Hans-Peter Feldmann

Hans-Peter Feldmann
Hans-Peter Feldmann (2006)

Hans-Peter Feldmann (* 1941 in Düsseldorf) ist ein deutscher Künstler.

Inhaltsverzeichnis

Leben

In den 1960er-Jahren studierte Feldmann Malerei an der damaligen Kunstschule Linz, heute Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz. Seit 1968 arbeitet er konzeptuell mit Fotografie. Zumeist verwendet er alltägliche, „geknipste“ Bilder, die er zum Teil selbst erstellt, zum Teil gesammelt hat. Er fügt sie zu kleinen Serien zusammen, die er in Heften und Büchern ediert. Feldmann hat in seinem Œuvre ein Repertoire alltäglicher Dinge und Handlungen zusammengestellt. Zwischen 1968 und 1974 schuf Feldmann etwa 35 „Bilderhefte“. 1974 gründete er den „Drei Möwen“-Verlag. Seit 1998 publiziert er auch im „Feldmann-Verlag“. Feldmann ist Mitbegründer der Zeitschrift „Ohio, Photographie wie noch nie“ (1995-98) und der Zeitschrift „cahiers des images“ zusammen mit Celine Duval. Feldmann lebt und arbeitet in Düsseldorf. Er wurde 2010 mit dem achten Hugo Boss Prize ausgezeichnet. Eine Ausstellung im Solomon R. Guggenheim Museum folgte im Mai 2011.[1]

Werke im öffentlichen Raum

2007 nahm Hans-Peter Feldmann an Skulptur.Projekte in Münster mit der „WC-Anlage am Domplatz“ teil. Dazu wurde die öffentliche Toilette am Domplatz in Feldmanns Auftrag - „in enger Kooperation mit einem städtischen Angestellten“ - mit moderner Badkeramik, farbigen Fliesen und zwei großformatigen Bildern ausgestattet und neu gestaltet.[2]

Feldmanns Skulptur „David“, eine Nachbildung von Michelangelos gleichnamigem Werk, aus Metall und Epoxidharz gefertigt, befand sich 2006 auf dem Heinrich-Böll-Platz in Köln. Nach einem Zwischenaufenthalt in Düsseldorf gehört Feldmanns Kopie von Michelangelos Florenzer Marmorarbeit seit dem April 2010 zu den Ausstellungsstücken des Kant-Parks in Duisburg.

Einzelausstellungen (Auswahl)

  • 1990 - Hans-Peter Feldmann, das Museum im Kopf, Portikus, Frankfurt; Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf
  • 2001 - Hans-Peter Feldmann 272 pages, Fundacio Antoni Tapies Barcelona
  • 2002 - Hans-Peter Feldman 272 pages, Centre nationale de la photographie Paris, Fotomuseum Winterthur
  • 2006 - Hans-Peter Feldmann in der Antikensammlung der Kunsthalle zu Kiel, Kunsthalle Kiel der Christian Albrechts-Universität, Schleswig-Holsteinischer Kunstverein Kiel
  • 2007 - Hans-Peter Feldmann, Museum am Ostwall in Dortmund, Die Toten, RAF bis heute
  • 2010 - Edition 46 - Hans-Peter Feldmann, Pinakothek der Moderne, München[3]
  • 2010 / 2011 - Hans-Peter Feldmann, Una exposición de Arte, Museo Reina Sofía, Madrid
  • 2011 - The Hugo Boss Prize: Hans-Peter Feldmann, The Solomon R. Guggenheim Museum, New York City

Gruppenausstellungen

  • 1972 - documenta 5, Kassel
  • 1975 - Biennale de la Jeneusse, Paris
  • 2003 - Biennale di Venezia
  • 2010: Ruhrblicke, Zeche Zollverein, Essen

Literatur (Auswahl)

  • Hans-Peter Feldmann: Portrait. Schirmer/Mosel München 1994
  • Hans-Peter Feldmann: Voyeur 2.Aufl. König, Köln 1997
  • Celine Duval, Hans-Peter Feldmann: cahier d’images. 7 Magazine 2001
  • Hans-Peter Feldmann: Bilder / Pictures. 2002
  • Hans-Peter Feldmann: Birgit. Contemporary Art Gallery, Vancouver 2006
  • Hans-Peter Feldmann: Smoke. Walther König, Köln 2007
  • Hans-Peter Feldmann: Interview zusammen mit Hans Ulrich Obrist. Walther König, Köln 2009

Weblinks

 Commons: Hans-Peter Feldmann – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Carol Vogel (4. November 2010): German Artist Wins $100,000 Prize. New York Times. Abgerufen am 4. November 2010.
  2. www.skulptur-projekte.de: Hans-Peter Feldmann
  3. Pinakothek der Moderne

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Hans-Peter Feldmann — (nacido en 1941, Hilden, Düsseldorf) es un artista visual alemán. Feldmann usa la colección de imágenes del tipo que sea, su ordenamiento alusivo, y la presentación de determinada representación (sea fotográfica, artística o suma de objetos… …   Wikipedia Español

  • Hans Peter (Vorname) — Hans Peter sind die Vornamen folgender Personen: A Hans Peter Adamski (*1947), deutscher Maler Hans Peter Annen (*1950), deutscher Diplomat Hans Peter Archner (*1954), ein deutscher Hörfunkredakteur B Hans Peter Bartels (*1961), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Hans-Peter — oder Hanspeter ist ein männlicher deutscher Vorname, der sich aus den beiden Vornamen Hans und Peter zusammensetzt. Die Betonung des Namens kann auf Hans oder auf Peter erfolgen.[1] Herkunft und Bedeutung Hans: Kurzform zu Johannes, Peter:… …   Deutsch Wikipedia

  • Feldmann — oder Feldman ist ein Familienname. Herkunft und Bedeutung Der Familienname Feldmann (englisch: Fieldman und Feldman) findet sich erstmals um Ende des 14. Jahrhunderts im Mittelhochdeutschen als Veltman und Feldman; sinngemäß „Mann auf dem Felde“ …   Deutsch Wikipedia

  • Peter Tilicki — (auch Petrus Tilicki oder Piotr Tylicki) (* 1543 in Kowale kolo bei Włocławek; † 13. Juli 1616 in Krakau) war katholischer Priester, Bischof von Kulm mit Sitz in Culmsee, anschließend Fürstbischof im Bistum Ermland mit Sitz in Heilsberg (heute… …   Deutsch Wikipedia

  • Hans-Eisler-Hochschule Berlin — Vorlage:Infobox Hochschule/Studenten fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin Gr …   Deutsch Wikipedia

  • Otto von Feldmann — (* 6. August 1873 in Berlin; † 20. Mai 1945 in Hannover) war ein deutscher Offizier und Politiker. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Markus Feldmann — Photo officielle de Markus Feldmann Mandats 66 e conseiller fédéral 1er …   Wikipédia en Français

  • Feldman — Feldmann oder Feldman ist ein Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Bekannte Namensträger 2.1 Familienname, Form Feldmann 2.2 fiktive Figur 2.3 Familienname, Form …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Fe — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»