Grenzflächenaktive Substanzen


Grenzflächenaktive Substanzen

Grenzflächenaktive Substanzen (englisch Surfactant = surface active agent) setzen die Oberflächenspannung bzw. die Grenzflächenspannung zwischen zwei Phasen herab und fördern dadurch z. B. die Durchmischung von Öl und Wasser, unter Umständen bis zur Bildung einer Emulsion.

Je nach ihrer chemischen Zusammensetzung und Anwendung werden grenzflächenaktive Substanzen als Netzmittel, Detergenzien (Tenside, Seife) oder Emulgatoren bezeichnet, in der Medizin (Physiologie) auch als Surfactant.


Wikimedia Foundation.