ehe mit einer Tochter des Ratsherrn Ricbodo Kerckring. 1525 wurde er …   Deutsch Wikipedia