Hans Bierbrauer


Hans Bierbrauer
Oskar zeichnet auf dem Sommerfest des Bundeskanzleramtes (1970)

Oskar (eigentlich Hans Bierbrauer, * 24. Februar 1922 in Berlin-Gesundbrunnen; † 3. Juli 2006 in Eutin) war ein deutscher Zeichner, Karikaturist und Maler.

Leben

Als Sohn einer Arbeiterfamilie geboren, absolvierte Bierbrauer eine Ausbildung zum Lithografen und besuchte daneben noch das Abendgymnasium. Im Anschluss begann er ein Studium an der Hochschule für Bildende Künste in Berlin, welches er durch seine Einberufung während des Zweiten Weltkriegs unterbrechen musste, aber anschließend fortsetzte. Im Februar 1945 heiratete er Annemarie Krug, mit der er eine Tochter hatte.

Während der Berlin-Blockade 1948 begann Hans Bierbrauer politische Karikaturen für verschiedene Berliner Tageszeitungen zu zeichnen. Die Berliner mochten seine Karikaturen und fanden sie „frech wie Oskar“. Durch diese Redensart entstand Bierbrauers Künstlername Oskar. Angeblich wurde auch die Figur des Oskar Matzerath in Günter Grass' Roman Die Blechtrommel durch die Zeichenkünste von Hans Bierbrauer inspiriert. Beispielhaft sei die Gravur eines Herzens mittels hochfrequentem Gesang in ein Glas als Geschenk für die kleinwüchsige Freundin von Oskar Matzerath genannt.

Ab 1951 arbeitete er als politischer Karikaturist für den Berliner Anzeiger und die Berliner Morgenpost. Letztere veröffentlichte bis 1988 täglich eine Oskar-Karikatur. Insgesamt hat Hans Bierbrauer über 18.000 Karikaturen für die Tagespresse gezeichnet.

1952 trat er erstmals auch im Fernsehen auf, zunächst beim Nordwestdeutschen Rundfunk (u. a. in „Die aktuelle Schaubude“ und als „Meinungspinsel“), später beim neu entstandenen Sender Freies Berlin (Berliner Abendschau).

Bundesweit bekannt wurde Hans Bierbrauer ab 1971 durch seine Auftritte als Schnellzeichner in Hans Rosenthals Fernsehshow Dalli Dalli, bei der er ausgehend von einer Zahl ein Bildrätsel oder im Profil mittels eines projizierten Schattenrisses innerhalb einer knapp bemessenen Zeit eine Karikatur eines Stargastes anfertigte.

Hans Bierbrauer, der alle bisherigen Bundeskanzler dieser Republik gezeichnet hatte, lebte in Schleswig-Holstein und Berlin. In den letzten Jahren widmete er sich wieder mehr der Öl- und Aquarellmalerei.

Hans Bierbrauer wurde 1980 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande und im Jahre 1998 mit dem Verdienstkreuz erster Klasse ausgezeichnet.

Er war Mitglied der Olaf-Gulbransson-Gesellschaft und der Heinrich-Heine-Gesellschaft.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bierbrauer — bezeichnet: einen Beruf, siehe Bierbrauen Bierbrauer ist der Familienname folgender Personen: Adolf Bierbrauer (* 1915), deutscher Künstler und Arzt Carl Wilhelm Bierbrauer (1881–1962), deutscher Bildhauer und Dozent Günter Bierbrauer, deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Oskar (Zeichner) — Oskar zeichnet auf dem Sommerfest des Bundeskanzleramtes (1970) …   Deutsch Wikipedia

  • Gesamtliste der Träger des Bundesverdienstkreuzes — Listen der Träger des Bundesverdienstkreuzes Gesamtübersicht | Großkreuze | Großes Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband | Großes Verdienstkreuz mit Stern | …   Deutsch Wikipedia

  • Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland — Listen der Träger des Bundesverdienstkreuzes Gesamtübersicht | Großkreuze | Großes Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband | Großes Verdienstkreuz mit Stern | …   Deutsch Wikipedia

  • Dalli Dalli — Seriendaten Originaltitel Dalli Dalli Produktionsland Bundesrepublik Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Träger des Bundesverdienstkreuzes I. Klasse — Listen der Träger des Bundesverdienstkreuzes Gesamtübersicht | Großkreuze | Großes Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband | Großes Verdienstkreuz mit Stern | …   Deutsch Wikipedia

  • Johannes R. Köhler — (am 29. Dezember 2008 in Bad Kissingen) Johannes R. Köhler (* 19. Oktober 1933 in Bad Kissingen, Unterfranken, Bayern) ist ein deutscher Komponist, Dirigent und Lyriker …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Pseudonymen — Hier ist eine Liste bekannter Pseudonyme. Inhalt und Konventionen Die Liste soll alphabetisch nach den Pseudonymen sortiert sein. Die Einträge sollen formatiert sein, um Übersichtlichkeit zu gewährleisten. Namensverkürzungen (z. B. Rudi… …   Deutsch Wikipedia

  • Rundfunkjahr 1922 — 1919 | 1920 | 1921 | Rundfunkjahr 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | ► | ►► Weitere Ereignisse …   Deutsch Wikipedia

  • Rundfunkjahr 2006 — ◄◄ | ◄ | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | Rundfunkjahr 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | ► Weitere Ereignisse …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.