Gravlax


Gravlax
Graved Lachs auf Knäckebrot mit Pfeffer und Zitrone

Graved Lachs (dänisch graved laks, schwedisch gravad lax, finnisch graavilohi) oder Gravlax heißt wörtlich übersetzt „Eingegrabener Lachs“. Diese natürliche Methode, den frisch gefangenen Lachs einige Wochen haltbar zu machen, entdeckten die Skandinavier schon vor Jahrhunderten.

Die Fische wurden nach dem Ausnehmen mit den Beizstoffen (trockene Salz-Zucker-Mischung mit Dill und evtl. weiteren Gewürzen und Kräutern) eingerieben und dann für mindestens drei Tage in Strand- oder Erdlöchern vergraben (graved) und mit Steinen beschwert. Durch den physischen Druck und den osmotischen Druck der Beize wird Wasser aus dem Lachsfleisch herausgezogen. Zugleich fermentiert der Fisch dabei etwas. Durch Trocknung und gutartige Fermentation finden andere, Fäulnis bewirkende Mikroorganismen keine guten Lebensbedingungen mehr, wodurch die längere Haltbarkeit erreicht ist. Graved Lachs ist allerdings weder so trocken noch so lange haltbar wie der luftgetrocknete Stockfisch.

Heute wird der Fisch nicht mehr vergraben, sondern nach Anbringung der Beize zur Reifung einige Tage lang in Kühlhäusern gelagert. Eine Fermentierung findet wegen der Kälte nicht statt, und der Fisch wird bei der modernen Methode auch nicht ganz so trocken wie in der traditionellen Herstellung.

Echter Graved Lachs wird nicht geräuchert, die Haltbarkeit wird allein durch das Beizen erreicht.

Zum Graved Lachs wird heute meist eine relativ süße, kalte, mit viel Dill hergestellte Senfsoße serviert (schwed. Hovmästarsås, im deutschen Sprachraum auch als Graved-Lachs-Soße bekannt).

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gravlax — or gravad lax (Swedish, Danish), gravlaks (Norwegian), graavilohi (Finnish), graflax (Icelandic) is a Scandinavian dish consisting of raw salmon cured in salt, sugar, and dill. Gravlax is usually served as an appetizer, sliced thinly and… …   Wikipedia

  • Gravlax — sobre pan crujiente, decorado con pimienta negra y limón. Gravlax (sueco), conocido como Graved laks (danés), Gravlaks (noruego), Graavilohi (finlandés), y Graflax (islandés) es un aperitivo escandinavo que consiste en finas rodajas …   Wikipedia Español

  • Gravlax — Le Gravlax (nom d origine suédoise), aussi connu sous le nom de Gravlaks (norvégien), Graved laks (danois), Graavilohi (finlandais) ou Graflax (islandais) est une spécialité culinaire d origine scandinave, à base de saumon cru en filet. Il est… …   Wikipédia en Français

  • gravlax — ● gravlax nom masculin (mot suédois) Saumon cru mariné avec de l aneth, du sel et du poivre. (Spécialité scandinave.) …   Encyclopédie Universelle

  • gravlax — [gräv′läks΄] n. [Scand, prob. Swed < gravad, cured with spices + lax, salmon] sliced salmon rubbed with salt, sugar, pepper, and dill, marinated, and served with a mustard sauce …   English World dictionary

  • gravlax — or gravlaks noun Etymology: Swedish gravlax or Norwegian gravlaks, from grav pit, hole, grave + Swedish lax, Norwegian laks salmon Date: 1848 salmon usually cured with salt, pepper, dill, and aquavit …   New Collegiate Dictionary

  • gravlax — /grahv lahks/, n. Scandinavian Cookery. boned salmon, cured by marinating in sugar, salt, pepper, and other spices, esp. dill. [1960 65; < Sw gravlax, Norw gravlaks, equiv. to grav (cf. Sw grava, Norw grave to dig, bury) + lax, laks salmon; see… …   Universalium

  • gravlax — ˈgrävˌläks noun or gravlaks Etymology: Swedish gravlax or Norwegian gravlaks, from grav pit, hole, grave (from Old Norse gröf) + Swedish lax, Norwegian laks salmon, from Old Norse …   Useful english dictionary

  • gravlax — fillets of salmon cured with salt, pepper, sugar and spices such as fresh dill, pressed with weights in a chilled environment, and served sliced thin. Also called gravlox, gravlaks and gravadlax …   Dictionary of ichthyology

  • gravlax — noun Salmon d in salt, seasoned with dill and sugar and served usually thinly sliced as an appetizer …   Wiktionary