Hanna Krabbe


Hanna Krabbe

Hanna Elise Krabbe (* 24. Oktober 1945 in Bad Bentheim) war Mitglied der Rote Armee Fraktion (RAF) und an der Geiselnahme in der deutschen Botschaft in Stockholm im Frühling 1975 beteiligt.

Leben

Hanna Krabbe wuchs gemeinsam mit ihrer Schwester Friederike Krabbe in der Kleinstadt Bentheim auf. In der Kreisstadt Nordhorn besuchte sie das Gymnasium und machte dort das Abitur. Ihre Eltern waren wohlhabende Textilfabrikanten und bekennende Funktionäre des NS-Staates (Gaujugendführer, NS-Frauenbund).

Krabbe begann ein Psychologiestudium und wurde zunächst Mitglied des Sozialistischen Patientenkollektivs, das im Kampf gegen die „Ärzteklasse“ eine klassenlose Gesellschaft schaffen wollte und dabei auch Gewaltanwendung nicht ausschloss. Als das SPK vermehrt von den Strafverfolgungsbehörden bedrängt wurde und sich schließlich auflöste, schloss sich Krabbe wie mehrere andere SPK-Mitglieder der RAF an. Auch ihre jüngere Schwester Friederike Krabbe hatte später Kontakte zur RAF.

Sie war am so genannten Kommando Holger Meins der RAF beteiligt, das am 24. April 1975 die deutsche Botschaft in Stockholm überfiel und besetzte (siehe Geiselnahme von Stockholm). Bei der Geiselnahme wurden Militärattaché Andreas von Mirbach und Wirtschaftsattaché Heinz Hillegaart erschossen. Die schwedische Polizei stürmte die Botschaft, nachdem der Sprengsatz der Geiselnehmer explodiert war. Hanna Krabbe wurde am 20. Juli 1977 wegen gemeinschaftlichen Mordes in zwei Fällen vom Oberlandesgericht Düsseldorf zu lebenslanger Haftstrafe, die sie in der JVA Lübeck-Lauerhof absaß, verurteilt[1]. Nach einer Haft von etwa 21 Jahren wurde sie begnadigt und am 10. Mai 1996 entlassen.

Einzelnachweise

  1. Artikel aus Die Welt vom 4. Februar 2007, zuletzt aufgerufen am 27.Januar 2009

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hanna Krabbe — Hanna Elise Krabbe, née le 24 octobre 1945 à Bad Bentheim, était membre de la première génération de la Fraction armée rouge Biographie Le 24 avril 1975, lors de l occupation de l’ambassade d’Allemagne à Stockholm par le « commando Holger… …   Wikipédia en Français

  • Krabbe (Begriffsklärung) — Krabbe bezeichnet: ein Krebstier, siehe Krabben eine Garnelenart, siehe Nordseegarnele aus Stein gemeißeltes Laub in der gotischen Architektur, siehe Krabbe (Kunstgeschichte) eine neurologische Erkrankung (Globoidzellleukodystrophie), siehe… …   Deutsch Wikipedia

  • Hanna Pakarinen — Infobox Musical artist Name = Hanna Pakarinen Img capt = Img size = Background = solo singer Birth name = Hanna Helena Pakarinen Alias = Born = birth date and age|1981|4|17 Died = Origin = Lappeenranta, Finland Instrument = Vocals Genre = Pop Pop …   Wikipedia

  • Friederike Krabbe — Friederike Charlotte Wilhelmine Krabbe (* 31. Mai 1950 in Bad Bentheim) war ein mutmaßliches Mitglied der Rote Armee Fraktion (RAF). Leben Krabbe studierte von 1970 bis 1973 in Berlin und Heidelberg Psychologie, Pädagogik und Soziologie und von… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Kra — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Aktion Roter Morgen — Das Logo der RAF: ein Roter Stern und eine Maschinenpistole Heckler Koch MP5 Die Rote Armee Fraktion (RAF) war eine linksextremistische terroristische Vereinigung in der Bundesrepublik Deutschland. Sie wurde 1970 von Andreas Baader, Gudrun… …   Deutsch Wikipedia

  • Baader-Meinhof-Bande — Das Logo der RAF: ein Roter Stern und eine Maschinenpistole Heckler Koch MP5 Die Rote Armee Fraktion (RAF) war eine linksextremistische terroristische Vereinigung in der Bundesrepublik Deutschland. Sie wurde 1970 von Andreas Baader, Gudrun… …   Deutsch Wikipedia

  • Baader-Meinhof-Gruppe — Das Logo der RAF: ein Roter Stern und eine Maschinenpistole Heckler Koch MP5 Die Rote Armee Fraktion (RAF) war eine linksextremistische terroristische Vereinigung in der Bundesrepublik Deutschland. Sie wurde 1970 von Andreas Baader, Gudrun… …   Deutsch Wikipedia

  • Baader-Meinhof-Prozess — Das Logo der RAF: ein Roter Stern und eine Maschinenpistole Heckler Koch MP5 Die Rote Armee Fraktion (RAF) war eine linksextremistische terroristische Vereinigung in der Bundesrepublik Deutschland. Sie wurde 1970 von Andreas Baader, Gudrun… …   Deutsch Wikipedia

  • Haag-Mayer-Gruppe — Das Logo der RAF: ein Roter Stern und eine Maschinenpistole Heckler Koch MP5 Die Rote Armee Fraktion (RAF) war eine linksextremistische terroristische Vereinigung in der Bundesrepublik Deutschland. Sie wurde 1970 von Andreas Baader, Gudrun… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.