Grand-Prix-Saison 1899

Grand-Prix-Saison 1899

In der Grand-Prix-Saison 1899 fanden drei größere Grand Prix statt.

Inhaltsverzeichnis

Rennergebnisse

Paris–Bordeaux

Platz Fahrer Team Zeit
1 FrankreichFrankreich Fernand Charron Panhard & Levassor 11:43,20
2 FrankreichFrankreich René de Knyff Panhard & Levassor + 8,06
3 FrankreichFrankreich Leonce Girardot Panhard & Levassor + 49,15

Am 24. Mai 1899 wurde erneut ein Rennen auf der Strecke Paris–Bordeaux ausgetragen. Im Gegensatz zum Vorjahr (vgl. Grand-Prix-Saison 1898) wurde der Grand Prix nicht über zwei Tage sondern nur an einem Tag durchgeführt.

Panhard & Levassor, die große Marke der Jahrhundertwende, belegte die Plätze eins bis sechs. Der Sieg auf der 565 km langen Strecke ging mit einem Schnitt von rund 49 km/h an Fernand Charron.

Tour de France

Platz Fahrer Team Zeit
1 FrankreichFrankreich René de Knyff Panhard & Levassor 44:43,39,2
2 FrankreichFrankreich Leonce Girardot Panhard & Levassor + 4:53,00.2
3 FrankreichFrankreich Gaston de Chasseloup-Laubat Panhard & Levassor + 5:01,38.8

Auf der Suche nach neuen Herausforderungen für Autos und Fahrer wählte der französische Automobilclub eine Rundstrecke quer durch Frankreich. Das Rennen mit Namen Tour de France führte vom 16. bis zum 24. Juli 1899 in sieben Etappen über 2172 km von Paris über Vichy, Périgueux, Nantes und zurück nach Paris.

Bemerkenswert war, dass Fernand Charron nach einem Getriebedefekt 40 km im Rückwärtsgang zurücklegte, bevor er aufgeben musste. Erneut dominierten die Panhard & Levassor, es siegte René de Knyff.

Paris–Oostende

Platz Fahrer Team Zeit
1 FrankreichFrankreich Leonce Girardot Panhard & Levassor 6:11
1 FrankreichFrankreichLevegh Mors 6:11
3 FrankreichFrankreich Georges Lemâitre Peugeot + 21,0

Beim Rennen von Paris über 324 km nach Ostende am 1. September 1899 konnte das französische Team Mors erstmals die Dominanz der Panhard & Levassor durchbrechen. Da man die Zeit nur minutengenau maß, wurden Girardot und „Levegh“ zeitgleich zu Siegern erklärt.


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Grand-Prix-Saison 1939 — Die Grand Prix Saison 1939 stand unter zunehmendem Einfluss des heranziehenden Zweiten Weltkriegs. Mussolini verbot den italienischen Fahrern, in Frankreich zu starten. Darüber hinaus wurden einige Rennen (wie der GP von Tripoli oder die Coppa… …   Deutsch Wikipedia

  • Grand-Prix-Saison 1933 — Wegen der anhaltenden Dominanz der Grand Prix Rennwagen von Bugatti, Alfa Romeo und Maserati am Anfang der 1930er Jahre gab der Dachverband AIACR neue Regeln für die Grand Prix Saison 1933 bekannt. Wichtigster Bestandteil war die Erhöhung der… …   Deutsch Wikipedia

  • Grand-Prix-Saison 1938 — Der Beginn der Grand Prix Saison 1938 wurde vom Tod des Rennfahrers Bernd Rosemeyer überschattet. Rosemeyer starb bei einem Geschwindigkeitsweltrekordversuch für Auto Union am 28. Januar 1938. Dennoch wurde die Saison von den deutschen Teams… …   Deutsch Wikipedia

  • Grand-Prix-Saison 1936 — In der Grand Prix Saison 1936 kamen erstmals die politischen Wirren der späten Zwischenkriegszeit zum Tragen. Italien war nach dem Einmarsch in Äthiopien mit Sanktionen des Völkerbundes konfrontiert und so verbot Mussolini den italienischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Grand-Prix-Saison 1949 — In der Grand Prix Saison 1949 machte Alfa Romeo, das dominante Team der Saisons 1947 und 1948 ein Jahr Pause, weil tragischerweise fast alle Fahrer ausgefallen waren: Achille Varzi war 1948 in der Schweiz tödlich verunglückt, Jean Pierre Wimille… …   Deutsch Wikipedia

  • Grand-Prix-Saison 1935 — In der Grand Prix Saison 1935 wurde erstmals die Grand Prix Europameisterschaft, basierend auf den Ergebnissen einiger ausgewählter Grands Prix ausgetragen. Der Grand Prix Sport geriet immer mehr unter die Dominanz der großen Werksteams,… …   Deutsch Wikipedia

  • Grand-Prix-Saison 1948 — Die Rahmenbedingungen für die Automobil Motorsport Rennen der Grand Prix Saison 1948 hatten sich gegenüber der Saison 1947 kaum verändert, es galt das gleiche Reglement. Das stärkste Team des Jahres war immer noch Alfa Romeo, der beste Fahrer… …   Deutsch Wikipedia

  • Grand-Prix-Saison 1937 — Die Grand Prix Saison 1937 war geprägt vom Zweikampf zwischen den deutschen „Silberpfeil“ Rennställen Mercedes (unter anderem mit den Fahrern Caracciola, von Brauchitsch und Lang), die mit dem neuen, leistungsstarken Mercedes Benz W125 aufhorchen …   Deutsch Wikipedia

  • Grand-Prix-Saison 1946 — Die Rennen der Grand Prix Saison 1946 waren schwierig zu organisieren. Benzin war fast nicht verfügbar. Aus Kostengründen wurde auf Straßen in den Städten oder in Parks gefahren, die von den Zuschauern zu Fuß erreichbar waren. Deutsche Fahrer und …   Deutsch Wikipedia

  • Grand-Prix-Saison 1947 — Für die Rennen der Grand Prix Saison 1947 galt das von der FIA herausgegebene Regelwerk Formel A. Die wichtigsten Kriterien der Formel A waren: Hubraumgrenze 4500 cm³, für Fahrzeuge mit Kompressor maximal 1500 cm³, ein Rennen musste über… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»