Gremulata


Gremulata

Gremolata ist eine Kräuter-Gewürzmischung um italienische Speisen zu verfeinern. Sie kann aus diversen frischen Kräutern hergestellt werden, die klassische Grundlage bildet jedoch glattblättrige Petersilie. Diese werden mit aromareichen Zutaten vermischt, in der regel sind dies fein gehackter Knoblauch und geriebene Zitronenschale (Zesten. Je nach Rezept und Verwendungszweck werden auch Sardellen, Peperoncini oder Parmesan hinzugefügt. Eine Gremolata ist obligatorisch zu einem feinen Ossobuco alla milanese. Typische Verwendung findet sie zu Fischgerischten: vornehmlich passt sie zu Rotbarsch.

Varianten

  • Manchmal wird ein Teil der Zitronenschale durch Orangenschale ersetzt.
  • Je nach Verwendungszweck können weitere Gewürze bzw. Aromazutaten (Salz, Pfeffer, Mandeln, Piment, Chili, Thymian, Rosmarin, Parmesan) hinzugefügt werden.
  • Rosmarin-Gremolata: 2 EL frischen Rosmarin statt der Petersilie und 2 EL Orangenzesten statt des Zitronenabriebs.
  • Pinienkern-Gremolata: statt des Knoblauchs 1/4 Tasse geröstete Pinienkerne.
  • Texas-Gremolata: statt der Zitronenzeste 2 EL Limettenzeste und statt der Petersilie 1 Tasse Koriandergrün.
  • Thymian-Gremolata: 2 EL frische Thymianblätter statt der Petersilie.

Weblinks

Grundrezept
10 Varianten
Ossobuco


Wikimedia Foundation.