Graf von Angoulême


Graf von Angoulême

Die Grafschaft Angoulême mit der Hauptstadt Angoulême bestand bereits im 9. Jahrhundert. Sie befand sich bis zum Beginn des 13. Jahrhunderts im Besitz des Hauses Taillefer, und wurde dann an das Haus Lusignan vererbt.

1308 übernahm die französische Krone die Grafschaft, fügte sie in die Domaine royal ein, und gab sie als Paragium und später auch als Herzogtum Angoulême innerhalb der Familie weiter.

Inhaltsverzeichnis

Liste der Grafen und Herzöge von Angoulême

Grafen von Angoulême

Erste Grafen

  • 839–863: Turpion, X 4. Oktober 863 im Kampf gegen die Normannen
  • 863–866: Emenon, † 22. Juni 866, dessen Bruder

Haus Taillefer

  • 866–886: Vulgrin I., Graf von Angoulême, Périgord und Agen
  • 886–916: Audoin I., dessen Sohn
  • 916–926: Adémar, ehemaliger Graf von Poitiers, Neffe Turpions, ∞ Sancia, Tochter von Wilhelm I., nachgeborener Sohn von Vulgrin I.
  • 926–945: Wilhelm I. Taillefer, Sohn Audoins I.
Der Beiname Taillefer, im Kampf gegen die Wikinger erworben, wird an die Nachkommen weitergegeben; die gräfliche Familie wird als Haus Taillefer bezeichnet.
  • 945–952: Arnaud–Barnabé, Sohn Wilhelms I., Graf von Périgord, also leiblicher Vetter seines Vorgängers.
  • 952–964: Wilhelm II., dessen Bruder
  • 964–975: Renoul, dessen Bruder
  • 975–998: Arnaud Manzer, unehelicher Sohn Wilhelms I. ∞ I Raingarde, ∞ II Hildebarde d'Aunay
  • 989–1028: Wilhelm III. Taillefer, Sohn Arnauds und Raingardes, ∞ Gerberge, Tochter Gottfried I., Graf von Anjou
  • 1028–1031: Audouin II. Taillefer, dessen Sohn, ∞ Adélaïde de Fronsac
  • 1031–1047: Gottfried Taillefer, dessen Bruder, ∞ Pétronille d'Archiac
  • 1047–1087: Foulque Taillefer, dessen Sohn, ∞ Condoha de Vegena
  • 1087–1120: Wilhelm IV. Taillefer, dessen Sohn, ∞ Vitapoy de Bénauges
  • 1120–1140: Vulgrin II. Taillefer, dessen Sohn, ∞ Ponce de Montgomery
  • 1140–1180: Wilhelm V. Taillefer, dessen Sohn, ∞ Marguerite de Turenne
  • 1180–1181: Vulgrin III. Taillefer, dessen Sohn, ∞ Elisabeth d'Amboise
  • 1181–1194: Wilhelm VI. Taillefer, dessen Bruder précédent
  • 1194–1203: Aymar, dessen Bruder, ∞ Alice de Courtenay

Haus Lusignan

  • 1203–1219: Hugo I., Herr von Lusignan, Graf von La Marche ∞ Mathilde von Angoulême, Tochter Vulgrins III.
  • 1219–1249: Hugo II., dessen Sohn, Herr von Lusignan, Graf von La Marche ∞ Isabella von Angoulême, Tochter Aymars und Witwe von König Johann Ohneland
  • 1249–1260: Hugo III., dessen Sohn, Herr von Lusignan, Graf von La Marche ∞ Jolanda von Bretagne
  • 1260–1270: Hugo IV., dessen Sohn, Herr von Lusignan, Graf von La Marche ∞ Johanna von Fougères
  • 1270–1303: Hugo V., dessen Sohn, Herr von Lusignan, Graf von La Marche ∞ Beatrix von Burgund
  • 1303–1308: Guido I., dessen Bruder, Herr von Lusignan, Graf von La Marche

Haus Frankreich-Évreux

De la Cerda

Haus Valois-Angoulême

1515 : Rückkehr von Angoulême in die Domaine royal

Herzöge von Angoulême

Paragierte Herzöge

1696 : Rückkehr in die Domaine royal

Titularherzöge von Angoulême

Orleanistische Prätendenten

  • Eudes d’Orléans, dritter Sohn von Henri d'Orléans, Herzog von Frankreich und Graf von Paris duc, seit 1987.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Graf von Périgord — Folgende Personen waren Grafen von Périgord: Haus Taillefer Vulgrin I., Graf von Périgord 866 886, Angoulême und Agen Wilhelm I., dessen Sohn, Graf von Périgord 886 920 Bernard Grandin, dessen Sohn, Graf von Périgord ab 920, Arnaud Borracio, †… …   Deutsch Wikipedia

  • Graf von Périgueux — Folgende Personen waren Grafen von Périgord: Haus Taillefer Vulgrin I., Graf von Périgord 866 886, Angoulême und Agen Wilhelm I., dessen Sohn, Graf von Périgord 886 920 Bernard Grandin, dessen Sohn, Graf von Périgord ab 920, Arnaud Borracio, †… …   Deutsch Wikipedia

  • Graf von La Marche — Die Marche ist eine historische Landschaft in Mittelfrankreich, ungefähr mit dem Département Creuse identisch. Man unterscheidet die Haute Marche um Guéret und die Basse Marche um Bellac. Die Grafschaft war im Besitz des Hauses Lusignan, bevor… …   Deutsch Wikipedia

  • Graf von Poitiers — Das Wappen der Grafschaft Poitou, Richard Löwenherz trug es erstmals anlässlich des dritten Kreuzzuges Das Poitou, altnorw./norm. Peitaland, ist eine Landschaft im Westen Frankreichs und war eine historische Provinz und Grafschaft. Das Gebiet der …   Deutsch Wikipedia

  • Graf von Poitou — Das Wappen der Grafschaft Poitou, Richard Löwenherz trug es erstmals anlässlich des dritten Kreuzzuges Das Poitou, altnorw./norm. Peitaland, ist eine Landschaft im Westen Frankreichs und war eine historische Provinz und Grafschaft. Das Gebiet der …   Deutsch Wikipedia

  • Graf von Ponthieu — waren: Inhaltsverzeichnis 1 Merowingische und karolingische Grafen 2 Haus Ponthieu 3 Haus Montgommery 4 diverse Familien 5 Haus Valois Angoulême …   Deutsch Wikipedia

  • Graf von Auvergne — Grafen von Auvergne waren: Inhaltsverzeichnis 1 Merowingische Grafen und Herzöge 2 Karolingische Grafen von Auvergne 3 Haus Auvergne 4 Haus La Tour d Auvergne 5 Haus Valois Angoulême …   Deutsch Wikipedia

  • Graf von Penthièvre — Die Grafschaft Penthièvre lag im Nordosten der Bretagne und entsprach weitgehend dem heutigen Département Côtes d’Armor; sie wurde 1034 geschaffen, als Herzog Alain III. für seinen Bruder Odo eine Herrschaft suchte, und diente in der Folge als… …   Deutsch Wikipedia

  • Graf von Saintonge — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Graf von Rodez — Die Grafschaft Rodez war ein Lehen innerhalb der Grafschaft Rouergue im heutigen Département Aveyron; ihre Hauptstadt war Rodez. Sie wurde gebildet, als Raimund von Saint Gilles, Graf von Rouergue, zum Kreuzzug aufbrach und zuvor Richard, einen… …   Deutsch Wikipedia