Grand-Prix-Saison 1906


Grand-Prix-Saison 1906

Die Grand-Prix-Saison 1906 brachte mit dem Grand Prix von Frankreich den ersten modernen Grand Prix, der nach dem Ende der Stadt-zu-Stadt-Rennen und des restriktiven Gordon-Bennett-Cup ausgetragen wurde. Damit hatte der Automobilsport eine Form gefunden, die die nächsten Jahrzehnte maßgeblich blieb. Eine weitere Neuerung war die Targa Florio, ein Langstreckenrennen auf Sizilien.

Inhaltsverzeichnis

Rennergebnisse

Grand Prix von Frankreich

Platz Fahrer Team Zeit
1 Ferenc Szisz Renault 12:14.07,0
2 Felice Nazzaro Fiat + 31.19,4
3 Albert Clément Clément-Bayard + 35.39,2

Der Grand Prix von Frankreich wurde auf einem 103 km langen Rundkurs bei Le Mans ausgetragen, der an zwei Tagen am 26. und 27. Juni 1906 insgesamt zwölf Mal umrundet werden musste. 32 Fahrer auf zwölf verschiedenen Teams, darunter Renault, Brasier, Mercedes-Benz, Fiat und Itala traten an.

Der in Frankreich lebende Ungar Ferenc Szisz, früher Mechaniker von Louis Renault, übernahm in der vierten Runde die Führung. Nach sechs Runden wurde unterbrochen und am zweiten Tag starteten die Fahrer gemäß dem Zeitabstand des Vortags. Dank einer sicheren, autoschonenden Fahrweise verteidigte Szisz seine Führung und gewann mit 31 Minuten Vorsprung auf Felice Nazzaro.

Ardennenrennen - Bastogne

Platz Fahrer Team Zeit
1 Arthur Duray Lorraine-Dietrich 5:38.39,2
2 René Hanriot Darracq -01.41,8
3 Henri Rougier Lorraine-Dietrich -11.32,2

Am 13. August 1906 wurde erneut das Ardennenrennen ausgetragen. Es ist ein Rundstreckenrennen bei Bastogne, das schon seit der Saison 1902 veranstaltet wird.

Im Jahr 1906 brachte das Rennen mit dem Sieg des Belgiers Arthur Durays erneut den Triumph eines französischen Fahrzeugs.

Vanderbilt-Cup - Long Island

Platz Fahrer Team Zeit
1 Louis Wagner Darracq 4:50.10,0
2 Vincenzo Lancia Fiat -3.18,0
3 Arthur Duray Lorraine-Dietrich -3.34,0

Am 6. Oktober 1906 fand zum dritten Mal das Einladungsrennen des US-amerikanischen Industriellen William Kissam Vanderbilt II auf Long Island statt.

Es brachte den ersten großen Sieg von Louis Wagner, der einer der Stars der französischen Vorkriegsära werden sollte.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Grand-Prix-Saison 1939 — Die Grand Prix Saison 1939 stand unter zunehmendem Einfluss des heranziehenden Zweiten Weltkriegs. Mussolini verbot den italienischen Fahrern, in Frankreich zu starten. Darüber hinaus wurden einige Rennen (wie der GP von Tripoli oder die Coppa… …   Deutsch Wikipedia

  • Grand-Prix-Saison 1933 — Wegen der anhaltenden Dominanz der Grand Prix Rennwagen von Bugatti, Alfa Romeo und Maserati am Anfang der 1930er Jahre gab der Dachverband AIACR neue Regeln für die Grand Prix Saison 1933 bekannt. Wichtigster Bestandteil war die Erhöhung der… …   Deutsch Wikipedia

  • Grand-Prix-Saison 1938 — Der Beginn der Grand Prix Saison 1938 wurde vom Tod des Rennfahrers Bernd Rosemeyer überschattet. Rosemeyer starb bei einem Geschwindigkeitsweltrekordversuch für Auto Union am 28. Januar 1938. Dennoch wurde die Saison von den deutschen Teams… …   Deutsch Wikipedia

  • Grand-Prix-Saison 1936 — In der Grand Prix Saison 1936 kamen erstmals die politischen Wirren der späten Zwischenkriegszeit zum Tragen. Italien war nach dem Einmarsch in Äthiopien mit Sanktionen des Völkerbundes konfrontiert und so verbot Mussolini den italienischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Grand-Prix-Saison 1907 — Die Grand Prix Saison 1907 brachte die Neuauflage des Grand Prix von Frankreich, mit dem 1906 eine neue Ära im Motorsport begonnen hatte. Kleinere Rennen in Deutschland, Italien und Belgien deuteten das wachsende Interesse am Motorsport an.… …   Deutsch Wikipedia

  • Grand-Prix-Saison 1949 — In der Grand Prix Saison 1949 machte Alfa Romeo, das dominante Team der Saisons 1947 und 1948 ein Jahr Pause, weil tragischerweise fast alle Fahrer ausgefallen waren: Achille Varzi war 1948 in der Schweiz tödlich verunglückt, Jean Pierre Wimille… …   Deutsch Wikipedia

  • Grand-Prix-Saison 1935 — In der Grand Prix Saison 1935 wurde erstmals die Grand Prix Europameisterschaft, basierend auf den Ergebnissen einiger ausgewählter Grands Prix ausgetragen. Der Grand Prix Sport geriet immer mehr unter die Dominanz der großen Werksteams,… …   Deutsch Wikipedia

  • Grand-Prix-Saison 1948 — Die Rahmenbedingungen für die Automobil Motorsport Rennen der Grand Prix Saison 1948 hatten sich gegenüber der Saison 1947 kaum verändert, es galt das gleiche Reglement. Das stärkste Team des Jahres war immer noch Alfa Romeo, der beste Fahrer… …   Deutsch Wikipedia

  • Grand-Prix-Saison 1937 — Die Grand Prix Saison 1937 war geprägt vom Zweikampf zwischen den deutschen „Silberpfeil“ Rennställen Mercedes (unter anderem mit den Fahrern Caracciola, von Brauchitsch und Lang), die mit dem neuen, leistungsstarken Mercedes Benz W125 aufhorchen …   Deutsch Wikipedia

  • Grand-Prix-Saison 1946 — Die Rennen der Grand Prix Saison 1946 waren schwierig zu organisieren. Benzin war fast nicht verfügbar. Aus Kostengründen wurde auf Straßen in den Städten oder in Parks gefahren, die von den Zuschauern zu Fuß erreichbar waren. Deutsche Fahrer und …   Deutsch Wikipedia