Hans Louis Ferdinand von Löwenstein zu Löwenstein


Hans Louis Ferdinand von Löwenstein zu Löwenstein
Hans von Löwenstein zu Löwenstein

Hans Louis Ferdinand von Löwenstein zu Löwenstein (* 9. Januar 1874 in Hannover; † 14. Februar 1959 in Zürich) war ein deutscher Manager, Politiker der NSDAP und Reichstagsabgeordneter.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Der Sohn eines Offiziers besuchte in Gießen und Marburg das Realgymnasium. Anschließend studierte er Bergbau an der Philipps-Universität Marburg und an der Bergakademie Clausthal. Ab 1897 arbeitete er als Bergreferendar und ab 1901 als Bergassessor. Ab dem 15. Oktober 1903 war er Mitglied der Geschäftsführung im Verein für die bergbaulichen Interessen im Oberbergamtsbezirk Dortmund (gen. Bergbauverein). 1919 wurde er Mitglied der Wirtschaftsvereinigung zur Förderung der geistigen Wiederaufbaukräfte die das Kapital für den rechtsgerichteten Hugenberg-Konzern bereitstellte. 1927 wurde er geschäftsführendes Vorstandsmitglied im Bergbauverein. 1931 nahm er an der Harzburger Front teil.[1] 1931 wurde er Mitglied der Gesellschaft zum Studium des Faschismus, die als ein Bindeglied zwischen konservativen Kreisen und der NSDAP fungierte. Er nahm am Geheimtreffen vom 20. Februar 1933 teil.

Er war Mitglied der DNVP. Für die NSDAP wurde er am 12. November 1933 in den Reichstag gewählt. Dort verblieb er bis zur Wahl am 10. April 1938. Von 1933 bis 1937 war er Geschäftsführer der Bezirksgruppe Ruhr der Fachgruppe Steinkohlebergbau. 1938 ging er in den Ruhestand. Er lebte in Essen.

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Gerhard Schulz: Zwischen Demokratie und Diktatur. Verfassungspolitik und Reichsreform in der Weimarer Republik. Walter de Gruyter, Berlin 1963-92, Band 3, S. 558.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hans von Löwenstein zu Löwenstein — Hans Louis Ferdinand von Löwenstein zu Löwenstein (* 9. Januar 1874 in Hannover; † 14. Februar 1959 in Zürich) war ein deutscher Manager, Politiker der NSDAP und Reichstagsabgeordneter. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Anmerkungen …   Deutsch Wikipedia

  • Hans von und zu Loewenstein — Hans Louis Ferdinand von Löwenstein zu Löwenstein (* 9. Januar 1874 in Hannover; † 14. Februar 1959 in Zürich) war ein deutscher Manager, Politiker der NSDAP und Reichstagsabgeordneter. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Anmerkungen …   Deutsch Wikipedia

  • Hans von und zu Löwenstein — Hans Louis Ferdinand von Löwenstein zu Löwenstein (* 9. Januar 1874 in Hannover; † 14. Februar 1959 in Zürich) war ein deutscher Manager, Politiker der NSDAP und Reichstagsabgeordneter. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Anmerkungen …   Deutsch Wikipedia

  • Löwenstein (Begriffsklärung) — Löwenstein ist der Name folgender Orte: Löwenstein, Stadt im Landkreis Heilbronn in Baden Württemberg Lwowiec (deutsch Löwenstein), Dorf im Powiat Bartoszycki in der Wojewodschaft Ermland Masuren Koziniec (Ząbkowice Śląskie), Ort im Vorland des… …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Löwenstein — ist der Name folgender Personen: Hans Louis Ferdinand von Löwenstein zu Löwenstein (1874–1959), deutscher Politiker und Reichstagsabgeordneter Hans Otto Löwenstein (1881–1931), österreichischer Filmregisseur und produzent Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Von und zu — Der Adel (lat.: nobilitas, althochdeutsch: Abstammung, Geschlecht) ist eine in den meisten Ländern Europas untergegangene privilegierte Gesellschaftsschicht. In feudalen Ständeordnungen war sie die herrschende soziale Schicht (Stand), gegründet… …   Deutsch Wikipedia

  • Burg Löwenstein — Der Eigenname Löwenstein bzw. Loewenstein kommt wie nachfolgend aufgeführt vor: Inhaltsverzeichnis 1 Orte 2 Burgen und Schlösser 3 Territorium 4 Adelshäuser Württemberg 4.1 I. Löwenstein Dynastie …   Deutsch Wikipedia

  • Stammliste von Dänemark (Oldenburg) — mit den in der Wikipedia vertretenen Personen und wichtigen Zwischengliedern. Inhaltsverzeichnis 1 Von Dietrich von Oldenburg bis Christian III. (Dänemark und Norwegen) und Adolf I. (Schleswig Holstein Gottorf) 2 Von Christian III. (Dänema …   Deutsch Wikipedia

  • Stammtafel von Liechtenstein — Stammliste der Liechtensteiner mit den in der Wikipedia vertretenen Personen und wichtigen Zwischengliedern. Inhaltsverzeichnis 1 Von Dietrich von Liechtenstein bis Hartneid III. 2 Von Hartneid III. von Liechtenstein an 3 Von Hartmann II. von… …   Deutsch Wikipedia

  • Stammliste von Liechtenstein — Stammliste des Hauses Liechtenstein mit den in der Wikipedia vertretenen Personen und wichtigen Zwischengliedern. Inhaltsverzeichnis 1 Von Dietrich von Liechtenstein bis Hartneid III. 2 Von Hartneid III. von Liechtenstein an 3 Von Hartmann II.… …   Deutsch Wikipedia