Handeule


Handeule
Kehrblech mit Handbesen

Ein Handbesen (auch Handfeger, Kehrbesen, Kehrbeselchen, Bartwisch, Handeule, Eule) ist ein Gebrauchsgegenstand, mit dem der zuvor mit einem Besen durch Kehren (auch Fegen) zusammengebrachte Kehricht (bestehend aus Schmutz und Abfall) auf das Kehrblech (auch Kehrschaufel) transportiert wird.

Ein Handbesen besteht aus einem kurzer Stiel, der einem Riegel befestigt ist oder in diesen übergeht. Am Riegel sind Borsten befestigt. Die Gesamtlänge des Handbesens beträgt für gewöhnlich etwa 30 cm.

Riegel und Griff können aus Holz, Metall oder Kunststoff bestehen. Die Griffzone kann mit Kunststoff überzogen, mit Farbe beschichtet oder mit einem befestigten Metallteil versehen sein. Riegel und Griff können aus verschiedenen Materialien bestehen. Die Borsten werden pflanzliche, tierische oder aus Kunststoff-Fasern verwendet.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Handeule — Hạnd|eu|le, die (nordd.): Handbesen. * * * Hạnd|eu|le, die (nordd.): Handbesen …   Universal-Lexikon

  • Eule — bezeichnet Eulen, Ordnung der Eulenvögel (Strigiformes) Eule (Wappentier) ein Wappentier in der Heraldik Eulenfalter, aus der Familie der Schmetterlinge (Nachtfalter) Eule (Sternbild) ein Sternbild, siehe Kehreule, das Reinigungsgerät des… …   Deutsch Wikipedia

  • Handbesen — Kehrblech mit Handbesen Ein Handbesen (auch Handfeger, Kehrbesen, Kehrbeselchen, Kehrwisch, Bartwisch, Handeule, Eule) ist ein Gebrauchsgegenstand, mit dem der zuvor mit einem Besen durch Kehren (auch Fegen) zusammengebrachte Kehricht (bestehend… …   Deutsch Wikipedia

  • Handfeger — Kehrblech mit Handbesen Ein Handbesen (auch Handfeger, Kehrbesen, Kehrbeselchen, Bartwisch, Handeule, Eule) ist ein Gebrauchsgegenstand, mit dem der zuvor mit einem Besen durch Kehren (auch Fegen) zusammengebrachte Kehricht (bestehend aus Schmutz …   Deutsch Wikipedia

  • Spiegel (Literatur) — Eike von Repgow aus dem Oldenburger Sachsenspiegel (14. Jh.) Inhaltsverzeichnis 1 Definition 2 Geschichte …   Deutsch Wikipedia