Guldbagge/Beste Hauptdarstellerin


Guldbagge/Beste Hauptdarstellerin

Guldbagge: Beste Hauptdarstellerin

Gewinnerinnen des schwedischen Filmpreises Guldbagge in der Kategorie Beste Hauptdarstellerin (Bästa kvinnliga huvudroll). Das Schwedische Filminstitut vergibt seit 1964 alljährlich seine Auszeichnungen für die besten Filmproduktionen und Filmschaffenden des vergangenen Kinojahres Ende Januar beziehungsweise Anfang Februar auf einer abwechselnd in Stockholm oder Göteborg stattfindenden Gala.

Am erfolgreichsten in dieser Kategorie war die schwedische Schauspielerin Malin Ek, die es zwischen 1983 und 1991 auf drei Auszeichnungen brachte, gefolgt von Gunilla Röör und Viveka Seldahl mit je zwei Siegen. Als bisher einzige nicht-skandinavische Aktrice konnte sich 2003 die Russin Oksana Akinschina (Lilja 4-ever) in die Siegerliste einreihen.

Inhaltsverzeichnis

Preisträgerinnen

1964–1991

Jahr Preisträger Filmtitel Deutscher Verleihtitel
1964 Ingrid Thulin Tystnaden Das Schweigen
1965 Eva Dahlbeck Kattorna Cattorna – verbotene Zärtlichkeiten
1966 Christina Schollin Ormen nicht bekannt
1967 Bibi Andersson Persona Persona
1968 Lena Nyman Jag är nyfiken – en film i gult
Jag är nyfiken – en film i blått
Ich bin neugierig (gelb)
Sie will's wissen
1969 Liv Ullmann Skammen Schande
1970 Anita Ekström Jänken Der kleine Yankee
1971
Preis nicht vergeben
1972 Monica Zetterlund Äppelkriget
Nybyggarna
Apfelkrieg
Das neue Land
1973 Harriet Andersson Viskningar och rop Schreie und Flüstern
1974 Inga Tidblad Pistolen nicht bekannt
1975 Lis Nilheim Maria Maria
1976 Margaretha Krook Släpp fångarne loss, det är vår! nicht bekannt
1977 Birgitta Valberg Paradistorg Ein Paradies
1978 Lil Terselius Den allvarsamma leken Das Spiel der Liebe und der Einsamkeit
1979 Sif Ruud En vandring i solen nicht bekannt
1980
Preis nicht vergeben
1981 Gunn Wållgren Sally och friheten Sally und die Freiheit
1982 Sunniva Lindekleiv
Lise Fjeldstad
Rønnaug Alten
Liten Ida Kleine Ida
1983 Kim Anderzon Andra dansen nicht bekannt
Malin Ek Mamma nicht bekannt
1984
Preis nicht vergeben
1985 Gunilla Nyroos Berget på månens baksida Ein Berg auf der Rückseite des Mondes
1986 Malin Ek Falsk som vatten nicht bekannt
1987 Stina Ekblad Amorosa
Ormens väg på hälleberget
Amrorosa
Der Weg der Schlange auf dem Felsen
1988 Lene Brøndum Hip hip hurra! nicht bekannt
1989 Lena T. Hansson Livsfarlig film nicht bekannt
1990 Viveka Seldahl S/Y Glädjen nicht bekannt
1991 Malin Ek Skyddsängeln Der Schutzengel

Preisträgerinnen und Nominierungen von 1992 bis 1999

1992

Gunilla Röör – Freud Leaving Home (Freud flytter hjemmefra)

Ghita Nørby – Freud Leaving Home (Freud flytter hjemmefra)
Gloria Tapia – Agnes Cecilia – en sällsam historia


1993

Pernilla August – Die besten Absichten (Den goda viljan)

Helena Bergström – Fannys Farm (Änglagård)
Tova Magnusson Norling – Tödliches Verlangen (Svart Lucia)


1994

Helena Bergström – Pariserhjulet und Der letzte Tanz (Sista dansen)

Basia Frydman – Die Schleuder (Kådisbellan)
Marika Lagercrantz – Ein Leben für Rita (Drömmen om Rita) und Morfars resa


1995

Suzanne Reuter – Yrrol

Ángeles Cruz – Pumans dotter
Catti Edfeldt – Sixten gibt nicht auf (Sixten)


1996

Gunilla Röör – Sommaren

Stina Ekblad – Pensionat Oscar
Marika Lagercrantz – Schön ist die Jugendzeit (Lust och fägring stor)


1997

Ghita Nørby – Hamsun

Lina Englund – Vinterviken
Gunilla Nyroos – Rusar i hans famn


1998

Johanna Sällström – Under ytan

Lena Endre – Flucht ohne Ausweg (Spring för livet)
Camilla Lundén – Flucht ohne Ausweg (Spring för livet)


1999

Alexandra Dahlström und Rebecka LiljebergRaus aus Åmål (Fucking Åmål)

Lena Endre – Momente der Wahrheit (Sanna ögonblick)
Anna Wallander – Hela härligheten


Preisträgerinnen und Nominierungen ab dem Jahr 2000

2000

Katarina Ewerlöf – Tomten är far till alla barnen

Harriet Andersson – Happy End
Regina Lund – The Lake (Sjön)


2001

Lena Endre – Die Treulosen (Trolösa)

Lia Boysen – Det nya landet
Sara Sommerfeld – Vingar av glas


2002

Viveka Seldahl – En sång för Martin

Helena Bergström – Deadline – Terror in Stockholm (Sprängaren)
Maria Lundqvist – Familjehemligheter


2003

Oksana AkinschinaLilja 4-ever

Elisabeth Carlsson – Der Typ vom Grab nebenan... (oder wo die Liebe hinfällt) (Grabben i graven bredvid)
Tuva NovotnyInvisible – Gefangen im Jenseits (Den osynlige)


2004

Ann Petrén – Om jag vänder mig om

Pernilla August – Detaljer
Livia Millhagen – Miffo


2005

Maria Kulle – Fyra nyanser av brunt

Frida HallgrenWie im Himmel (Så som i himmelen)
Sofia Helin – Zurück nach Dalarna! (Masjävlar)


2006

Maria Lundqvist – Die beste Mutter (Äideistä parhain)

Tuva Novotny – Fyra veckor i juni
Amanda Ooms – Harrys döttrar


2007

Haddy Jallow – Säg att du älskar mig

Oldoz Javidi – När mörkret faller
Amanda Ooms – Sök


2008

Sofia Ledarp – Wen man liebt (Den man älskar)

Julia Högberg – Den nya människan
Michelle Meadows – Darling


2009

Maria Heiskanen – Die ewigen Augenblicke der Maria Larsson (Maria Larssons eviga ögonblick)

Lena Endre – Himlens hjärta
Cecilia Milocco – De ofrivilliga

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Guldbagge/Beste Nebendarstellerin — Guldbagge: Beste Nebendarstellerin Gewinnerinnen des schwedischen Filmpreises Guldbagge in der Kategorie Beste Nebendarstellerin (Bästa kvinnliga biroll). Das Schwedische Filminstitut vergibt seit 1964 alljährlich seine Auszeichnungen für die… …   Deutsch Wikipedia

  • Guldbagge-Preis — Der Guldbagge ist der nationale Filmpreis Schwedens. Die Auszeichnung wird jedes Jahr, in der Regel Ende Januar oder Anfang Februar, vom Schwedischen Filminstitut während einer Fernsehgala („Guldbaggegalan“) vergeben. Seit 2002 findet diese… …   Deutsch Wikipedia

  • Guldbagge Awards — Der Guldbagge ist der nationale Filmpreis Schwedens. Die Auszeichnung wird jedes Jahr, in der Regel Ende Januar oder Anfang Februar, vom Schwedischen Filminstitut während einer Fernsehgala („Guldbaggegalan“) vergeben. Seit 2002 findet diese… …   Deutsch Wikipedia

  • Guldbagge — Der Guldbagge ist der nationale Filmpreis Schwedens. Die Auszeichnung wird jedes Jahr, in der Regel Ende Januar oder Anfang Februar, vom Schwedischen Filminstitut während einer Fernsehgala („Guldbaggegalan“) vergeben. Seit 2002 findet diese… …   Deutsch Wikipedia

  • Die beste Mutter — Filmdaten Deutscher Titel Die beste Mutter Originaltitel Äideistä parhain …   Deutsch Wikipedia

  • Guldbaggegalan — Der Guldbagge ist der nationale Filmpreis Schwedens. Die Auszeichnung wird jedes Jahr, in der Regel Ende Januar oder Anfang Februar, vom Schwedischen Filminstitut während einer Fernsehgala („Guldbaggegalan“) vergeben. Seit 2002 findet diese… …   Deutsch Wikipedia

  • Guldbaggen — Der Guldbagge ist der nationale Filmpreis Schwedens. Die Auszeichnung wird jedes Jahr, in der Regel Ende Januar oder Anfang Februar, vom Schwedischen Filminstitut während einer Fernsehgala („Guldbaggegalan“) vergeben. Seit 2002 findet diese… …   Deutsch Wikipedia

  • Ledarp — Sofia Marianne Ledarp (* 8. April 1974 in Hägersten, Stockholm) ist eine schwedische Schauspielerin. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Theaterstücke (Auswahl) 3 Filmografie 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Fucking Amal — Filmdaten Deutscher Titel: Raus aus Åmål Originaltitel: Fucking Åmål Produktionsland: Schweden Dänemark Erscheinungsjahr: 1998 Länge: 89 Minuten Originalsprache: sch …   Deutsch Wikipedia

  • Fucking amal — Filmdaten Deutscher Titel: Raus aus Åmål Originaltitel: Fucking Åmål Produktionsland: Schweden Dänemark Erscheinungsjahr: 1998 Länge: 89 Minuten Originalsprache: sch …   Deutsch Wikipedia