Gouverneur (Estland)


Gouverneur (Estland)

Der (General-) Gouverneur Estlands war von 1561 bis 1917 Statthalter des schwedischen bzw. ab 1710 russischen Monarchen im Gouvernement Estland. Das Gebiet umfasste bis 1917 allerdings nur den nördlichen Teil des heutigen Staatsgebiets der am 24. Februar 1918 ausgerufenen Republik Estland.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Anfang der 1560er Jahre unterstellte sich während des Livländischen Kriegs (1558-1583) der nördliche Teil des heutigen Estlands der schwedischen Krone. Das Gebiet fasste die vier Landkreise Harju (deutsch Harrien), Järva (Jerwen), Lääne (Wiek) und Viru (Wierland) sowie die Insel Hiiumaa (Dagö). Schweden bildete daraus eine Verwaltungseinheit.[1]

Statthalter des schwedischen Königs bzw. ab 1710 des russischen Zaren in Estland war der Gouverneur bzw. Generalgouverneur der schwedischen bzw. russischen Krone. Er hatte seinen Sitz in Tallinn.

Eigentlicher Machtträger Estlands blieb der einheimische deutschbaltische Adel Estlands. Er war in der Estländischen Ritterschaft organisiert, deren Privilegien der schwedische König und später der russische Zar weitestgehend garantierten. Die Ritterschaft übte ihre Macht über einen Landtag aus, der bis 1917 existierte.

Im Oktober 1710 eroberte im Großen Nordischen Krieg Russland das Gebiet. Schweden erkannte den Gebietsverlust völkerrechtlich im Frieden von Nystad 1721 an. Die schwedische Verwaltungsgliederung blieb erhalten. Allerdings war der zaristische Generalgouverneur direkt dem Monarchen unterstellt, obwohl er in anderen russischen Gouvernements dem Senat untergeordnet war. Als Gouvernement Estland (russisch Эстляндская губерния) blieb Estland neben Livland und Kurland bis Februar 1918 eine der drei baltischen Gouvernements des russischen Reichs.

Schwedische Gouverneure Estlands (1561–1674)

Schwedische Generalgouverneure Estlands (1674–1710)

Russische Generalgouverneure Estlands (1710-1728)

Russische Gouverneure Estlands (1728-1762)

Russische Generalgouverneure Estlands (1762–1792)

Russische Gouverneure Estlands (1783-1917)

(1783-1792 und 1808-1819 unterstanden die Gouverneure Estlands den Generalgouverneuren)

  • 1783-1786 Georg Friedrich von Grotenhielm
  • 1786-1797 Heinrich Johann von Wrangell
  • 1797-1808 Andreas von Langell
  • 1809-1819 Berend von Uexküll
  • 1819-1832 Gotthard Wilhelm von Budberg-Bönninghausen
  • 1832-1833 Otto Wilhelm von Essen
  • 1833-1841 Paul Friedrich von Benckendorff
  • 1842-1859 Johann Christoph Engelbrecht von Grünewaldt
  • 1859-1868 Wilhelm Otto Cornelius Alexander von Ulrich
  • 1868-1870 Michail Nikolajewitsch Galkin-Wraskoi
  • 1870-1875 Michail Walentinowitsch Schachowskoi-Glebov-Streschnew
  • 1875-1885 Wiktor Petrowitsch Poliwanow
  • 1885-1894 Sergei Wladimirowitsch Schachowskoi
  • 1894-1902 Jefstafi Nikolajewitsch Scalon
  • 1902-1905 Aleksei Valerianowitsch Bellegarde
  • 1905-1905 Aleksei Aleksandrowitsch Lopuchin
  • 1905-1906 Nikolai Georgiewitsch von Bünting
  • 1906-1907 Pjotr Petrowitsch Baschilow
  • 1907-1915 Ismail Wladimirovitsch Korostowets
  • 1915-1917 Pjotr Wladimirovitsch Werjowkin

Russische Generalgouverneure Estlands (1808–1819)

siehe auch

Anmerkungen

  1. Das später eroberte Südestland sowie Nordlettland wurden mit dem Livländischen Gouvernement aus den Landkreisen Riga, Cesis (Wenden), Tartu (Dorpat) und Pärnu (Pernau) sowie der Insel Saaremaa (Ösel) vereinigt. Der dortige Generalgouverneur hatte seinen Sitz in Riga.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gouverneur - получить на Академике рабочий купон на скидку Искусница или выгодно gouverneur купить с бесплатной доставкой на распродаже в Искусница

  • Gouvernement d'Estland — Les armes du gouvernement d Estland, de 1710 à 1917 Le gouvernement d Estland ou d Estonie, (en russe : Эстляндская губерния ; en allemand Gouvernement Estland, orthographié aussi Esthland) était le gouvernement, improprement appelé… …   Wikipédia en Français

  • Generalgouverneur (Estland) — Der (General )Gouverneur Estlands war von 1561 bis 1917 Statthalter des schwedischen beziehungsweise ab 1710 russischen Monarchen im Gouvernement Estland. Das Gebiet umfasste bis 1917 allerdings nur den nördlichen Teil des heutigen Staatsgebiets… …   Deutsch Wikipedia

  • EE-82 — Wappen Karte Basisdaten ISO Code: EE 82 …   Deutsch Wikipedia

  • Valgamaa — Wappen Karte Basisdaten ISO Code: EE 8 …   Deutsch Wikipedia

  • EE-44 — Wappen Karte Basisdaten ISO Code: E …   Deutsch Wikipedia

  • EE-59 — Wappen Karte Basisdaten ISO Code: E …   Deutsch Wikipedia

  • EE-84 — Wappen Karte Hilfe zu Wappen Basisdaten ISO Code …   Deutsch Wikipedia

  • EE-86 — Wappen Karte Basisdaten ISO Code …   Deutsch Wikipedia

  • Lääne-Virumaa — Wappen Karte Basisdaten ISO Code: E …   Deutsch Wikipedia

  • Võromaa — Wappen Karte Basisdaten ISO Code …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.