Guido Hoffmann (Spieleautor)


Guido Hoffmann (Spieleautor)

Guido Hoffmann (* 1960 in Bremen) ist ein deutscher Spieleautor und Illustrator.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Guido Hoffmann ist der Sohn des renommierten Spielerfinders Rudi Hoffmann. Er wuchs in Frankfurt am Main auf und lernte in Offenbach am Main Produktdesign. 1983 zog er nach Wien und studierte dort an der Hochschule für Angewandte Kunst Malerei bei Maria Lassnig. Nach Ende seines Studiums 1989 beschäftigte er sich mit Kurzfilmen und Storyboards und stellte in einigen Galerien seine Malerei-Werke aus.[1]

Seit 1996 begann er eigene Spiele zu erfinden und mit selbstentworfenen Grafiken auszustatten. 1999 erschien sein erstes Spiel Siesta im Verlag Goldsieber.[2] Seither konzipierte er mehrere weitere Spiele. Für das Kartenlegespiel Ogallala entwarf er die Grafik. Laut Selbstaussage treibt ihn beim Spielemachen "alles, was es zu einem Gesamtkunstwerk macht".[3] Hoffmann lebt und arbeitet in Österreich.

Bewegungsprinzip mittels Blasebalg beim Schwarzen Pirat

Ludografie

  • 1999: Siesta (Goldsieber)
  • 2002: Halleluja (Piatnik)
  • 2003: Passado (Logo Lernspielverlag)
  • 2004: Akaba (HABA)
  • 2005: Next?! (25PEACES)
  • 2006: Der Schwarze Pirat (HABA)
  • 2007: Der schwarze Pirat: Das Duell (HABA)
  • 2008: Kofferdetektive (HABA)
  • 2011: "Gary Gouda" (HABA)

Illustrationen (Auswahl)

  • 2001: Ogallala (Amigo)
  • 2001: König Laurin (Piatnik)
  • 2002: Im Schatten des Sonnenkönigs (Amigo)
  • 2003: Iglu Iglu (Goldsieber)
  • 2003: Das Spiel (Abacus)
  • 2003: Ogallala (PC-Spiel) (Amigo)
  • 2003: Mimosa
  • 2004: Der Untergang von Pompeji (Amigo)
  • 2004: Akaba (HABA)
  • 2005: Rechenpiraten, Deutscher Lernspielpreis (HABA)
  • 2005: Lari Safari (HABA)
  • 2005: Montanara (Abacus)
  • 2006: Spiel der Türme (Pro Ludo)
  • 2006: Der schwarze Pirat (HABA)
  • 2006: Piraten-ABC (HABA)
  • 2006: Ritter der Zahlenrunde (HABA)
  • 2007: Der schwarze Pirat – Das Duell (HABA)
  • 2007: Der schwarze Pirat – Das Minispiel (Kinderschokolade)
  • 2008: Sioux (Amigo)
  • 2008: Kofferdetektive (HABA)
  • 2008: Rechen-Piraten mini (HABA)
  • 2009: Piraten-ABC mini (HABA)
  • 2009: Geometrie-Piraten (HABA)
  • 2009: Rechen-Piraten - Das Kartenspiel (HABA)
  • 2009: Geometrie-Piraten mini (HABA)
  • 2010: "Ein toller Tag bei den Piraten" Buch (HABA)
  • 2011: "Rechen-Piraten" Buch (HABA)
  • 2011: "Piraten-ABC" Buch (HABA)

Preise und Auszeichnungen

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Interview Oktober 2005 bei hall9000.de
  2. Artikel Dezember 2006 beim WirtschaftsBlatt
  3. http://www.spieleautorenzunft.de/autorenprofile/member/120.html

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Guido Hoffmann — ist der Name folgender Personen: Guido Hoffmann (Spieleautor) (* 1961), deutscher Spieleautor Guido Hoffmann (Musiker) (* 1964), deutscher Musiker Guido Hoffmann (Fußballspieler) (* 1965), deutscher Fußballspieler und trainer Diese Sei …   Deutsch Wikipedia

  • Hoffmann — ist ein häufiger deutscher Familienname. Namensherkunft Als Hofmann bzw. Hoffmann bezeichnete man einen zu einem Gehöft gehörigen bzw. dem Hof zu Diensten verpflichteten Bauern, gelegentlich auch einen Höfling. Sinngemäß verwandt ist die… …   Deutsch Wikipedia

  • Guido — ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstag (katholisch) 3 Stereotyp 4 Varianten …   Deutsch Wikipedia

  • Joseph Hoffmann — Hoffmann ist ein häufiger deutscher Familienname. Namensherkunft Als Hofmann bzw. Hoffmann bezeichnete man einen zu einem Gehöft gehörigen bzw. dem Hof zu Diensten verpflichteten Bauern, gelegentlich auch einen Höfling. Sinngemäß verwandt ist die …   Deutsch Wikipedia

  • Rudi Hoffmann — (* 30. August 1924 in Höxter; † 18. Juli 2008 in Bensheim) war ein deutscher Spieleautor. 1989 wurde sein Spiel Café International das Spiel des Jahres und für sein Spiel Maestro erhielt er im selben Jahr den Goldenen Pöppel. Nach dem Studium an… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Hof — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Deutscher Kinderspiele Preis — neues Logo altes Logo Der Deutsche Spiele Preis ist neben dem Kritikerpreis Spiel des Jahres ein weiterer wichtiger Spielepreis für deutschsprachige …   Deutsch Wikipedia

  • Deutscher Spielepreis — neues Logo altes Logo Der Deutsche Spiele Preis ist neben dem Kritikerpreis Spiel des Jahres ein weiterer wichtiger Spielepreis für deutschsprachige …   Deutsch Wikipedia

  • Lassnig — Maria Lassnig (* 8. September 1919 in Kappel am Krappfeld, Kärnten, Österreich) ist eine erfolgreiche österreichische Künstlerin des 20. Jahrhunderts (Malerei, Trickfilm), die mit ihrer „Körpergefühlsmalerei“ einen ganz eigenen spezifischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Sonderpreis Kinderspiel — Das Kinderspiel des Jahres wird jährlich seit 2001 von der Jury des Kritikerpreis Spiel des Jahres verliehen. Er löste den seit 1989 regelmäßig vergebenen Sonderpreis Kinderspiel ab. Wie beim Spiel des Jahres wird ca. im Mai eines Jahres eine… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.