Großer Sankt Bernhard


Großer Sankt Bernhard
Grosser Sankt Bernhard
Hospiz auf dem Grossen St. Bernhard
Kanton/Land: Wallis,Schweiz - Valle d'Aosta, Italien
von - nach: Martigny (CH) - Aosta (I)
Passhöhe: 2'469 m ü. M.
Passstrasse erbaut: 1905
Max. Steigung: 11 %
Länge: 81 km
Ausbau: Strasse
Wintersperre: Oktober–Mai

Der Grosse Sankt Bernhard (it. Colle del Gran San Bernardo, fr. Col du Grand Saint-Bernard) ist ein Pass in den Walliser Alpen, der das Rhônetal im Schweizer Kanton Wallis auf einer Höhe von 2'469 m mit dem Aostatal und weiter mit der italienischen Region Piemont verbindet.

Der Pass war schon zu Zeiten des römischen Reiches einer der wichtigsten Übergänge. 1905 wurde eine befahrbare Strasse fertiggestellt. Lange Zeit war der Weg nur im Sommer passierbar. Seit 1964 wird die Strecke ganzjährig durch den 5.85 km langen Grossen-Sankt-Bernhard-Tunnel abgekürzt.

Um 1050 wurde auf der Passhöhe von Bernhard von Aosta das Hospiz auf dem Grossen Sankt Bernhard gegründet, das auch dem Pass seinen Namen gab. Hier wurde die Hunderasse Bernhardiner als Rettungshunde für die Suche nach Lawinen-Opfern gezüchtet und vor allem durch Barry, der über 40 Menschen das Leben gerettet haben soll, weltweit bekannt gemacht.

Am 14. Mai 1800 überquerte hier Napoléon Bonaparte die Alpen auf seinem Zug nach Italien. Dass hier auch Hannibal die Alpen überquerte, wird heute für unwahrscheinlich gehalten. Von 1940 bis in die 1990er Jahre bildete der Pass den südwestlichen Begrenzungspunkt des Schweizer Reduits, die Zufahrten auf Schweizer Seite waren dementsprechend durch Geländehindernisse und Sperren gegen potenzielle Angreifer gesichert und konnten zusätzlich durch Artillerie gesperrt werden.

Weblinks

Siehe auch

45.877.17194444444447Koordinaten: 45° 52′ 12″ N, 7° 10′ 19″ O; CH1903: (579288 / 79855)


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Großer Sankt Bernhard — Großer Sankt Bẹrnhard,   französisch Col du Grand Saint Bernard [kɔl dy grã sɛ̃ bɛr naːr], italienisch Cọlle del Grạn San Bernạrdo, Pass in den Alpen, zwischen Walliser Alpen und dem Montblancmassiv der Savoyer Alpen, 2 469 m über dem… …   Universal-Lexikon

  • Großer-Sankt-Bernhard-Tunnel — Der Grosse Sankt Bernhard Tunnel (eigtl. Tunnel des Grossen Sankt Bernhard; it. Tunnel del Gran San Bernardo; fr. Tunnel du Grand Saint Bernard) ist ein 5.8 km langer Strassentunnel, welcher zwischen Martigny im Schweizer Kanton Wallis und dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Großer St. Bernhard — Grosser Sankt Bernhard Kanton/Land: Wallis,Schweiz Valle d Aosta, Italien von nach: Martigny (CH) Aosta (I) …   Deutsch Wikipedia

  • Sankt Bernhard — Sankt Bẹrnhard,   Name zweier Alpenpässe, Großer Sankt Bernhard, Kleiner Sankt Bernhard.   …   Universal-Lexikon

  • Sankt Bernhard — Sankt Bernhard, Name zweier Pässe der Alpen: 1) Der Große S. liegt im schweizer. Kanton Wallis auf der Grenze des piemontesischen Aostatals, und über ihn führt seit 1893 eine 4,5–7 m breite Fahrstraße von Martigny (Wallis) durch das Val d… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Großer-St.-Bernhard-Tunnel — Der Grosse Sankt Bernhard Tunnel (eigtl. Tunnel des Grossen Sankt Bernhard; it. Tunnel del Gran San Bernardo; fr. Tunnel du Grand Saint Bernard) ist ein 5.8 km langer Strassentunnel, welcher zwischen Martigny im Schweizer Kanton Wallis und dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Großer Nordischer Krieg — Gemäldezusammenschnitt dem Uhrzeigersinn nach: Schlacht von Polta …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard Lichtenberg — Unterschrift …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard Wildenhain — als junger Schauspieler Bernhard Wildenhain (* 1. Januar 1873 in Werdau; † 15. Mai 1957 in Leipzig) war ein deutscher Schauspieler und Regisseur. Inhaltsverzeichni …   Deutsch Wikipedia

  • Sankt Goarshausen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia