Grand-Prix-Saison 1948

Grand-Prix-Saison 1948

Die Rahmenbedingungen für die Automobil-Motorsport-Rennen der Grand-Prix-Saison 1948 hatten sich gegenüber der Saison 1947 kaum verändert, es galt das gleiche Reglement. Das stärkste Team des Jahres war immer noch Alfa Romeo, der beste Fahrer Jean-Pierre Wimille.

1947 tauchten neue Gesichter und neue Teams auf. So startete der junge Alberto Ascari erstmals und das Team Scuderia Ferrari feierte seine ersten Erfolge. Ferrari wurde nach dem Krieg von Enzo Ferrari gegründet, der vorher Rennleiter bei Alfa Romeo gewesen war. Deutsche Fahrer und Teams waren nicht zugelassen.

Neben den hier aufgeführten Grand Prix fanden noch einige kleinere, nationale Rennen statt.

Inhaltsverzeichnis

Rennergebnisse

Grand Prix von Monaco

Platz Fahrer Team Zeit
1 Giuseppe Farina Maserati 3:18,26.9
2 Louis Chiron Talbot-Lago + 35.2
3 Emmanuel de Graffenried Maserati + 2 Runden

Das erste Mal nach dem Krieg trafen sich die Fahrer zum Grand Prix in Monaco. Beim Rennen in Monte Carlo am 16. Mai 1948 siegte Farina vor Lokalmatador Chiron in Abwesenheit der Alfa Romeos.

Grand Prix der Schweiz

Platz Fahrer Team Zeit
1 Carlo Felice Trossi Alfa Romeo 1:59,17.3
2 Jean-Pierre Wimille Alfa Romeo + 0.2
3 Luigi Villoresi Maserati + 2,37.3

Der Grand Prix der Schweiz in Bremgarten am 4. Juli 1948 endete in einer Katastrophe: Der Vorkriegsstar Achille Varzi verunglückte im Training tödlich, der Schweizer Neuling Christian Kautz im Rennen. Sieger wurde der bereits vom Krebs gezeichnete Trossi.

Grand Prix von Frankreich

Platz Fahrer Team Zeit
1 Jean-Pierre Wimille Alfa Romeo 3:01,07.5
2 Consalvo Sanesi Alfa Romeo + 24.5
3 Alberto Ascari Maserati + 25.0

Beim Grand Prix von Frankreich am 18. Juli 1948 in Reims zeigten die Alfas und Jean-Pierre Wimille ihr Können. Es gab einen ungefährdeten Sieg.

Grand Prix von Italien

Platz Fahrer Team Zeit
1 Jean-Pierre Wimille Alfa Romeo 3:10,42.4
2 Luigi Villoresi Maserati + 1 Runde
3 Raymond Sommer Ferrari + 2 Runden

Der Valentino Park in Turin war diesmal der Austragungsort des Grand Prix von Italien am 5. September 1948. Wimille feierte den zweiten Sieg in Folge.

Grand Prix von Großbritannien

Platz Fahrer Team Zeit
1 Luigi Villoresi Maserati 3:18,03.0
2 Alberto Ascari Maserati + 14.0
3 Bob Gerard ERA + 2,03.0

Erstmals war die Flughafenstrecke von Silverstone Austragungsort eines größeren Rennens, des Grand Prix von Großbritannien am 2. Oktober 1948. Alfa Romeo scheute die Reise über den Kanal und der Sieg ging an Luigi Villoresi.

Autodrom Grand Prix

Platz Fahrer Team Zeit
1 Jean-Pierre Wimille Alfa Romeo 2:50,44.4
2 Carlo Felice Trossi Alfa Romeo + 43.6
3 Consalvo Sanesi Alfa Romeo + 1,40.0

Mit dem Autodrom-Grand Prix wurde die Strecke in Monza am 17. Oktober 1948 nach dem Krieg wiedereröffnet. Alfa Romeo feierte einen Vierfachsieg.

Keiner ahnte zu diesem Zeitpunkt, dass es der letzte Sieg von Jean-Pierre Wimille war, der im Januar 1949 in Argentinien starb.


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Grand-Prix-Saison 1949 — In der Grand Prix Saison 1949 machte Alfa Romeo, das dominante Team der Saisons 1947 und 1948 ein Jahr Pause, weil tragischerweise fast alle Fahrer ausgefallen waren: Achille Varzi war 1948 in der Schweiz tödlich verunglückt, Jean Pierre Wimille… …   Deutsch Wikipedia

  • Grand-Prix-Saison 1939 — Die Grand Prix Saison 1939 stand unter zunehmendem Einfluss des heranziehenden Zweiten Weltkriegs. Mussolini verbot den italienischen Fahrern, in Frankreich zu starten. Darüber hinaus wurden einige Rennen (wie der GP von Tripoli oder die Coppa… …   Deutsch Wikipedia

  • Grand-Prix-Saison 1933 — Wegen der anhaltenden Dominanz der Grand Prix Rennwagen von Bugatti, Alfa Romeo und Maserati am Anfang der 1930er Jahre gab der Dachverband AIACR neue Regeln für die Grand Prix Saison 1933 bekannt. Wichtigster Bestandteil war die Erhöhung der… …   Deutsch Wikipedia

  • Grand-Prix-Saison 1938 — Der Beginn der Grand Prix Saison 1938 wurde vom Tod des Rennfahrers Bernd Rosemeyer überschattet. Rosemeyer starb bei einem Geschwindigkeitsweltrekordversuch für Auto Union am 28. Januar 1938. Dennoch wurde die Saison von den deutschen Teams… …   Deutsch Wikipedia

  • Grand-Prix-Saison 1936 — In der Grand Prix Saison 1936 kamen erstmals die politischen Wirren der späten Zwischenkriegszeit zum Tragen. Italien war nach dem Einmarsch in Äthiopien mit Sanktionen des Völkerbundes konfrontiert und so verbot Mussolini den italienischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Grand-Prix-Saison 1935 — In der Grand Prix Saison 1935 wurde erstmals die Grand Prix Europameisterschaft, basierend auf den Ergebnissen einiger ausgewählter Grands Prix ausgetragen. Der Grand Prix Sport geriet immer mehr unter die Dominanz der großen Werksteams,… …   Deutsch Wikipedia

  • Grand-Prix-Saison 1937 — Die Grand Prix Saison 1937 war geprägt vom Zweikampf zwischen den deutschen „Silberpfeil“ Rennställen Mercedes (unter anderem mit den Fahrern Caracciola, von Brauchitsch und Lang), die mit dem neuen, leistungsstarken Mercedes Benz W125 aufhorchen …   Deutsch Wikipedia

  • Grand-Prix-Saison 1946 — Die Rennen der Grand Prix Saison 1946 waren schwierig zu organisieren. Benzin war fast nicht verfügbar. Aus Kostengründen wurde auf Straßen in den Städten oder in Parks gefahren, die von den Zuschauern zu Fuß erreichbar waren. Deutsche Fahrer und …   Deutsch Wikipedia

  • Grand-Prix-Saison 1947 — Für die Rennen der Grand Prix Saison 1947 galt das von der FIA herausgegebene Regelwerk Formel A. Die wichtigsten Kriterien der Formel A waren: Hubraumgrenze 4500 cm³, für Fahrzeuge mit Kompressor maximal 1500 cm³, ein Rennen musste über… …   Deutsch Wikipedia

  • Grand-Prix-Saison 1906 — Die Grand Prix Saison 1906 brachte mit dem Grand Prix von Frankreich den ersten modernen Grand Prix, der nach dem Ende der Stadt zu Stadt Rennen und des restriktiven Gordon Bennett Cup ausgetragen wurde. Damit hatte der Automobilsport eine Form… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»