Haltestelle Woodstock


Haltestelle Woodstock
Przystanek Woodstock 2005

Haltestelle Woodstock (polnisch: Przystanek Woodstock) ist ein alljährlich Anfang August im polnischen Küstrin (Kostrzyn nad Odrą) stattfindendes Sommer-Rockfestival. Es steht unter dem Motto „Liebe, Freundschaft und Musik“ und findet seit 1995 statt.

2008

Das Festival entstand mit der Idee, sich bei allen Menschen, die jedes Jahr im Januar engagiert bei der Sammlung von Spenden für Kinderkrankenhäuser mithelfen, zu bedanken. Es wird von der Stiftung Wielka Orkiestra Świątecznej Pomocy organisiert. Diese Stiftung übernimmt ebenfalls die Kosten für das gesamte Festival. 2004 zählten die Veranstalter 400.000 Besucher, 2007 wurden etwa 300.000[1] gezählt. Vorbild für diese Veranstaltung war das Woodstock-Festival. Es treten jedes Jahr national sowie international bekannte Künstler auf. 2002 und 2005 waren unter anderem Die Toten Hosen mit dabei.

Inhaltsverzeichnis

2008 - 14. Haltestelle

Balcerowicz auf der Haltestelle Woodstock

2008 waren 150.000[2] bis 200.000 Besucher beim Festival, davon 30.000 aus Deutschland.[3] Das Festival, ging erstmals drei Tage, vom 1. bis zum 3. August. Neben polnischen und deutschen Bands, wie etwa die Thee Flanders war auch die schwedisch-norwegische Band Clawfinger und die britische Band The Stranglers auf dem Festival. Weiterhin trat Wiesław Ochman mit dem polnischen Chor der sieben Tenöre und dem Orchester des Mazowiecki Teatr Muzyczny Operetka auf.[2] Die Bands erhielten für ihren Auftritt eine Aufwandsentschädigung von 125,00 Euro.[4] Zum Programm des Festivals gehörten auch zahlreichen kulturelle Veranstaltungen; unter anderem ein indisches Kino, Diskussionen mit Schriftstellern wie etwa Manuela Gretkowska, und Politikern wie dem ehemaligen Finanzminister und Chef der polnischen Zentralbank Leszek Balcerowicz. Neu waren 2008 die 1. Olympischen Spiele Woodstocks mit der Möglichkeit zum sportlichen Wettkampf und einem abschließenden „Marathonlauf“ über das Festivalgelände. Gesichert wurde das Festival neben der 1.000 Mann starken Festival-eigenen Pokojowy Patrol (Friedenspatrouille) welche sich hauptsächlich aus Jugendlichen rekrutiert auch von zehn deutschen Polizisten[5].

2009 - 15. Haltestelle

Lech Wałęsa auf dem Festival (2009)

Wie schon im Vorjahr dauerte das Festival wieder drei Tage (31. Juli - 2. August) und es waren laut Veranstalter etwa 400.000[6][7] bis 500.000[8] Besucher auf dem Festival. Am 31.07. eröffneten Brandenburgs Jugendminister Holger Rupprecht und der frühere polnische Präsident Lech Wałęsa das Fest.[9] Ein weiterer Rekord war die Zahl der Blutspenden; etwa 2000 Menschen spendeten am mobilen Blutspendepunkt.[8] Auf der Hauptbühne traten 30 Musiker und Bands auf, darunter Caliban, Clawfinger, Volbeat, Dżem, Guano Apes, The Subways und Juliette Lewis. Im sogenannten Dorf der schönen Künste stellten sich Politiker und Künstler den Fragen des Publikums. Hier waren unter anderem Lech Wałesa, Tadeusz Mazowiecki, Leszek Możdżer und Michael Lang, der Organisator des Woodstock-Festivals von 1969.[10] Während des Festivals kam es auch zu einem Todesfall; ein 35-Jähriger starb in seinem Zelt an Kreislaufversagen.[11][12]

2010 - 16. Haltestelle

Andrzej Wajda mit seiner Frau Krystyna Zachwatowicz auf der Haltestelle 2010

2010 waren etwa 250.000 bis 300.000 Besucher auf dem Festival.[13] Unter den etwa 50 aufgetretenen Bands und Musikern[13] waren Ewelina Flinta (Polen), Nigel Kennedy (UK), Life of Agony (USA), Leszek Możdżer (Polen), Papa Roach (USA) und Peyoti for President (UK). Bei der Akademie der Schönsten Künste (Akademia Sztuk Przepięknych, ASP) stellten sich unter anderem Jerzy Buzek, Marek Kondrat und Andrzej Wajda den Fragen. Weiterhin wurden die Filme Beats of Freedom - Zew wolności und Das Massaker von Katyn gezeigt.[14] Die Stadt Łódź und das Kino Cytryna veranstalteten Łódź_Stock. Bei diesem waren unter anderem das Filmstudio Se-ma-for zu Gast, es wurden einige Bühnenausstattungen aus dem Museum für Kinematografie in Łódź ausgestellt und verschiedene Filme gezeigt.[15] Für die Sicherheit sorgten 1.200 Polizisten, 200 Feuerwehrleute und 70 Angestellte des Bahnsicherheitsdienstes.[16]

2011 - 17. Haltestelle

Blick von der Hauptbühne (2011)

Die 17. Haltestelle fand vom 4. bis 6. August 2011 statt und damit begann es offiziell bereits an einem Donnerstag und endete Sonnabend Nacht. Zu den Bands zählten Gentleman & The Evolution, The Prodigy, Helloween, H-Blockx, Dog Eat Dog, Kontrust, Plateau - Projekt Grechuta, Talco und Airbourne. Gäste der Akademie der Schönen Künste waren unter anderem Marek Belka, Piotr Pustelnik und Marek Koterski. Auch verschiedene Nichtregierungsorganisationen waren auf dem Festival vertreten. So Greenpeace Polska, Fundacja ITAKA, Klub Gaja, der Unabhängige Studentenverband und der deutsche Kooperationspartner des Großen Orchester der Weihnachtshilfe die Kindervereinigung e. V. Seelow.[17] Für den Auftritt von The Prodigy wurden Barrieren vor der Bühne errichtet. Dies war das erste Mal, dass solche Barrieren errichtet wurden. Das Management der Band forderte dies aus Sicherheitsgründen. Dies widersprach dem Willen des Hauptverantwortlichen des Festivals Jerzy Owsiak und führte nach dem Konzert zu Diskussionen. John Fairs, Manager von The Prodigy schrieben in einer Presseerklärung, es wäre das unsicherste Festival seiner 25-jährigen Karriere.[18] Owsiak widersprach dem. Er verwies auf die 3,50 Meter hohe Bühne durch welche selbständig eine Gasse vor der Bühne entsteht und auf die Erfahrungen von 17. Festivals bei welchen es ohne Barrieren nie zu Unfällen gekommen sei.[19]

Nach Polizeiangaben besuchten über 700.000 Gäste das Festival.[20]

Verweise

Weblinks

 Commons: Przystanek Woodstock – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Fußnoten

  1. haltestelle-woodstock.de, „Das war die 13. Haltestelle Woodstock“, 27. August 2007
  2. a b Märkische Oderzeitung, Fans feiern für Frieden, 3. Aug. 2008
  3. welt.de, «Haltestelle Woodstock»: Riesen-Party mit rund 200 000 Besuchern, 3. Aug. 2008
  4. Märkische Allgemeine, ROCK: Musik und Schlamm - Zum 14. Mal „Haltestelle Woodstock, 4. Aug. 2008
  5. berlinonline.de, Deutsche Polizisten auf Streife bei Festival in Küstrin, 1. Aug. 2008
  6. Dziennik.pl, 400 tysięcy osób na polskim Woodstocku, 3. Aug. 2009
  7. Märkische Oderzeitung: Gigantischer Besucherstrom bei Woodstock vom 2. August 2009.
  8. a b Gazeta.pl, Zakończył się 15 Przystanek Woodstock, 3. Aug. 2009
  9. Märkische Oderzeitung: Drogenverbot auf altem Militärareal vom 29. Juli 2009.
  10. KINDERVEREINIGUNG e.V. Seelow - Haltestelle Woodstock, Programm der Haltestelle Woodstock 2009, abgerufen am 16. Aug. 2009
  11. Dziennik.pl, Śmierć na Przystanku Woodstock, 31. Juli 2009
  12. Dziennik.pl, Wiadomo, co zabiło mężczyznę na Woodstocku, 4. Aug. 2009
  13. a b Welt Online, Friedliches Festival «Haltestelle Woodstock», 1. August 2010
  14. Wielka Orkiestra Świątecznej Pomocy, ROZKŁAD JAZDY - DUŻA SCENA, abgerufen am 2. August 2010
  15. Wielka Orkiestra Świątecznej Pomocy, Akademia Sztuk Przepięknych, 2. August 2010
  16. Agnieszka Drzewiecka in Gazeta Gorzów Wlkp., Woodstock 2010: Niezwykle bezpieczne pół miliona osób, 4. August 2010
  17. Wielka Orkiestra Świątecznej Pomocy, Strefa NGO na XVII Przystanku Woodstock, abgerufen am 9. August 2011
  18. John Fairs (Manager to The Prodigy), Tony Duckworth (Polish Label Manager Mystic Production), PRESS RELEASE - THE PRODIGY PERFORMANCE AT WOODSTOCK FESTIVAL, POLAND, 06/08/11, abgerufen am 11. August 2011
  19. Wielka Orkiestra Świątecznej Pomocy, Aktualności - The Prodigy – dyskusja o barierkach, 11. August 2011
  20. Komenda Wojewódzka Policji w Gorzowie Wlkp., Najbezpieczniejszy Woodstock w historii, abgerufen am 11. August 2011

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Woodstock — bezeichnet: Woodstock Festival, Rockfestival im Jahre 1969 einen Film darüber, siehe Woodstock (Film) das Musikalbum davon, siehe Woodstock (Album) das Rockfestival zum 25 jährigen Jubiläum, siehe Woodstock II das Rockfestival zum 30 jährigen… …   Deutsch Wikipedia

  • Przystanek Woodstock — 2005 Haltestelle Woodstock (polnisch: Przystanek Woodstock) ist ein alljährlich Anfang August im polnischen Kostrzyn nad Odrą stattfindendes Sommer Rockfestival. Es steht unter dem Motto „Liebe, Freundschaft und Musik“ und findet seit 1995 statt …   Deutsch Wikipedia

  • Cüstrin — Kostrzyn nad Odrą …   Deutsch Wikipedia

  • Kostrzyn nad Odra — Kostrzyn nad Odrą …   Deutsch Wikipedia

  • Kostrzyn nad Odrą — Kostrzyn nad Odrą …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Musikfestivals — Dieser Artikel listet Musikfestivals auf. Name Genre Ort Besucher seit weitere Infos Aalener Jazzfest Jazz Deutschland, Baden Württemberg, Aalen 000000000015000.000000000015.000 seit 1990 Abifestival Rock, Indie Deutschland, Niedersachsen, Lingen …   Deutsch Wikipedia

  • Das Große Orchester der Weihnachtshilfe — (Polnisch Wielka Orkiestra Świątecznej Pomocy, WOŚP) ist eine große nichtstaatliche Wohltätigkeitsorganisation in Polen. Es wurde 1993 von Jerzy Owsiak, Lidia Niedźwiedzka Owsiak, Bohdan Maruszewski und Piotr Burczyński gegründet. Jeden ersten… …   Deutsch Wikipedia

  • Das Große Orchester zur Weihnachtshilfe — Das große Orchester der Weihnachtshilfe (Polnisch Wielka Orkiestra Świątecznej Pomocy, WOŚP) ist eine große nichtstaatliche Wohltätigkeitsorganisation in Polen. Es wurde 1993 von Jerzy Owsiak, Lidia Niedźwiedzka Owsiak, Bohdan Maruszewski und… …   Deutsch Wikipedia

  • Jerzy Owsiak — (2010) Jerzy Owsiak, auch bekannt als Jurek Owsiak, (* 6. Oktober 1953 in Danzig) ist ein polnischer Radio und TV Journalist. Er ist Initiator und Leiter der karitativen Stiftung Das große Orchester zur Weihnachtshilfe (WOSP). Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Die Roten Rosen — Die Toten Hosen Gründung 1982 Genre Punk, Rockmusik Website www.d …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.