Hans Bütow

Hans Bütow

Hans Bütow (* 27. November 1900 in Osnabrück; † 11. Oktober 1991 in Hamburg) war ein deutscher Journalist und Schriftsteller.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Beruf

Bütow war nach dem Zweiten Weltkrieg stellvertretender Chefredakteur der Frankfurter Neuen Presse. Anfang 1954 wurde er von Bürgermeister Kurt Sieveking zum Leiter der staatlichen Pressestelle der Freien und Hansestadt Hamburg und damit zum Regierungssprecher berufen. Als die SPD nach der Bürgerschaftswahl 1957 den Hamburg-Block ablöste, musste er zwar dieses Amt abgeben, wurde jedoch Persönlicher Referent des neuen Ersten Bürgermeisters Max Brauer.[1]

Daneben war Bütow als Buchautor tätig, hat jedoch auch Bücher anderer Autoren aus dem Englischen übersetzt, so u.a. „Ein Mord erster Klasse“ von John le Carré. Er gehörte der Freien Akademie der Künste in Hamburg in der Sektion Literatur an.

Auszeichnungen

Einzelnachweise

  1. Christof Brauers, Die FDP in Hamburg 1945 bis 1953, Martin Meidenbauer Verlagsbuchhandlung, München 2007, Seite 683.

Veröffentlichungen

  • Schlafende Gorgo, Alber-Verlag, 1948.
  • Spur von Erdentagen, Societäts-Verlag, 1958.
  • Hans Bütow erzählt, Societäts-Verlag, 1960.
  • Hände über die See, Societäts-Verlag, 1961.
  • Die Große Flut. Eine Chronik der Katastrophe vom Februar 1962, Hamburg 1962.
  • Rede mein Gedächtnis, rede. Aufzeichnungen eines alten Mannes I, Christians-Verlag, Hamburg 1977, ISBN 978-3767204607
  • Dies alles bleibt zurück. Aufzeichnungen eines alten Mannes II, Christians-Verlag, Hamburg 1979, ISBN 978-3767206472
  • Willkommen und Abschied. Aufzeichnungen eines alten Mannes III, Christians-Verlag, Hamburg 1982, ISBN 978-3767207677
  • Die Harfe im Grünen Feld. Roman eines Freiheitskampfes, Claassen-Verlag, 1982, ISBN 978-3546415910
  • Alle Träume dieser Welt. Roman einer Familie, Societäts-Verlag, 1984, ISBN 978-3797300188

Literatur

  • Thomas B. Schumann, Hans Bütow, Reihe Hamburger Bibliographie, Band 16, Hamburg 1974.

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Bütow (Begriffsklärung) — Bütow ist der Name folgender Orte: Bütow, Gemeinde im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte in Mecklenburg Vorpommern Bütow in Pommern, deutscher Name einer Stadt in der Woiwodschaft Pommern in Polen, siehe Bytów Bütow bezeichnet: Bütow (Fluss)… …   Deutsch Wikipedia

  • Hans von Greiffenberg — (* 12. Oktober 1893 in Trzebiatkow, Landkreis Bütow, Pommern; † 30. Juni 1951 in Königstein im Taunus) war ein deutscher Offizier, zuletz …   Deutsch Wikipedia

  • Hans-Joachim Lieber — (* 27. März 1923 in Trachenberg/Schlesien) ist ein deutscher Philosoph und Soziologe. Werdegang Lieber begann Mitte April 1942 sein Studium, das er Ende Mai abbrechen musste, da er zu den Gebirgsjägern nach Innsbruck einberufen wurde. Denn 1941… …   Deutsch Wikipedia

  • Hans David Ludwig Yorck von Wartenburg — Hans David Ludwig Graf Yorck von Wartenburg (September 26, 1759 October 4, 1830) was a Prussian Generalfeldmarschall instrumental in the switching of the Kingdom of Prussia from a French alliance to a Russian alliance during the War of the Sixth… …   Wikipedia

  • Paul Bütow — (* 31. Dezember 1854 in Königsberg in der Neumark; † 30. März 1926 in Königsberg in der Neumark) war ein deutscher Orgelbauer. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Lauenburg and Bütow Land — The Pomerelian districts of Lauenburg and Bütow, identified by Lb. and Bt, enfeoffed to the Dukes of Pomerania (as of 1526) Lauenburg and Bütow Land[1][2][ …   Wikipedia

  • Land Bütow — Die Lande Lauenburg und Bütow waren ein historisches Territorium im Osten Pommerns. Sie umfassten das Gebiet um die Städte Lauenburg und Bütow. Inhaltsverzeichnis 1 Zugehörigkeit zu Pommern und Pommerellen (bis 1309/1317) 2 Teil des… …   Deutsch Wikipedia

  • Lande Lauenburg und Bütow — Die Lande Lauenburg und Bütow waren ein historisches Territorium im Osten Pommerns. Sie umfassten das Gebiet um die Städte Lauenburg und Bütow. Inhaltsverzeichnis 1 Zugehörigkeit zu Pommern und Pommerellen (bis 1309/1317) 2 Teil des… …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Bütow — Das Kreisgebiet 1905 Der Landkreis Bütow ist ein ehemaliger Landkreis in Pommern und bestand als preußisch deutscher Landkreis in der Zeit zwischen 1846 und 1945. Der Landkreis Bütow umfasste am 1. Januar 1945: die Stadt Bütow sowie 48 weitere… …   Deutsch Wikipedia

  • Engelbert Gustav Hans Krebs — (* 4. September 1881 in Freiburg im Breisgau; † 29. November 1950 ebenda) war ein deutscher katholischer Theologe. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»