Guido Gagliardi

Guido Gagliardi

Guido Gagliardi (* 27. September 1937 in Ravenna, Italien; † 30. Juni 1996 ebenda) war ein italienischer Schauspieler.

Leben

Gagliardi besuchte in Mailand die Schauspielschule und arbeitete mit den Regisseuren Dario Fo und Giorgio Strehler zusammen. In Deutschland wurde er durch seine Rollen in Fernseh- und Kinofilmen bekannt, unter anderem an der Seite von Harald Juhnke, Götz George, Marius Müller-Westernhagen und Ottfried Fischer.

58-jährig verstarb Guido Gagliardi in seiner italienischen Heimatstadt an Herzversagen.

Filmografie

  • I promessi sposi (Die Verlobten; Kinofilm, 1967)
  • Aufforderung zum Tanz (TV-Film, 1977; als Fernfahrer Enno Goldini)
  • Die große Flatter (TV-Serie, 1979; als Mario)
  • Theo gegen den Rest der Welt (Kinofilm, 1980; als Enno Goldini)
  • Les Évasions célèbres (TV-Serie), Folge 5: Le Colonel Jenatsch (1981; als Wertmuller)
  • Familientag (Kino-Kurzfilm, 1981)
  • Das Wagnis des Arnold Janssen (Kinofilm, 1983)
  • Auf Achse (TV-Serie), Folge 25: Sizilianische Geschäfte (1983; als Paolo)
  • Treffer (TV-Film, 1984; als Leone)
  • Sigi, der Straßenfeger (Kinofilm, 1984; als Luigi)
  • Tatort (TV-Reihe), Folge 164: Rechnung ohne Wirt (1984; als Gastronom Guido Tessari)
  • Jimmy Allegretto (TV-Film, 1986)
  • Der Fahnder (TV-Serie), Folge 15: Hitzewelle (1986; als Berlangar)
  • Neapel sehen und erben (TV-Film, 1988; als Antonio Sarti)
  • Lindenstraße (TV-Serie), Folgen 137-561 (1988–96; als Enrico Pavarotti und - ab Folge 525 - als dessen Bruder Natale Pavarotti)
  • Abenteuer Airport (TV-Serie, 1990; als Drogenschmuggler Giuseppe)
  • Felix und 2x Kuckuck (TV-Serie, 1992)
  • Ein Fall für zwei (TV-Serie), Folge 105: Eine mörderisch gute Idee (1993; als Mario Capella)
  • Entführung aus der Lindenstraße (TV-Film, 1995; als Ferdi Schmitz)
  • Der Bulle von Tölz (TV-Serie), Folge 4: Palermo ist nah (1995/96; als Gemüsehändler Giovanni Cimolai)

Weblink


Wikimedia Foundation.


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»