Grassoden


Grassoden
Rollrasen

Eine Grassode ist ein ausgestochenes, viereckiges Stück Grasnarbe. In feuchten Gegenden wurden diese Stücke als Baustoffe für Häuser verwendet.

Historisch wurden z. B. in Island Grassoden als Baustoff für so genannte Grassodenhäuser verwendet. Sie dienten auch als Abdeckungsmaterial oder Baumaterial für vorzeitliche Grabhügel. Die Grassoden wurden ab dem 17. Jahrhundert zur Erstellung von Sportrasenflächen (England) genutzt. Im Oberharzer Wasserregal wurden sie auch zur Abdichtung von Teichdämmen verwendet.

Auch Rollrasen oder Fertigrasen ist ein Stück einer auf Maß geschälten Grasnarbe. Beträgt die Länge ein vielfaches der Breite, spricht man auch von Rollrasen. Er wird beispielsweise für Fußballfelder und für Gartenanlagen genutzt und zum Transport aufgerollt. Fertigrasen gibt es aber auch in Plaggen oder in gefalteter statt gerollter Form, je nach Herstellungsverfahren. Hergestellt wird die Standard-Grassode, indem die Wurzeln der Grasnarbe 1–2 Zentimeter unter der Oberfläche vom Untergrund abgetrennt werden. Der streifenförmige seitliche Zuschnitt erfolgt mittels einer Schneidscheibe. Die Produktion von Fertigrasen erfolgt in sogenannten Rasenschulen.

Ein anderes Wort für Grassode, das aus dem Plattdeutschen kommt, ist Plaggen.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Grassoden — Gras|soden,   Rasensoden, Rasenplaggen, Aushub von dichtem, festem Grasbewuchs in quadratischen oder rechteckigen Stücken (etwa 20 × 20 cm), die beiseite gelegt, gepflegt und wieder verwendet werden können, z. B. zur Belegung von Böschungen …   Universal-Lexikon

  • Gamme — Gammen in Ost Finnmark, Ende des 19. Jahrhunderts Eine Gamme ist eine Hütte aus der samischen Kultur in Nordskandinavien, insbesondere Norwegen. Sie kann vollständig ohne jegliche Befestigungsmaterialien allein aus Birken und Torf bzw. Grassoden… …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas busch — Dieser Artikel erläutert den versunkenen Ort Rungholt. Für die Fähre gleichen Namens, siehe MS Rungholt. DMS …   Deutsch Wikipedia

  • Graenlandingar — Isländische Siedlungen auf Grönland Kleidungsstücke (Replikate) der Grænlendingar Grænlendingar (isl. für „Grönländer“) sind skandinavische Siedler …   Deutsch Wikipedia

  • Graenlendingar — Isländische Siedlungen auf Grönland Kleidungsstücke (Replikate) der Grænlendingar Grænlendingar (isl. für „Grönländer“) sind skandinavische Siedler …   Deutsch Wikipedia

  • Grænlendingar — Isländische Siedlungen auf Grönland Kleidungsstücke (Replikate …   Deutsch Wikipedia

  • Grönland-Wikinger — Isländische Siedlungen auf Grönland Kleidungsstücke (Replikate) der Grænlendingar Grænlendingar (isl. für „Grönländer“) sind skandinavische Siedler …   Deutsch Wikipedia

  • Grönlandingar — Isländische Siedlungen auf Grönland Kleidungsstücke (Replikate) der Grænlendingar Grænlendingar (isl. für „Grönländer“) sind skandinavische Siedler …   Deutsch Wikipedia

  • Grönlandwikinger — Isländische Siedlungen auf Grönland Kleidungsstücke (Replikate) der Grænlendingar Grænlendingar (isl. für „Grönländer“) sind skandinavische Siedler …   Deutsch Wikipedia

  • Rungholt — 54.4666666666678.7166666666667 Koordinaten: 54° 28′ 0″ N, 8° 43′ 0″ O …   Deutsch Wikipedia