Große Syrte


Große Syrte
Geografische Lage Libyens

Die Große Syrte (Dschûnel Kebrit, auch Golf von Sidra) ist eine weite Bucht des Mittelmeeres an der Nordküste Libyens. Sie gehört zum Libyschen Meer und ist der am weitesten nach Süden einbiegende Teil des Mittelmeeres.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Die Große Syrte erstreckt sich zwischen der Landspitze von Cephalae (Ras Kasr Hamet) bei Misurata in Tripolitanien (Westen) und der Landspitze von Boreum Ras Teyonas bei Bengasi in der Kyrenaika mit dem Plateau von Barka im Osten und weist eine Länge von 439 Kilometern auf, sowie eine maximale Breite von 180 Kilometern (Einbuchtung nach Süden).[1] Die Flächenausdehnung beträgt rund 57.000 km².[2]

An der Großen Syrte liegen die Städte Surt, Ras Lanuf und Marsa el-Brega (al-Burayqah). Sie sind Umschlagplätze für den Erdölexport Libyens und über Pipelines mit dem Landesinneren verbunden.

Konflikte

Unter Berufung auf eigene Auslegungen des Seerechtsübereinkommens erklärte Libyen 1973 einen Großteil der Großen Syrte, nämlich den gesamten Bereich südlich des 32. Breitengrades (genauer: 32° 30' N; von Libyens Staatschef Muammar al-Gaddafi „Todeslinie“ genannt), zu seinen Hoheitsgewässern. Diese von den meisten nichtarabischen Staaten der Welt nicht anerkannte Ausbreitung in als international angesehene Gewässer führte wiederholt zu militärischen Auseinandersetzungen, obwohl außer von und nach Libyen gehenden Verbindungen keine internationalen Schifffahrtswege durch die Syrte verlaufen. Die im Mittelmeer stationierte 6. US-Flotte führte dort wiederholt Manöver (freedom of navigation exercises) durch, die Libyen in die Schranken weisen sollten. 1981 und 1989 wurden jeweils zwei libysche Kampfjets von im Mittelmeer stationierten Streitkräften der USA abgeschossen. 1986 wurden während der Operation Attain Document III / Prairie Fire in der Großen Syrte zwei libysche Kriegsschiffe durch U.S.-Streitkräfte versenkt.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. [1]
  2. LexisNexis (Originalangabe: 22,000 square miles, umgerechnet mit zwei gültigen Ziffern)
31.76666666666718.505555555556

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Große Syrte — Große Sỵrte   die, Gọlf von Sydra, Bucht des Mittelmeeres mit breitem Schelfsaum an der Küste Nordafrikas, zwischen Bengasi und Misurata in Libyen; vor der Wüstenlandschaft Syrtica, mit den libyschen Erdölexporthäfen Es Sidr, Ras Lanuf, Marsa… …   Universal-Lexikon

  • Syrte — steht für: eine Stadt in Libyen, siehe Sirte ein Distrikt in Libyen, siehe Surt (Munizip) die Große Syrte, eine Meeresbucht in Libyen die Kleine Syrte, eine Meeresbucht in Tunesien Diese Seite …   Deutsch Wikipedia

  • Große Sozialistische Libysch-Arabische Volks-Dschamahirija — الجماهيرية العربية الليبية الشعبية الاشتراكية al Dschamāhīriyya al ʿarabiyya al lībiyya asch schaʿbiyya al ischtirākiyya Sozialistische Libysch Arabische Volks Dschamahirija …   Deutsch Wikipedia

  • Syrte — Sỵrte,   Doppelbucht des Mittelmeeres (Große Syrte, Kleine Syrte) an der Küste Nordafrikas, kesselartige Becken mit breiten Schelfsäumen. Das geologische Syrtebecken bildet die an die Große Syrte nach Süden landeinwärts anschließende, weite und… …   Universal-Lexikon

  • Syrte — Sỵr|te, die; , n <griechisch> (veraltet für Untiefe, Sandbank); die Große Syrte, die Kleine Syrte (zwei Meeresbuchten an der Küste Nordafrikas) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Syrte — Syrte, Name zweier Busen des Mittelländischen Meeres an der Küste Nordafrikas. Die Große S. (Dschûn el Kebrit; Golf von Sidra), zwischen Tripolis und dem Plateau von Barka, bildet den südlichsten Teil des Mittelmeeres, gegen das sie hinter einem… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Grosse Syrte — Geografische Lage Libyens Die Große Syrte (Dschûnel Kebrit, auch Golf von Sidra) ist eine weite Bucht des Mittelmeeres an der Nordküste Libyens. Sie ist der am weitesten nach Süden einbiegende Teil des Mittelmeeres. Die Große Syrte erstreckt sich …   Deutsch Wikipedia

  • Kleine Syrte — Der Golf von Gabès (früher Kleine Syrte) ist eine Bucht an der Ostküste Tunesiens; sie liegt südlich der Bai von Tunis zwischen den Landschaften Tunis und Tripolis. Die Bucht ist etwa 100 km lang und breit. Im Golf von Gabès liegen die Insel… …   Deutsch Wikipedia

  • Darius der Große — Dareios I. (Griechische Vasenmalerei) Dareios I. (persisch ‏داریوش‎, [dɔːriˈuːʃ], altpersisch Darayavahuš, babylonisch Dariamuš, elamisch Dariyamauiš, aramäisch Dr …   Deutsch Wikipedia

  • Zweite große Belagerung Maltas — Geographische Lage Maltas Ruinen auf Malta in Folge der Luftangriffe …   Deutsch Wikipedia