Graf von Barcelona


Graf von Barcelona

Die Grafschaft Barcelona war die wichtigste einer Reihe von Grafschaften, welche die fränkischen Könige auf der Iberischen Halbinsel begründeten und die Spanische Mark bildeten.

Die Spanische Mark, war die politisch-militärische Grenzregion des Frankenreiches auf der Iberischen Halbinsel. Kaiser Karl der Große hatte diese Grenzmark um Barcelona im heutigen Katalonien im Jahr 801 zur Verteidigung der Grenzen gegen die Araber im restlichen Spanien eingeführt.

Inhaltsverzeichnis

Durch die fränkischen Könige ernannte Grafen

Die ersten Grafen von Barcelona wurden durch die Frankenkönige (Karolinger) eingesetzt. Die Grafen waren deren Vasallen.

  • 820–826 Rampó: Nach der gewaltsamen Absetzung von Berà hielt es Kaiser Ludwig der Fromme für klüger, die Grafschaft einem Franken zu übertragen. Rampó eroberte von den Mauren besetzte Gebiete bis zum Fluss Segre.
  • 826–832 Bernhard von Septimanien, Erste Herrschaft: Wurde durch Kaiser Ludwig dem Frommen zum Grafen von Barcelona ernannt. Er war der Anführer im Krieg gegen die Mauren und frankenfreundlich. Daher stand er den Interessen des örtlichen (d. h. westgotischen) Adels entgegen. Bernhard wurde der Untreue beschuldigt und verlor seine gesamten Besitzungen.
  • 835–844 Bernhard von Septimanien, Zweite Herrschaft: Nach dem Tod Berengars von Toulouse und nachdem er sich mit dem Kaiser versöhnt hatte, erhielt Bernhard seine Titel zurück. Er herrschte despotisch und missachtete erneut die Wünsche der westgotischen Bevölkerung. Nach einer Rebellion gegen Karl den Kahlen wurde er gefangengenommen und hingerichtet.
  • 848–850 Wilhelm von Septimanien, Sohn des Bernhard von Septimanien, besetzte die Grafschaften Barcelona und Empúries. Er wurde nach einem Aufstand gegen Karl den Kahlen von königstreuen Adligen gefangengenommen und später in Barcelona hingerichtet.
  • 852–858 Odalric gelang es nicht, die wieder aufgenommenen Plünderungszüge unter dem neuen Emir Muhammad I. zu verhindern. Auch kamen Karl dem Kahlen Zweifel über seine Fähigkeiten und Loyalität. Er wurde abgesetzt.

Ab hier noch in Bearbeitung

Anmerkung: Viele Grafen trugen den Titel eines Markgrafen von Gothien (eine andere gebräuchliche Bezeichnung für die Spanische Mark), da dieses Territorium eine politisch-militärische Grenzregion des Frankenreiches war. Wenn sie zahlreiche Grafschaften in Gothien oder Septimanien beherrschten, trugen sie den Titel Herzog. Der Titel wurde vom Kaiser vergeben, falls genügend Verdienste angesammelt worden waren. Oft besaß der Herzog von Septimanien auch Grafschaften in Gothien. In diesen Fällen war der Graf beziehungsweise Markgraf ebenfalls Herzog. Der Titel „Graf“ war an ein Territorium gebunden, „Markgraf“ an einige Grafschaften aber nicht an alle der Grenzmark, und der „Herzog“ war ein persönlicher Adelstitel.

Erbliche Grafen

Ab Ende des 9. Jahrhunderts verloren die Könige die Macht, die neuen Grafen zu bestimmen. Als Folge wurden die Grafentitel vererbt, in der Regel vom Vater auf den Sohn. Trotzdem blieben die Grafen von Barcelona Vasallen des Königs der Franken oder von Frankreich.

Haus Barcelona

mit Miró I. (947–966)

988 weigert sich Borrell II den Vasalleneid gegenüber dem König von Frankreich, Hugo Capet, zu erneuern und stellt die faktische Unabhängigkeit der Grafschaft Barcelona her.

1150 heiratete Berengar IV. Petronella von Aragón, die Erbtochter des Königs Ramiro II. von Aragon, was die Vereinigung Aragoniens mit Katalonien vorbereitete. Es entstand 1137 eine Staatsgemeinschaft, die als Krone Aragonien bekannt ist und die Grafen von Barcelona waren auch Könige von Aragonien.

  • Alfons I. (II. d'Aragó) el Cast oder el Trobador (1154–1196)
  • Peter I. el Catòlic (1196–1213)
  • Jakob I. der Eroberer (1213–1276), auch König von Mallorca
  • Peter II. der Große (1276–1285), (Peter I. von València)
  • Alfons II. (III. von Aragon, I. von Valencia und I. von Mallorca) el Franc (oder el Liberal) (1285–1291)
  • Jakob II. el Just (III. de Mallorca) (1291–1327)
  • Alfons III. (IV. von Aragon und II. von Valencia) el Benigne (1327–1336)
  • Peter III. (II. von Valencia i I. von Mallorca) el Cerimoniós (1336–1387)
  • Johann I. el Caçador (1387–1396)
  • Martin l'Humà (o l'Eclesiàstic) (1396–1410)

1410 stirbt Martin ohne legitimen Erben.

Interregnum

_______

  • Karl III. (1705–1714)-> la Corona d'Aragó és ocupada i annexionada a Espanya: no hi ha més reis catalans

En morir Karl II. sense descendència:

Spanischer Erbfolgekrieg

  • Philipp IV. (1700–1705)
  • Karl III.) (cal no confondre'l amb Karl III. de Borbó) (1705–1714) i finalment Carles IV d'Àustria. A partir d'aquí, la Corona Catalano-Aragonesa va ser ocupada i annexada al Regne d'Espanya.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Graf von Provence — Inhaltsverzeichnis 1 Grafen und Markgrafen der Provence 1.1 Haus Provence 1.2 Ältere Linie 1.3 Jüngere Linie 1.4 Linie Forcalquier 1.5 Haus Barcelona …   Deutsch Wikipedia

  • Graf von Rasès — Das Razès (span: Rasès) ist der historische Name einer kleinen Landschaft im Süden Frankreichs welche das Becken des Flusses Sou umfasst. Dies entspricht dem Gebiet des Kantons Alaigne und eines Teiles des Kantons Limoux im Arrondissement Limoux… …   Deutsch Wikipedia

  • Graf von Osona — Die Grafschaft Osona (im frühen Mittelalter auch Ausona) ist eine der historischen katalanischen Grafschaften, zu der das entsprechende Bistum Osona gehörte; ihre Grenzen stimmen grob mit denen der heutigen Comarca Osona überein. Die Hauptstadt… …   Deutsch Wikipedia

  • Graf von Troyes — Im 10. Jahrhundert bestand eine Grafschaft Troyes mit dem Hauptort Troyes im Besitz des Grafenhauses Vermandois, einer Linie der Karolinger. Durch Erbschaft kam Troyes an das Haus Blois, ebenso wie die Grafschaft Meaux (Theobald I., Graf von… …   Deutsch Wikipedia

  • Graf von Gerona — Die Grafschaft Girona oder Grafschaft Gerona ist eine der historischen katalanischen Grafschaften. Hauptstadt der Grafschaft war Girona. Die Grafschaft wurde 1351 zu einem Herzogtum, als König Peter III. von Aragon den Titel des Herzogs an seinen …   Deutsch Wikipedia

  • Graf von Girona — Die Grafschaft Girona oder Grafschaft Gerona ist eine der historischen katalanischen Grafschaften. Hauptstadt der Grafschaft war Girona. Die Grafschaft wurde 1351 zu einem Herzogtum, als König Peter III. von Aragon den Titel des Herzogs an seinen …   Deutsch Wikipedia

  • Graf von Pallars — Die Grafschaft Pallars ist eine der historischen katalanischen Grafschaften. Hauptstadt der Grafschaft war Sort. Pallars lag zwischen den Pyrenäen und den Montsec Bergen und grenzte an die Grafschaften Ribagorza und Urgell; die Grafschaft… …   Deutsch Wikipedia

  • Graf von Cerdanya — Die Grafschaft Cerdanya war eine der katalanischen Grafschaften welche aus der Spanischen Mark Karls des Großen hervor gingen. Zwischen den Jahren 789 und 870 wurde sie von den Grafen von Urgell beherrscht. Später im Besitz eines jüngeren Zweiges …   Deutsch Wikipedia

  • Graf von Ribagorza — Die Grafschaft Ribagorza (spanisch) bzw. Ribagorça (katalanisch) war eine der Grafschaften in dem Bereich, der von karolingischen Chronisten der ersten Hälfte des 9. Jahrhundert als Spanische Mark Karls des Großen bezeichnet wurde. Die Grafschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Graf von Carcassonne — Die Grafschaft Carcassonne (Carcassès) lag in der südfranzösischen Region des Languedoc und umgab die gleichnamige Stadt im heutigen Département Aude. Sie wurde von folgenden Grafschaften umgeben. Im Osten Narbonne, im Süden Rasès, im Westen Foix …   Deutsch Wikipedia