Har Rai Ji


Har Rai Ji
Guru Har Rai ji. Gemälde von Amolak Singh

Guru Har Rai (Panjabi ਗੁਰੂ ਹਰਿ ਰਾਇ; * 16. Januar 1630 in Hoshiarpur; † 6. Oktober 1661 in Rupnagar) war der siebte Guru der Sikhs. Er trat dieses Amt am 8. März 1644 an.

Familie

Har Rai war der Sohn von Baba Gurdita und der Mata Nihal Kaur (auch bekannt als Mata Ananti Ji) und damit väterlicherseits der Enkel des sechsten Guru Har Gobind. 1697 heiratete er Mata Kishan Kaur (auch als Sulakhni bekannt), mit der er die Söhne Baba Ram Rai und Sri Har Krishan zeugte.

Leben

Einerseits folgte Har Rai der grundsätzlich pazifistischen Ausrichtung des Sikhismus. Zahlreiche Anekdoten überliefern etwa die Zerknirschung des Gurus, wenn er auch nur unabsichtlich Pflanzenzweige knickte. Andererseits führte Har Rai die militärischen Traditionen seines Großvaters Har Gobind fort und hielt permanent über 2.000 Mann unter Waffen. Er bereiste weite Teile Nordindiens und gründete dabei unter anderem 360 Missionsniederlassungen der Sikh (Manjis). Ein weiterer Schwerpunkt seines Wirkens war der Kampf gegen die Korruption.

Weblink


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Har Rai — ▪ Sikh Guru born 1630, Punjab, India died 1661, Punjab       seventh Sikh (Sikhism) Guru, whose administration marked a period of decline in the fortunes of the Sikh community. Unlike his grandfather, the great military Guru Hargobind, Har Rai… …   Universalium

  • Har Rai — Guru Har Rai ji. Gemälde von Amolak Singh Guru Har Rai (Panjabi ਗੁਰੂ ਹਰਿ ਰਾਇ; * 16. Januar 1630 in Hoshiarpur; † 6. Oktober 1661 in Rupnagar) war der siebte Guru der Sikhs. Er trat dieses Amt am 8. März 1644 an. Familie Har Rai war der Sohn von… …   Deutsch Wikipedia

  • Har Rai —    See Sikhism …   Encyclopedia of Hinduism

  • Guru Har Rai — ( pa. ਗੁਰੂ ਹਰਿ ਰਾਇ) (26 February 1630 6 October 1661) was the seventh of the Eleven Gurus of Sikhism and became Guru on 8 March1644 following in the footsteps of his grandfather, Guru Har Gobind, who was the sixth guru. Before he died, he… …   Wikipedia

  • Guru Har Rai — Gurû Har Rai Gurû Har Rai, peint par Amolak Singh. Gurû Har Rai est le septième des dix Gurûs du sikhisme du 8 mars 1644 à sa mort le 6 octobre 1661. Généralités Père : Baba Gurdita Ji Mère : Nihal Kaur Ji Date de n …   Wikipédia en Français

  • Gurû Har Rai — Gurû Har Rai, peint par Amolak Singh. Gurû Har Rai est le septième des dix Gurûs du sikhisme du 8 mars 1644 à sa mort le 6 octobre 1661. Généralités Père : Baba Gurdita Ji Mère : Nihal Kaur Ji Date de naissance : 16 janvier …   Wikipédia en Français

  • Guru Har Rai — ji. Gemälde von Amolak Singh Guru Har Rai (Panjabi ਗੁਰੂ ਹਰਿ ਰਾਇ; * 16. Januar 1630 in Hoshiarpur; † 6. Oktober 1661 in Rupnagar) war der siebte Guru der Sikhs. Er trat dieses Amt am 8. März 1644 an. Familie Har Rai war der Sohn von Baba Gurdita… …   Deutsch Wikipedia

  • Rai — Das Wort Rai bezeichnet eine algerische Popmusik, siehe Raï im islamischen Recht die Meinung des Richters, siehe Ra y ein thailändisches Flächenmaß, siehe Rai (Einheit) verschiedene ethnische Gruppen im östlichen Nepal, siehe Rai (Ethnie) die… …   Deutsch Wikipedia

  • RAI — Das Wort Rai bezeichnet eine algerische Popmusik, siehe Raï im islamischen Recht die Meinung des Richters, siehe Ra y ein thailändisches Flächenmaß, siehe Rai (Einheit) verschiedene ethnische Gruppen im östlichen Nepal, siehe Rai (Ethnie) die… …   Deutsch Wikipedia

  • Guru Har Krishan — ( pa. ਗੁਰੂ ਹਰਿ ਕ੍ਰਿਸ਼ਨ) (7 July, 1656 ndash; 30 March, 1664) was the eighth of the Eleven Gurus of Sikhism. He became Guru on 7 October 1661, succeeding his father, Guru Har Rai. Before Guru Har Krishan died, he nominated his granduncle, Guru… …   Wikipedia