Hammer SpVgg 03/04


Hammer SpVgg 03/04
Hammer SpVg
Logo
Voller Name Hammer Spielvereinigung 03/04 e. V.
Gegründet 1903
Stadion EVORA-Arena
Plätze 8.500
Präsident Jürgen Graef jun.
Trainer Hans-Werner Moors
Homepage www.hammerspvg.de
Liga NRW-Liga
2007/08 8. Platz Oberliga Westfalen
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Die Hammer SpVg ist ein Sportverein aus der im Ruhrgebiet liegenden Stadt Hamm. Der Verein zählt rund 1.500 Mitglieder. Neben der Hauptsparte Fußball umfasst das Angebot des Vereins Aikido, Judo, Handball, Volleyball, Rollhockey, Fitness und Tanz, Turnen und Gymnastik, Wassergymnastik.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Hammer Spielvereinigung 03/04 entstand 1922 als Fusion des Fußballclub von 1903 und des Hammer Spielverein von 1904. In den 1960er Jahren entwickelte sich die Spielvereinigung zur führenden Fußball-Kraft der Region Hamm und schaffte es dabei bis in die Regionalliga West. Nach dem Abstieg aus der Regionalliga spielte der Verein lange Zeit in der Verbandsliga. 1980 konnte man sich erstmals für die Oberliga Westfalen qualifizieren. Nach dem Abstieg in die Verbandsliga 1990 und 1999 gelang der Hammer Spielvereinigung 1994 und 2006 die Rückkehr in die Oberliga.

Erfolge

  • Westfalen-Meister 1920 als Hammer SV von 1904
  • Meister der Verbandsliga 1966, 1980, 1993, 2006
  • Regionalliga-West (2. Liga) 1967
  • DFB-Pokal-Teilnahme: 1980/81 (ausgeschieden 2. Runde gegen KSV Hessen Kassel, 4:0) und 1982/83 (ausgeschieden 2. Runde gegen VfL Bochum,1:1 n.V. + 6:1)

Ziele

Ziel für 2007/08 war die Qualifikation für die NRW-Liga, die nach Einführung der 3. Liga ab der Saison 2008/09 die bisherigen Fußball-Oberligen in Nordrhein-Westfalen ersetzt. Das Saisonziel 2007/08 konnte mit der Qualifikation für die NRW-Liga erreicht werden, so dass Hammer SpVg 03/04 e.V. ab 2008 in dieser neu geschaffenen Liga spielt.

Bekannte, aktuelle Spieler

Bekannte, ehemalige Spieler

Stadion

Das Zentrum der Sportanlagen der Hammer SpVg ist die EVORA-Arena (das ehemalige Mahlbergstadion - offiziell umbenannt am 17. Februar 2008), in welchem die erste Mannschaft ihre Heimspiele austrägt. Das im Osten des Stadtbezirks Hamm-Mitte liegende Stadion bietet Platz für rund 8.500 Zuschauer.

Ein Stadionausbau ist seit 2006 in der Diskussion. Derzeit liegt eine erste Planung für ein Stadion (11251 Zuschauer) vor. Der Entwurf entspricht den DFB-Richtlinien für die neue dritte Liga und ist vom DFB abgesegnet. Die Kosten für die erste Ausbaustufe (etwa drei Mio. €) sollen durch eine Förderung seitens der Stadt, durch Sponsoren und vom Verein aufgebracht werden. Nach den Statuten der NRW-Liga wurde der Gästebereich umzäunt und verfügt über einen separaten Eingang.

Literatur

  • Dietrich Schulze-Marmeling: Für Fußball hättest Du mich nachts wecken können. Zur Geschichte von Sport und Arbeit in der Region Hamm, Göttingen 1992 (Die Werkstatt).

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hammer SpVg — Infobox club sportif Hammer SpVg Pas de logo ? Importez le logo de ce club. Généralités Nom complet Hammer Spielvereinigung 03/04 e.V …   Wikipédia en Français

  • Hammer SpVg — Football club infobox clubname = Hammer SpVg fullname = Hammer Spielvereinigung 03/04 e.V. nickname = HSV founded = 1903 ground = Mahlbergstadion capacity = 8,500 chairman = Jürgen Graef manager = Wolfgang Sandhowe league = Oberliga Nordrhein… …   Wikipedia

  • Fußball-Oberliga Westfalen — Oberliga Westfalen Verband FLVW Erstaustragung 13. August 1978 Mannschaften 18 Meister Preußen Münster Rekordmeister Preußen Münster (5 Titel) Die Fußball Oberliga Westfalen war von 1 …   Deutsch Wikipedia

  • 1980–81 DFB-Pokal — Country Germany Teams 128 Champions Eintracht Frankfurt Runner up FC Kaiserslautern …   Wikipedia

  • Oberliga Westfalen — Founded 1978 / 2012 Disbanded 2008 Nation  Germany …   Wikipedia

  • 1982–83 DFB-Pokal — Country Germany Teams 64 Champions FC Köln Runner up Fortuna Köln …   Wikipedia

  • Markus Bollmann — Personal information Full name Markus Bollmann Date of birth 6 January 1981 ( …   Wikipedia

  • Saisonbilanzen von Arminia Bielefeld — Vereinslogo Die Saisonbilanzen von Arminia Bielefeld zeigen für jede Saison die Liga, die Platzierung, das Torverhältnis, die Zahl der erreichten Punkte sowie das Abschneiden im Tschammer bzw. DFB Pokal an. Für einige Spielzeiten werden… …   Deutsch Wikipedia

  • Regionalliga Ouest (1963-1974) —  la Regionalliga Ouest qui une ligue de niveau 4 depuis la saison 2008 2009 Regionalliga Ouest (II) Fondée pour la saison... 1963 1964 Remplaça… 2. Oberliga West …   Wikipédia en Français

  • Horst Pohl — (* 2. Februar 1944 in München) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler und Trainer, der von 1966 bis 1972 in der Deutschen Fußballnationalmannschaft der Amateure 18 Länderspiele bestritten und zwei Tore erzielt hat. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia