Gradisca d'Isonzo


Gradisca d'Isonzo
Gradisca d’Isonzo
Gradisca d’Isonzo (Italien)
DMS
Gradisca d’Isonzo
Staat: Italien
Region: Friaul-Julisch Venetien
Provinz: Gorizia (GO)
Koordinaten: 45° 53′ N, 13° 30′ O45.88888888888913.49472222222232Koordinaten: 45° 53′ 20″ N, 13° 29′ 41″ O
Höhe: 32 m s.l.m.
Fläche: 10 km²
Einwohner: 6.641 (2007)
Bevölkerungsdichte: 645 Einw./km²
Postleitzahl: 34072
Vorwahl: 0481
ISTAT-Nummer: 031008
Demonym: Gradiscani
Schutzpatron: San Pietro und San Paolo
Website: Offizielle Seite

Gradisca d’Isonzo (deutsch, veraltet: Gradis am Sontig) ist eine Stadt in Oberitalien mit 6.641 Einwohnern[1] im östlichen Friaul nahe der Grenze zu Slowenien. Die Fläche der Gemeinde beträgt 10 Quadratkilometer.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Name Gradisca geht auf slawische Wurzeln zurück und bedeutet „befestigter Ort“. Er wurde unter venezianischer Herrschaft am Ende des 15. Jahrhunderts zu einer Festung gegen die nahende türkische Bedrohung aus dem Osten ausgebaut. An den mehrfachen Erweiterungs- und Befestigungsarbeiten wirkte auch Leonardo da Vinci mit.

Dominiert wird die Stadt heute von dem mächtigen Kastell. Zur Zeit der österreichischen Herrschaft wurde das Kastell als Gefängnis benutzt. Im Ersten Welt lag der Ort an der Frontlinie zwischen Österreich und Italien, an der es zu 12 furchtbaren Schlachten kam. 1918 kam das Gebiet an Italien.

Sehenswert

In der Altstadt befindet sich im Palazzo dei Provveditori aus dem 15. Jahrhundert die Enoteca Regionale, genannt „La Serenissima“. Dort kann man die erlesensten Weine der Region Friaul verkosten und kaufen. Gradisca d’Isonzo liegt im Gebiet der Collio-Weine. Reste der mächtigen Stadtmauer sind weitere Sehenswürdigkeiten dieses kleinen Grenzortes.

Als Schutzpatrone der Stadt gelten die Heiligen Peter und Paul

Kultur

Seit 2003 findet alljährlich im März / April im Palazzo del Monte di Pietà die MAGIS Gradisca Film Studies Spring School statt. Sie wird von der Universität Udine in Zusammenarbeit mit zahlreichen europäischen Universitäten, Archiven und Filminstitutionen veranstaltet.

Söhne und Töchter der Stadt

Literatur

  • Marko Simić: Auf den Spuren der Isonzofront, Mohorjeva Hermagoras, Klagenfurt-Laibach-Wien 2004; ISBN 3-85013-884-4

Einzelnachweise

  1. ISTAT, Stand am 31. August 2007

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gradisca d’ Isonzo — Gradisca d’Isonzo …   Deutsch Wikipedia

  • Gradisca d'Isonzo — Gradisca d Isonzo …   Wikipedia Español

  • Gradisca d’Isonzo — Kastell Gradisca Gradisca d’Isonzo …   Deutsch Wikipedia

  • Gradisca d'Isonzo —  Ne doit pas être confondu avec Gradiška ni Nova Gradiška. Gradisca d Isonzo Administration Nom allemand Gradis an der Sontig Nom frioulan Gradiscje …   Wikipédia en Français

  • Gradisca d'Isonzo — Infobox CityIT img coa = official name = Gradisca d Isonzo region = Friuli Venezia Giulia province = Gorizia elevation m = area total km2 = population as of = population total = 6600 population density km2 = timezone = CET, UTC+1 coordinates =… …   Wikipedia

  • Gradisca d'Isonzo — Original name in latin Gradisca d Isonzo Name in other language Gradisca, Gradisca d Isonzo, Gradisca d’Isonzo, Gradiscje dal Lusinc, Gradiska State code IT Continent/City Europe/Rome longitude 45.8925 latitude 13.50167 altitude 36 Population… …   Cities with a population over 1000 database

  • Gradisca d'Isonzo — Gradịsca d Isọnzo,   Stadt in der Provinz Görz, Region Friaul Julisch Venetien, Italien, am unteren Isonzo, 6 700 Einwohner; Weinbau und handel.   Stadtbild:   Dom (16. Jahrhundert) mit palladianischer Fassade (1752); zahlreiche barocke Paläste …   Universal-Lexikon

  • Gradisca — d Isonzo Gradisca d Isonzo Ajouter une image Administration Nom allemand Gradis an der Sontig Nom frioulan Gradiscje Nom slovène Gradišče ob Soči Pays …   Wikipédia en Français

  • Isonzo — Soča DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ fehlt …   Deutsch Wikipedia

  • Gradisca — bzw. Gradiška (slawisch für ‚befestigter Ort‘) bezeichnet folgende geographischen Objekte: Gradisca d’Isonzo, Ort im Friaul Görz und Gradisca, Gefürstete Grafschaft, dann Herzogtum, siehe Grafschaft Görz Gradisca (Titularbistum) Gradiška, Stadt… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.