Grime

Grime

Grime (engl. für Schmutz) bezeichnet einen aus Großbritannien stammenden Musikstil, der seine Wurzeln im Hip-Hop und der elektronischen Musik hat, insbesondere dem 2 Step.

Entstanden ist Grime zwischen 2002 und 2004 im Eastend Londons. Die Richtung ist durch ihren rohen, aggressiven, bis düsteren Sound und allerlei Einflüsse aus Drum ’n’ Bass, Dancehall und amerikanischem Hip-Hop gekennzeichnet. Außerdem sind starke rhythmische und szenische Parallelen zum Dubstep erkennbar. Besonders geprägt wurde Grime von zwei Mitgliedern der Roll Deep Crew, nämlich Wiley, dessen Single Wot Do U Call It? 2004 ein großer Club-Hit war und Dizzee Rascal, dessen erstes Album Boy In Da Corner 2003 mit dem Mercury Music Prize ausgezeichnet wurde.

Der Unterschied zu traditionellem Hip Hop ist, dass die Aussprache eher dem Londoner oder zumindest in Großbritannien verbreiteten Straßenjargon entspricht ("schmutziger ist") und der den Grundschlag ausdrückende Ton eine verzerrtere Ausprägung hat.

In Deutschland hat sich, besonders in Berlin, in jüngster Zeit eine kleine Grime-Szene entwickelt, die vor allem von der Partyreihe Grime Time gespeist wird. Außerdem fanden im Berliner Club WMF regelmäßig Konzerte mit britischen und Berliner Grime-Musikern statt. Zahlreiche Berliner Bands, wie beispielsweise Jahcoozi, ließen Grime-Elemente in ihren Sound einfließen. Im Frühjahr 2007 veranstaltete Grime Time einen Wettbewerb mit deutschen Rappern aus der Grimeszene, dessen Gewinner Amewu aka Halbgott im Mai 2007 in Berlin auftrat.

Bedeutende Interpreten

Musikbeispiele

  • Wiley - Wot Do U Call It? (Bekanntester Grime-Track)
  • Lethal Bizzle - Pow (Grime-Hymne 2004)
  • Dizzee Rascal - Jus' a Rascal
  • Tinie Tempah - Written in the Stars
  • Crew 7 - Give into the Bass

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • grimé — grimé …   Dictionnaire des rimes

  • Grime — Origines stylistiques Dubstep Crunk Drum and bass Cold wave UK Garage Dancehall Origines culturelles Londres …   Wikipédia en Français

  • grime — [ grim ] n. m. • 1778; faire la grime « la moue » 1694; frq. °grima « masque » ♦ Vx Rôle de vieillard ridicule; acteur qui joue ce rôle. ● grime nom masculin (de grimace) Autrefois, au théâtre, rôle de vieillard ridé et ridicule ; acteur qui… …   Encyclopédie Universelle

  • GrimE — (Grim Engine) is an adventure game engine, created by Bret Mogilefsky at LucasArts using the free software scripting language Lua. It was first used for the game Grim Fandango .Partly based on the Sith engine, GrimE was the successor to SCUMM,… …   Wikipedia

  • Grime — Orígenes musicales UK Garage, drum and bass, hip hop Orígenes culturales Finales de los 90 Este de Londres Instrumentos comunes Sintetizador …   Wikipedia Español

  • GrimE — Тип Игровой движок Разработчик Lucas Arts Операционная система Microsoft Windows Лицензия Проприетарное ПО GrimE (сокращение от «Grim Engine»)  игровой движок, разработанный сотрудником LucasArts Бретом Мог …   Википедия

  • Grime — may refer to:* Grime, a word for soot or other forms of dirt * Grime (music), a genre of music * GrimE, an adventure game engine * Grime (album), an album by Danish death metal band Iniquity * J. Philip Grime, a British ecologistee also*Grimes …   Wikipedia

  • GrimE — (Grim Engine) ist eine Abenteuerspiel Engine von LucasArts. Sie wurde erstmals beim Spiel Grim Fandango verwendet. GrimE ist der Nachfolger von SCUMM. Die Engine nutzt statt einer eigenen die Scriptsprache Lua. Wie schon in SCUMM, werden auch in… …   Deutsch Wikipedia

  • GrimE — (Grim Edit) es un motor de juegos de aventuras gráficas, creado por Bret Mogilefsky para LucasArts usando el lenguaje de scripting Lua. Fue usado inicialmente en el juego Grim Fandango. GrimE fue el sucesor del motor SCUMM, preservando varias de… …   Wikipedia Español

  • GrimE — (Grim Edit) es un motor de juegos de aventuras gráficas, creado por Bret Mogilefsky para LucasArts usando el lenguaje de scripting Lua. Fue usado inicialmente en el juego Grim Fandango. GrimE fue el sucesor del SCUMM, preservando varias de las… …   Enciclopedia Universal


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»