Guillaume d'Estouteville


Guillaume d'Estouteville

Guillaume VII. d'Estouteville OSB (* um 1403 in der Normandie, Frankreich; † 1483 in Rom) war ein französischer Kardinal.

Leben

Guillaume d'Estouteville stammte aus einer Familie des französischen Hochadels und trat der Ordensgemeinschaft der Benediktiner in Saint-Martin-des-Champs bei. Er wurde zum Doktor des Kanonischen Rechts promoviert.

Er wurde 1439 Bischof von Angers, ein Amt das er nicht antrat. Kurze Zeit später wurde er Bischof von Digne. Von 1444 bis 1483 war er Abt von Mont-Saint-Michel auf der Klosterinsel vor der normannischen Küste, von 1453 bis 1482 Erzbischof von Rouen. Weiterhin war er Administrator vieler verschiedener Bistümer.

Am 18. Dezember 1439 wurde er während eines Konsistoriums von Papst Eugen IV. zum Kardinal ernannt. 1454 wurde er in den Rang eines Kardinalbischofs des Bistums Porto-Santa Rufina ernannt. 1461 erfolgte die Ernennung zum Kardinalbischof von Ostia; im November 1472 wurde er zum Kardinaldekan ernannt. Er war Camerlengo von 1477 bis zu seinem Tod.

Guillaume d'Estouteville war Leiter der Konklave der Papstwahlen von Nikolaus V. (1447), Paul II. (1464) und Sixtus IV. (1471).

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Guillaume d'Estouteville — Biographie Naissance …   Wikipédia en Français

  • Guillaume d’Estouteville — Guillaume VII. d’Estouteville OSB (* um 1403 in der Normandie, Frankreich; † 1483 in Rom) war ein französischer Kardinal. Leben Guillaume d’Estouteville stammte aus der Familie Estouteville, einer Familie des französischen Hochadels und trat der… …   Deutsch Wikipedia

  • Guillaume d'Estouteville — (1403 ndash; 1483) was a French ecclesiastic,He was bishop of Angers, then bishop of Digne, archbishop of Rouen, prior of Saint Martin des Champs, abbot of Mont St Michel, of St Ouen at Rouen, and of Montebourg. He was made a Cardinal in the… …   Wikipedia

  • ESTOUTEVILLE (G. d’) — ESTOUTEVILLE GUILLAUME D’ (1403 env. 1483) Prélat français. Fils de Jean, seigneur d’Estouteville, et de Marguerite d’Harcourt, Guillaume d’Estouteville fut licencié en droit canonique en 1435. Evêque d’Angers en 1439, il ne put prendre… …   Encyclopédie Universelle

  • Estouteville — steht für: die ehemalige französische Gemeinde Estouteville, heute Teil der Gemeinde Estouteville Écalles (Seine Maritime) die Familie Estouteville, die den Ort im Mittelalter beherrschte, siehe Haus Estouteville das Herzogtum Estouteville… …   Deutsch Wikipedia

  • Guillaume Du Château — Le mont Saint Michel. Guillaume Du Château, né au XIIe siècle et mort le 11 septembre 1314, est un bénédictin français, vingt sixième abbé du Mont Saint Michel, de …   Wikipédia en Français

  • Guillaume de Champeaux (évêque) — Guillaume de Champeaux, mort à Laon le 23 mars 1444, est un prélat français du XVe siècle . Il est originaire de Bourgogne. Guillaume est clerc de l église de Soissons, président de de la chambre des comptes de Paris en 1422, et conseiller d …   Wikipédia en Français

  • Estouteville (famille) — Famille d Estouteville La famille d Estouteville (prononcez /de.tut. vil/) est une ancienne famille de la noblesse normande. Elle prend racine en Angleterre après la conquête normande de 1066, ses membres anglo normands devenant les Stuteville.… …   Wikipédia en Français

  • Guillaume de Lamps — Le Mont Saint Michel. Guillaume de Lamps, né au XVe siècle et mort le 1er mars 1510, est un bénédictin français, trente quatrième abbé du Mont Saint Michel, de 1499 à …   Wikipédia en Français

  • Guillaume — Infobox Given Name Revised name = Guillaume imagesize= caption= pronunciation= gender = Male meaning = region = origin = related names = William footnotes = Guillaume, French for William, may refer to:As a given nameA*Guillaume Amontons… …   Wikipedia