Hans Heinz Moser


Hans Heinz Moser

Hans Heinz Moser (* 9. Mai 1936 in Bern) ist ein Schweizer Schauspieler.

Leben

Hans Heinz Moser wurde in Bern geboren und wuchs als Sohn eines Landarztes in Burgdorf auf. Am Stadttheater Basel erlernte er die Schauspielerei und arbeitete später auf zahlreichen Schweizer Bühnen und auch in Deutschland.

Als Wachtmeister Studer gelang ihm in der Fernsehverfilmung von Friedrich Glausers Der Chinese der Durchbruch im Fernsehen. In der Folge spielte er bei der Schweizer Fernsehserie Motel (1984) und beim deutschen Fernsehen die Rolle des Dr. Hannes Bayer in der Serie Ein Heim für Tiere. Weiter war Hans Heinz Moser unter anderem in einzelnen Episoden von SOKO 5113, Der Fahnder, Ein Fall für Zwei, St. Angela, Tatort, Stahlkammer Zürich und Die Wache.

Von 1999 bis 2007 war Moser schliesslich wieder in der Schweiz als Jean-Jacques Blanc in Lüthi und Blanc zu sehen. 2006 hatte er eine Rolle im Kinofilm Grounding – Die letzten Tage der Swissair.

Privates

Moser ist seit bald 40 Jahren verheiratet und lebt in München und Zürich. Seine Frau lernte er am Stadttheater St.Gallen kennen. Seine Interessen gelten dem Buddhismus und der chinesischen Sprache.

Weblinks


Wikimedia Foundation.