Grode


Grode
Westerkoog (Dithmarschen): typische Kooglandschaft im Februar

Ein Koog (Mehrzahl: Köge) (auch Polder oder Groden) ist ein an der Nordseeküste Deutschlands, Dänemarks und der Niederlande durch Deichbau und Entwässerung aus der See gewonnenes, sehr flaches Marschland. Der Deich bewahrt das Land vor Überflutung, da es oft niedriger als der Wasserspiegel des Gewässers liegt, aus dem das Land gewonnen wurde. Viel bekannter als die deutschen Köge sind die niederländischen Polder (z. B. Noordoostpolder) im IJsselmeer, die sogar aus dem Weltall zu erkennen sind.

Köge werden in den Niederlanden und in angrenzenden Teilen Ostfrieslands als Polder (plattdeutsch: Poller), im übrigen Ostfriesland und im Oldenburger Land als Groden bezeichnet. Der Begriff Groden (vgl. engl. to grow = wachsen, anwachsen) bezeichnet von der See angeschwemmte Neulandgebiete. Sinkstoffe lagern sich bei dem Gezeitenwechsel von See her auf dem Watt ab. Nach Erreichen einer bestimmten Außengrodenhöhe erfolgt die Eindeichung. Eingedeichtes Land wird zum Innengroden. Durch Trockenlegung verdichtet sich der fruchtbare Boden und kann sich im Laufe der Zeit auf ein Niveau unterhalb des Meeresspiegels senken.

Neben der Gewinnung von Land aus dem Meer spricht man auch an Flüssen von Kögen oder Poldern, meist handelt es sich um ehemalige Feuchtgebiete, die nun landwirtschaftlich genutzt werden. Dabei wird aus einer Flussaue oder einem Bruch ein ganz anderes Ökosystem, an dessen Ursprung nur noch der Name erinnert, wie an dem Beispiel des Oderbruchs zu sehen.

An Rhein, Elbe und Oder werden diese Flächen auch zum Hochwasserschutz mittels Fluten genutzt. Ist das Hochwasser ausreichend abgeflossen, pumpt man das Wasser wieder aus den Poldern und kann diese bis zum nächsten Hochwasser wieder landwirtschaftlich nutzen.

Bis in die 1950er Jahre wurden Köge aus wirtschaftlichen Gründen zur Landgewinnung angelegt, seitdem steht der Küstenschutz im Vordergrund.

In den Niederlanden und Flandern sind ganze Landstriche eingedeicht und bilden eine typische Polderlandschaft. Das bekannteste Beispiel sind die Zuiderzeewerke, die die Zuiderzee in das IJsselmeer verwandelt haben.

An der Schleswig-Holsteinischen Westküste und der Elbe gibt es etwa 180 Köge.

Bekannte Köge:

Die Polderlandschaft der Insel Schokland in den Niederlanden wurde 1995 in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen, da diese Kulturlandschaft wegen ihres „außergewöhnlich universellen Wertes“ besonders erhaltenswert sei.

Der Namensbestandteil Groden findet sich zahlreich beispielsweise in Wilhelmshaven in dessen Stadtteilen Altengroden, Neuengroden und Fedderwardergroden, den dortigen Heppenser, Voslapper und Rüstersieler Groden, sowie im Umland mit Cäciliengroden, Petersgroden und Adelheidsgroden. Alle diese Gebiete sind vor kürzerer (20. Jahrhundert) oder längerer Zeit durch Eindeichung und Aufspülung entstanden, wie es für Polder der Fall ist. Zu Groden siehe aber auch bei Salzwiese und Vorland.

Siehe auch

Literatur

  • Harry Kunz: Die Köge Nordfrieslands. Mit Karte, Nordfriisk Instituut, 1997, ISBN 3-88007-251-5.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gröde — Gröde …   Wikipédia en Français

  • Gröde — (en danés: Grøde, frisio septentrional Groue) es un municipio del distrito de Nordfriesland, en Amt Pellworm, del estado de Schleswig Holstein, Alemania. Con solo diez habitantes, el municipio, que es una de las islas Halligen, tiene la tercera… …   Wikipedia Español

  • Gröde — Gröde, Insel zwischen Föhr u. Nordstrand an der Westküste von Schleswig; Viehzucht …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Grode — Grode, Krystalldruse mit hohlem, sphäroidischem Raum …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gröde — Gröde, eine der Halligen (s. d.) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • grode — obs. pa. tense of grow …   Useful english dictionary

  • Gröde — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Gröde — Infobox Ort in Deutschland image photo = Wappen = kein lat deg = 54 |lat min = 38 |lat sec = 10 lon deg = 8 |lon min = 43 |lon sec = 25 Lageplan = Groede in NF.png Bundesland = Schleswig Holstein Kreis = Nordfriesland Amt = Pellworm Höhe = 1… …   Wikipedia

  • Grode — Original name in latin Grde Name in other language Grode, Grde State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 54.63333 latitude 8.71667 altitude 2 Population 15 Date 2011 04 25 …   Cities with a population over 1000 database

  • grode — tanakka / vanttera / vahva   …   Suomen slangisanakirjaa