Grundbuchordnung


Grundbuchordnung
Basisdaten
Titel: Grundbuchordnung
Abkürzung: GBO
Art: Bundesgesetz
Geltungsbereich: Bundesrepublik Deutschland
Rechtsmaterie: Freiwillige Gerichtsbarkeit
Fundstellennachweis: 315-11
Ursprüngliche Fassung vom: 24. März 1897 (RGBl. S. 139)
Inkrafttreten am:
Letzte Neufassung vom: 26. Mai 1994
(BGBl. I S. 1114)
Letzte Änderung durch: Art. 1 G vom 11. August 2009
(BGBl. I S. 2713)
Inkrafttreten der
letzten Änderung:
18. August 2009
bzw. 1. Oktober 2009
(Art. 12 Abs. 1, 2 G vom
11. August 2009)
Bitte den Hinweis zur geltenden Gesetzesfassung beachten.

Die Grundbuchordnung (GBO) ist eine deutsche Rechtsvorschrift. Zusammen mit der Grundbuchverfügung (GBV, Langtitel: Verordnung zur Durchführung der Grundbuchordnung) regelt sie den Inhalt und die Führung des Grundbuches sowie die Befugnisse der Rechtspfleger und Grundbuchführer.

Man bezeichnet den Regelungsgehalt der GBO als formelles Recht, da dadurch unter anderem zu beachtende Formalia bei vorzunehmenden Handlungen, wie z. B. Eintragungen und Löschungen, bestimmt sind.

Das materielle Grundbuchrecht ist im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) geregelt.

Literatur

  • Johann Demharter: GBO. Grundbuchordnung mit dem Text der Grundbuchverfügung und weiteren Vorschriften. 27. Auflage. C.H. Beck, München 2010, ISBN 978-3-406-59522-6 .
  • Stefan Hügel (Hrsg.): Grundbuchordnung. Kommentar. 2.Auflage C.H. Beck, München 2010, ISBN 978-3-406-60451-5 . (auch als Beck´scher Onlinekommentar geführt – dort Stand Edition 8 vom 1. Januar 2010)
  • Joachim Kuntze, Rudolf Ertl, Hans Herrmann, Dieter Eickmann (Begr.): Grundbuchrecht. Kommentar zur Grundbuchordnung und Grundbuchverfügung einschließlich Wohnungseigentumsgrundbuchverfügung. 6. Auflage. De Gruyter, Berlin, New York 2006, ISBN 978-3-89949-092-3.
  • Harald Wilsch: Die Grundbuchordnung für Anfänger, 1. Aufl., München 2011, Verlag C.H. Beck, ISBN 978-3-406-60446-1

Weblinks

Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Grundbuchordnung — nennt man die Zusammenfassung der das Verfahren vor den Grundbuchämtern regelnden gesetzlichen Bestimmungen. In Deutschland gilt seit 1. Jan. 1900 die G. für das Deutsche Reich (Reichsgrundbuchordnung). Sie umfaßt 102 Paragraphen, die das… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • GBO — Grundbuchordnung EN Land Registry Act …   Abkürzungen und Akronyme in der deutschsprachigen Presse Gebrauchtwagen

  • Grundbuchblatt — Das Grundbuch ist ein amtliches öffentliches Verzeichnis von Grundstücken, in dem die Eigentumsverhältnisse sowie etwaige mit dem Grundstück verbundene Rechte und auf ihm liegende Lasten erfasst werden. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1 Antike… …   Deutsch Wikipedia

  • Traditionskodex — Das Grundbuch ist ein amtliches öffentliches Verzeichnis von Grundstücken, in dem die Eigentumsverhältnisse sowie etwaige mit dem Grundstück verbundene Rechte und auf ihm liegende Lasten erfasst werden. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1 Antike… …   Deutsch Wikipedia

  • Grundpause — Katasterplan von Bukowsko, 1906, Galizien Das Kataster, bzw. Liegenschaftskataster ist die flächendeckende Beschreibung sämtlicher Flurstücke (Parzellen) eines Landes. In einem beschreibenden Teil und in Karten werden die geometrische Lage, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Grundstückskataster — Katasterplan von Bukowsko, 1906, Galizien Das Kataster, bzw. Liegenschaftskataster ist die flächendeckende Beschreibung sämtlicher Flurstücke (Parzellen) eines Landes. In einem beschreibenden Teil und in Karten werden die geometrische Lage, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Grundstücksverzeichnis — Katasterplan von Bukowsko, 1906, Galizien Das Kataster, bzw. Liegenschaftskataster ist die flächendeckende Beschreibung sämtlicher Flurstücke (Parzellen) eines Landes. In einem beschreibenden Teil und in Karten werden die geometrische Lage, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Katastralmappe — Katasterplan von Bukowsko, 1906, Galizien Das Kataster, bzw. Liegenschaftskataster ist die flächendeckende Beschreibung sämtlicher Flurstücke (Parzellen) eines Landes. In einem beschreibenden Teil und in Karten werden die geometrische Lage, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Liegenschaftskataster — Katasterplan von Bukowsko, 1906, Galizien Das Kataster, bzw. Liegenschaftskataster ist die flächendeckende Beschreibung sämtlicher Flurstücke (Parzellen) eines Landes. In einem beschreibenden Teil und in Karten werden die geometrische Lage, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Grundbücher — Grundbücher, im Sinne der neuen Gesetzgebung öffentliche Bücher zur amtlichen Feststellung der Eigentums und Belastungsverhältnisse der Grundstücke. Die Anfänge des Grundbuchwesens hängen mit der Entwickelung der gerichtlichen Auslassung (s. d.)… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon