HNCO


HNCO
Strukturformel
Allgemeines
Name Isocyansäure
Summenformel CHNO
CAS-Nummer 75-13-8
PubChem 6347
Eigenschaften
Molare Masse 43,03 g·mol−1
Aggregatzustand

flüssig

Schmelzpunkt

-86 °C [1].

Siedepunkt

23,5 °C [1]

pKs-Wert

1,2·10−4 [1]

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung [2]
keine Einstufung verfügbar
R- und S-Sätze R: siehe oben
S: siehe oben
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Die Isocyansäure ist eine reaktive, wenig beständige Cyansauerstoffsäure, die aus ihren Salzen durch vorsichtiges Ansäuern freigesetzt wird und bei Temperaturen oberhalb von 0 °C polymerisiert. Unter 0 °C ist sie in Benzol oder Ether wochenlang haltbar. Als Lösung in Eiswasser ist sie um so länger haltbar, je verdünnter die Lösung ist.[3] Ihre Ester heißen Isocyanate; ihre Salze werden üblicherweise nicht als Isocyanate, sondern als Cyanate bezeichnet. Die freie Säure polymerisiert sehr leicht zu einem Gemisch von Cyanursäure und Cyamelid[4]. Analog zu anderen Pseudohalogenen kann sie auch ein DimerDiisooxocyan“ OCN-NCO bilden.[5]

Die Cyansäure als ihre tautomere Form ist sehr instabil und wird beim Ansäuern von "Cyanaten" nur in Spuren (bis maximal 3 %) gebildet.[1]

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. a b c d Holleman-Wiberg, Lehrbuch der Anorganischen Chemie, 101. Auflage, de Gruyter Verlag 1995
  2. In Bezug auf ihre Gefährlichkeit wurde die Substanz von der EU noch nicht eingestuft, eine verlässliche und zitierfähige Quelle hierzu wurde noch nicht gefunden.
  3. Römpp CD 2006, Georg Thieme Verlag 2006
  4. Beyer-Walter, Lehrbuch der Organischen Chemie, 23. Auflage, S. Hirzel Verlag 1998
  5. Wissenschaft-Online-Lexika: Eintrag zu Cyanate im Lexikon der Chemie., abgerufen am 24. Februar 2009

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Isocyanic acid — Isocyanic acid …   Wikipedia

  • Ácido isociánico — Ácido isociánico …   Wikipedia Español

  • Изоциановая кислота — Общие …   Википедия

  • Cyanate — Not to be confused with fulminate. Space filling model of the cyanate anion. The cyanate ion is an anion with the chemical formula written as [OCN]− or [NCO]−. In aqueous solution it acts as a base, forming isocyanic acid, HNCO. The cyanate ion… …   Wikipedia

  • Cyanuric acid — Cyanuric acid …   Wikipedia

  • Protein nuclear magnetic resonance spectroscopy — (usually abbreviated protein NMR) is a field of structural biology in which NMR spectroscopy is used to obtain information about the structure and dynamics of proteins. The field was pioneered by, among others, Kurt Wüthrich, who shared the Nobel …   Wikipedia

  • Уразины — (хим.) представляют парадикетопроизводные гексагидротетразинов (см. Тетразины), являясь в то же время как бы продуктами уплотнения двух частиц мочевин. Так, уразин C2O2N4H4 есть двумочевина Он плавится при 270° обладает характером сильного… …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • BlueTec — Mit SCR (selective catalytic reduction) bezeichnet man die Technik der selektiven katalytischen Reduktion von Stickoxiden in Abgasen von Feuerungsanlagen, Müllverbrennungsanlagen, Gasturbinen, Industrieanlagen und Motoren. Die chemische Reaktion… …   Deutsch Wikipedia

  • Bluetec — Mit SCR (selective catalytic reduction) bezeichnet man die Technik der selektiven katalytischen Reduktion von Stickoxiden in Abgasen von Feuerungsanlagen, Müllverbrennungsanlagen, Gasturbinen, Industrieanlagen und Motoren. Die chemische Reaktion… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Säuren — Die folgende Liste zeigt eine Auswahl von Säuren. Aufgelistet sind der gebräuchliche Trivialname der IUPAC Name (die offizielle Bezeichnung) die Summenformel oder eine vereinfachte Strukturformel Die Liste erhebt keinen Anspruch auf… …   Deutsch Wikipedia